Das kann nicht eindeutig beantwortet werden. Manche Recovery Partitionen sind völlig normale und auch vom Windows her zugängliche Partitionen -> solche kannst du anstandslos mit jedem Imageing-Programm (wie z.B. Acronis) sichern und wiederherstellen. Andere Recovery Partitionen sind von einem speziellen Mechanismus des BIOS abhängig -> diese können normalerweise mit der F11-Taste beim Booten angesprochen werden und so das ursprüngliche System wieder frisch installiert werden. Diese Partitionen sind "spezielle, versteckte" Partitionen und hängen oft von Faktoren wie z.B. einer ganz bestimmten Zylinder-Position auf der Festplatte ab. Dann hast du mit einer anderen (nicht gleich grossen) Festplatte normalerweise verspielt.

...zur Antwort

Geh mal auf die Intel-Homepage, dort findest du einen "Treiber-Check", durch den du mal deinen Computer durchlassen kannst. Dort bekommst du Updates (bis hin zu Firmware von Controllern oder Festplatten), die dir kein Windows-Update und auch kein NVIDIA Treiber-Update liefert.

Schau auch mal beim Hersteller des Motherboards nach, ob's nicht vielleicht schon ein neues BIOS gibt - auch oder gerade weil das Teil noch sehr neu ist, können solche Updates in sehr kurzen Sequenzen folgen.

...zur Antwort

Viele externe Platten sind mit FAT32 formatiert, dafür ist die max. Filegrösse 4 GB. Die Platte muss mit NFTS formatiert werden, um grössere Files hantieren zu können.

...zur Antwort

Du wählst beim Format -> Zahlenformat -> "Benutzerdefiniert" aus und gibst dort bei Typ "00000" (ohne Anführungszeichen) ein. Dann siehst du auch gleich unter Beispiel, dass z.B. eine Zahl 125 nun als 00125 angezeigt wird. Die Anzahl der Nullen entscheidet -> es wird einfach vorne mit so vielen Nullen aufgefüllt.

...zur Antwort