Wie entferne ich Programmreste aus der Registry

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wann kommt dieses Fenster (Paragon Abfrage)? Noch bevor Windows anfängt zu booten oder während Windows bootet? Welches Windows?

Kommt es vorher, kann es sein, das sich das Programm in den Bootblock der Festplatte geschrieben hat. Ich nehme mal an, das eine eventuelle CD / DVD mit diesem Programm nicht im Laufwerk eingelegt ist. Ich kenne das Programm nicht und habe mal kurz gegoogelt, aber in der Richtung auf die schnelle nichts gefunden, ob der sich in den Bootblock schreibt.

Sehe später nochmal danach. Zwischenzeitlich kannst du mal das Programm neu installieren und wieder deinstallieren, denn den Eintrag, auch im Bootblock, sollte das Programm beim deinstallieren entfernen.

Wenn es installiert ist, mal nachsehen ob man irgendwo, in den Optionen / Einstellungen, auswählen kann, das es beim booten ausgeführt werden soll.

Man muss also erst wissen, ob es ein Eintrag in der Registry ist oder im Bootblock.

Ich hoffe doch, das Du eine eventuell erstellte Rettungs-CD aus dem DVD-Laufwerk entfernt hast. Sieh mal nach. Habe mal weiter gesucht und nichts gefunden ob der sich in den Bootblock der Festplatte schreibt.

Habe auch erfahren, das der sich normalerweise restlos inklusive Einträge entfernt beim deinstallieren. Notfalls würde ich mal an den Support schreiben bevor Du dir dein Windows "verbiegst":

http://www.paragon-software.com/de/db-index.html

0
@fasty2003

Erstmal an Alle: Bin bei meinen Kommentaren etwas durcheinander gekommen, kenne mich hier mit den Funktionen noch nicht so aus. Sorry. Deshalb noch mal kurz und knapp: Cleaning Tools haben nichts gebracht. So, nach allen Antworten scheint mir die von "fasty 2003" am viel versprechendsten. Deshalb nun hierzu: Programm war installiert, programm eigene Deinstallationsfunktion funktionierte nicht. Daher Deinstallation mit Revo Uninstaller. Danach Programm auf dem PC nicht mehr auffindbar. Aber kurz nach jedem PC-Start erscheint- noch vor dem Windows Symbol - die Aufforderung: "Press F6 to start Paragon Drive Back Up on Disk Recovery Envirodement". Mache ich nichts, verschwindet das Fenster und der PC fährt normal hoch. Drücke ich F6, erscheint ein Paragon-Fenster mit Eingabeaufforderungen. Natürlich ist bei dem ganzen Vorgang keine CD/DVD im Laufwerk. Hab das Programm nochmals installiert und programmeigenen Deinstaller versucht. Passierte gar nichts. Also wieder mit Revo Uninstaller deinstalliert. Ergebnis wie dargestellt. Allerdings habe ich mir jetzt nach der 2. Installation und vor der 2. Deinstallation gemerkt, dass zum Programm der Hinweis gegeben wird: C:/Windows/System 32/RunDll 32 (Hostprozess RunDll32). Habe in C:/Windows System 32 gesucht aber nicht gefunden. Statt dessen aber mehrere RunDll32-Einträge, die zum Installationsdatum passen würden. Trau mich aber nicht, die auf Verdacht zu löschen. Inzwischen bin ich verbissen, eine Lösung zu finden. Paragon-Support reagiert nicht, weil es sich um eine Computerbild-Freeversion handelt. In 3 Foren steht mein Problem. Bisher keine Lösung gefunden. Die MUSS es aber geben. Der Rest des Programms muss doch irgendwie vom PC zu bekommen sein! Gibt es doch gar nicht! Bin keine Anfängerin. Aber das ist eine echt harte Nuss.

0
@Avita

OK...nach dieser Beschreibung denke ich an den MBR (Master Boot Record), da es gleich am Anfang erscheint, bevor Windows anfängt zu booten. Den im XP neu zu schreiben ist einfach mit dem Befehl fixmbr möglich. Aber so wie ich verstanden habe ist es Vista. Da ist es etwas umständlicher. Aber eine genaue Anleitung gebe ich dir gleich mit dem Link. RunDll Dateien sind und können wichtig sein, daher nicht einfach löschen.

Eine Frechheit vom Hersteller nicht zu antworten, auch wenn nicht gekauft, die bringen es ja auch in den Umlauf. Wenn das jetzt nicht hilft mit dem MBR würde ich an die Computerbild schreiben, die hat es ja angeboten / empfohlen. Was die empfehlen, sollte man vorsichtig sein. Eher der C´t glauben als der Computerbild.

OK, folge genau den Anweisungen von Microsoft, dann klappt das schon, hier der Link:

http://support.microsoft.com/kb/927392/de

Schreibe, ob es geholfen hat.

0
@fasty2003

Shit...habe nicht genau hingesehen was da angegeben ist. Die schreiben das Du wie folgt eingibst:

  • bcdedit /export C:\BCD_Backup

  • c:

  • cd boot

  • attrib bcd -s -h -r

  • ren c:\boot\bcd bcd.old

  • bootrec /RebuildBcd

    Da fehlt fixmbr

Folge den Anweisungen dort und gebe wie folgt die Befehle so ein:

  • c:

  • cd boot

  • attrib bcd -s -h -r

  • ren c:\boot\bcd bcd.old

  • bootrec /RebuildBcd

  • bootrec /FixMbr

  • bootrec /FixBoot

    Hier wird erst der MBR gelöscht, sollte das nicht funktionieren, einfach mit dem nächsten Befehl fortfahren.

0
@fasty2003

Möchte noch nachtragen, dass Du Dich spürbar echt rein gehängt hast und Deine Antwort Dich als engagierten und guten PC-Kenner ausweist. Problem gelöst. Nochmals Dank.

0
@Avita

Gern geschehen. Wäre aber traurig wenn ich nach 30 Jahren Beruf und Hobby in dem Bereich kein "Kenner" wäre. Früher gab es sehr häufig Bootblockviren und es lag auf der Hand. Wenn es vor dem eigentlichen booten von Windows kommt, kann man es auch im Windows nicht beheben. Da hättest Du eventuell Windows "kaputt repariert" und neu installieren müssen.

Und...ich helfe gern und hänge mich immer rein, sonst brauche ich doch erst garnicht anfangen zu helfen. Es gibt keinen der alles weiß, auch ich nicht, aber da ist schon einiges an Wissen. Aber auch einiges nicht auf neuestem Stand. Ich bin Netzwerkadministrator und muss mich überwiegend dort immer weiter bilden, bezogen auf die Firma. Aber ich bekomme im Support viel mit und ist eben auch mein Hobby.

Es gibt hier auch noch suessf und music5one mit viel Kompetenz, wir ergänzen uns immer ganz gut, aber nicht abgesprochen ;)

Gibt viele Experten die ihr Wissen nicht gern preisgeben. Ich habe kein Problem damit.

Der beste Lohn ist für mich immer wenn geholfen werden konnte und derjenige sich freut, daher danke für die Rückmeldung.

0

Ja entweder Tools (such z.B. mal nach RegCleaner) oder du machst es selbst per Hand und weißt dann auch genau, was du gelöscht hast. Beim letzteren oder allgemein würde ich aber auf jeden Fall meine Registry erst sichern, bevor ich darin Dinge lösche, sicher ist sicher, da dies ein schwerer Eingriff in das System ist. Wie du die Registry sicherst, kannst du z.B. hier nachlesen: http://www.pcwissen.eu/registry-sichern-und-laden.html

Registry sichern ist zu spät. Ich suche die Lösung, das Programm jetzt RESTLOS zu entfernen. Tools wie CCleaner u.a. habe ich ausgeführt. Steht schon in meiner Frage.

0

Ich habe mich bisher immer davor gescheut, da selbst Hand anzulegen. Da hab ich immer TuneUp Utilities ran gelassen. Das säubert die Registry, die Platte und hat noch einige andere Funktionen.
Die Testversion davon ist für 30 Tage vollständig funktionsfähig. Danach kostets - aber zum mal ordentlich durchputzen reicht die Zeit ja allemal :D
http://www.tuneup.de/products/tuneup-utilities/

Tune Up 2009 habe ich auch vor Fragestellung laufen lassen. Brachte nichts.

0

also ich nutze schon seit einiger Zeit den CCleaner, um genau solche Probleme zu beheben.

Dort kannst du die Registry nach veralteten Verweise durchsuchen lassen und diese auch sicher entfernen:

http://www.ccleaner.de

Guck mal, hab doch in der Frage schon angegeben, dass ich das gemacht habe.

0

Es gibt zwei Registry Teile laut Vhs Seminar.

CCleaner reinigt nur in Win32 Ecke. Gute Hacker greifen den zweiten Teil an und kein kostenloses Schutzprogramm entdeckt den cleveren Angriff.

Es gibt unzählige Tools dafür. Ich selber bin aber nie ein Freund gewesen von solcher Software, die Dinge macht, die ich nicht im Griff habe. Ich habe daher immer selber Hand angelegt: Such die Registry nach den entsprechenden Begriffen durch (z.B. "Paragon" oder "Drive Backup") und lösche die Einträge manuell. Wenn es sog. LEGACY... Schlüssel sind (die bleiben v.a. gerne in der Registry stehen), dann musst du oft zuerst mit der rechten Maustaste drauf und unter Berechtigung den Schreibschutz rausnehmen, damit du sie löschen kannst.

Tools habe ich alle gängigen laufen lassen, steht in meiner Frage. Msconfig und regedit brachte keine Hinweise auf das Programm. Was LEGACY...Schlüssel sind, weiss ich nicht. Wenn Du es für hilfreich hälst, wäre ich für weitere Erklärung (wie finde und lösche ich die ohne Gefahr, mir alles zu vergurken?).

0

sieh mal in der boot.ini nach, ob dort noch ein entsprechender Eintrag vorhanden ist und lösche diesen. Du kannst auch bei msconfig mal den Systemstart und die Dienste durchsuchen. Wenn es dort "verdächtige" Einträge gibt, dann aus dem Systemstart entfernen bzw den Dienst deaktivieren.

Ooops? Kann es - milde ausgedrückt - sein, dass du da was verwechselst?

Im Boot.ini wird nur festgelegt, von wo das (bzw. mit welchem) Betriebssystem gestartet wird. Das hat noch gar nicht mal gross was mit Windows selber zu tun. Bastle bloss nichts daran herum, sonst kann es schnell passieren, dass dein PC nicht mehr startet :-) PS: Seit Windows Vista gibt es die alte Boot.ini eh nicht mehr. Mehr darüber siehe Google...

0
@suessf

z. B. TuneUp legt in der boot.ini Einträge ab um auf die BackUp dieses Programms zuzugreifen, ehe Windows gestartet wird. (XP)

0
@suessf

Nicht nur TuneUP, es gibt auch Bootmanager die sich dann dort eintragen. Das ist nicht so falsch da mal nachzusehen, snappen und hier erst posten (einfügen) was genau da steht, nicht einfach etwas entfernen wenn man nicht weiß, was man da tut.

0

Frage steht in Rubrik Vista. Vista hat kein boot.ini.

0

Im Systemstart und unter Dienste ist nichts zu finden, was auf das Programm hinweist.

0

Unter msconfig und regedit ist nichts zu finden, was auf das Programm hinweist.

0

Deinstalliere deine Programme am besten mit "RevoUninstaller" dieser löscht alle noch vorhandenen Daten/Einträge, ist wirklich super.

Hab mit Revo Uninstaller deinstalliert. Steht schon in meiner Frage.

0

TuneUp Utilities benutze ich auch immer, um die ganzen Reste aus dem System zu putzen.
Kostet nicht die Welt und kann sehr viel - auch den Bootvorgang beschleunigen (Bootpartition defragmentieren) und Windows fürs Auge aufbessern. Ganz große Empfehlung!
LG
Petra

Tune Up 2009 hat nichts gebracht.

0

Sei vorsichtig mit dem empfehlen von TuneUp. TuneUp ist nicht 100% verlässlich. Ist schon vorgekommen das TuneUp das System kaputt repariert hat. Bei allen ähnlichen Programmen die alles können, muss man vorsichtig sein, besonders wenn die an der Registry Änderungen vornehmen. Z.B. hatte ein Kunde auch TuneUp eingesetzt, alle Icons auf dem Desktop sahen gleich plötzlich aus und starteten immer das gleiche Programm, egal auf welches Icon er klickte. Die ganzen Verknüpfungen waren falsch gesetzt / geändert worden. Wie TuneUp das geschafft hat kann ich nicht sagen, aber so etwas darf nicht passieren. Er sagte mir, das er alles mit TuneUP durchgegangen ist. Möglich das es einige Bugs hatte und noch hat die mit neueren Versionen behoben sind, aber würde mich nicht voll darauf verlassen.

Meine Empfehlung ist CCleaner, der entfernt wirklich nur "Müll", auch in der Registry. Fürs Defrag das von O&O, beim Defrag ist es aber nicht so kritisch. Der Revo Uninstaller ist auch mit das beste dieser Art.

0

Was möchtest Du wissen?