Kann man die Recovery Partition von einem Notebook auf eine neue Festplatte übertragen?

2 Antworten

Wenn Du ein neue Festplatte einbaust, kannst Du Deine jetzige Festplatte auf die neue klonen. Z.B. mit dem kostenlosen Clonezilla. Dabei wird Deine jetzige Festplatte 1:1 kopiert. Also mit der Recovery-Partition. Trotzdem ist die Recovery-Partition sehr empfindlich. Es ist deshalb ausnahmslos zu raten, sie auf DVD zu brennen. Dann hat man im schlimmsten Fall immer noch eine bootfähige DVD (meist sind es 2, Reihenfolge genau beschriften, die ist wichtig), um den Auslieferungszustand wieder herstellen zu können. Auf das Brennen dieser DVDs zu verzichten ist immer leichtsinnig.

Das kann nicht eindeutig beantwortet werden. Manche Recovery Partitionen sind völlig normale und auch vom Windows her zugängliche Partitionen -> solche kannst du anstandslos mit jedem Imageing-Programm (wie z.B. Acronis) sichern und wiederherstellen. Andere Recovery Partitionen sind von einem speziellen Mechanismus des BIOS abhängig -> diese können normalerweise mit der F11-Taste beim Booten angesprochen werden und so das ursprüngliche System wieder frisch installiert werden. Diese Partitionen sind "spezielle, versteckte" Partitionen und hängen oft von Faktoren wie z.B. einer ganz bestimmten Zylinder-Position auf der Festplatte ab. Dann hast du mit einer anderen (nicht gleich grossen) Festplatte normalerweise verspielt.

Vor 3 Monaten geübt, die geschützte Partition mit Acronis von einer 250 GB Platte auf eine 1 TB Platte per Image verschoben und das ohne Probleme.

0

Was möchtest Du wissen?