Seit Jahren gibt es das sogenannte SMART oder S.M.A.R.T., Gib bei Google mal festplatte smart auslesen ein. Da findest Du Tools, mit denen Du die Parameter der Platte auslesen kannst und siehst, ob sich da etwas ankündigt.

Du kannst auch das Programm everest nehmen. Dort auf Datenträger -> S.M.A.R.T.. Der zeigt dir auch etwaige Fehler an. Everest home ist kostenlos aber älter. Sollte es nicht alles richtig anzeigen oder nichts, dann die Ultimate googeln und downloaden. Die läuft 30 Tage, reicht ja um zu sehen.

http://www.chip.de/downloads/Everest-Home-Edition_13012871.html

Damit siehst Du auch die Temperaturen, unter anderem auch die der Festplatten. Eventuell zu warm geworden? Auch Platten sollte man kühlen wenn die so um die, ich sag mal, 50° Celsius warm werden. Je weniger desto langlebiger. Bei mir hat keine mehr als 32° Celsius. Die Sensoren findest Du im Everest, oben auf Computer klicken.

Wenn man einen Front-Lüfter im Gehäuse hat, dort in den Luftstrom bauen, sind ja meist die Einschübe dort. Oder auch spezielle Festplattenkühler gibt es, werden dann von unten darunter geschraubt.

...zur Antwort

Würde dir auch Windows 7 empfehlen. Es ist auch schneller als das Vista. Wenn Du davon bootest, kannst Du deine Festplatte formatieren, da, wo die Auswahl kommt, auf welche Platte / Partition installiert werden soll. Bei der Windows 7 Installation die komplette Festplatte mit allen Partitionen löschen und danach eine oder mehrere neue Partitionen einrichten (wie man möchte, für Win7 sollten aber 100GB übrig sein, C:). Wenn Du die Option unter "erweitert" bei der Datenträgerauswahl nicht findest, um die Partitionen zu löschen, folgendes:

Für Linux muss ja auch unter anderem eine Partition für die Auslagerung (Swap Partition) erstellt werden, die auch vorhanden ist.

Besser das Linux-Betriebssystem verwenden und die Partitionen manuell löschen. Dann mit eingelegter Windows-DVD neu booten. Die Windows-kompatible Partition kann automatisch während der Installation von Windows 7 erstellt werden, oder auch eben meanuell wenn die noch geteilt / partitioniert werden soll.

...zur Antwort

Es gibt gute 100Hz Fernseher und auch schlechte. Zwischen einem guten 100Hz und einem mit 200Hz sehe ich kaum einen Unterschied und das meinen viele. Auch schon in Tests gelesen. Es soll ja dadurch bei schnellen Bewegungen die Artefaktbildung verhindert werden,ich habe aber keine. Mein Schwager hat einen 200Hz Panasonic ich einen 100Hz Toshiba. Haben wir mal nebeneinander gestellt, selbst bei schnellen Bewegungen kaum ein Unterschied zu sehen. Ich schreibe kaum, weil ich meine, das bei dem 200Hz bei schnellen Actionszenen ein etwas schärferes Bild war.

Ich sag mal, keiner braucht es, alle machen mit.

Außerdem gibt es keine LED-TV´s. Das sind LCD die keine Leuchtstoffröhre mehr haben (für die Hintergrundbeleuchtung) sondern LED´s (z.B. LED-Backlight). Daher auch schön Flach. Aber bei LED würde ich noch etwas warten oder genau informieren. Einige haben noch Probleme damit, je nach Modell.

Übrigens gibt es auch 600Hz. Hier mal eine gute Erklärung zu den Frequenzen bei den TV´s.

http://www.tvfacts.de/artikel/718-ratgeber-hertz-100hz-200hz-600hz-sinnvoll.html

...zur Antwort

Der Engpass bei dir ist nicht der Arbeitsspeicher. Auch der i5 Prozessor bietet eine sehr gute Leistung. Die Grafikkarte und das Netzteil passt nicht so gut zu diesem System. statt mehr Speicher solltest du auf eine bessere Grafikkarte sparen. Die Radeon 5xxx Serie zeichnet sich durch geringen Stromverbrauch im Vergleich zur Leistung aus. Eine HD 5850 (ca. 190 Euro) oder besser eine HD 5870 (ca. 250 Euro) wäre sehr gut.

Wenn dein Freund wirklich eine noch schlechtere und keine Probleme hat, könnte es sein das deine Grafikkarte zu heiß wird (dreht sich der Lüfter?), neueste Treiber installieren und selbstverständlich das Netzteil. Auch daran würde ich denken dieses zu tauschen, schon deshalb, wenn Du mal eine gute Grafikkarte einbauen willst.

500 Watt muss nicht bedeuten das es auch "echte" 500 Watt sind. Angegeben wird die Leistungsaufnahme, da kommt es auf die Effizienz an, wieviel "hinten" heraus kommt. Bei z.B. BeQuiet liegt das über 80%. Auch die Ampere-Leistung (Strom) auf der 12V Leitung ist wichtig. 22 Ampere sollten es für schnelle Grafikkarten mind. sein.

Hier gibt es eine Netzteilberechnung, teste es mal:

http://www.be-quiet.net/be-quiet.net/index.php?StoryID=44&websiteLang=de

...zur Antwort

Ich nehme an, das Du die Software der Fritz Box installiert hast. Die braucht man nicht. Die Fritz Box sollte als Router eingestellt sein nicht als DSL Modem.

Deinstalliere die Software, sollte der Rechner per USB Kabel an die Fritz Box angeschlossen sein, auch das entfernen. Nur das Netzwerkkabel an den Router anschliessen.

Auf die Fritz Box kommst du, wenn der Browser (Internet Explorer, Firefox u.s.w.) gestartet wird und oben fritz.box eingetragen wird (mit dem Punkt). Oder die IP Adresse der Fritz Box. Also dort, wo man die Internetseite einträgt, die man besuchen will. So kannst Du auch Einstellungen vornehmen, ohne die Software.

Ich nehme mal an, das die Zugangsdaten in die Fritz Box eingetragen sind und diese als Router läuft. Dann sollte alles funktionieren.

Der Router "kümmert" sich um das Internet und vergibt an deinen PC automatisch eine IP Adresse. Somit ist das Netzwerk hergestellt.

...zur Antwort

Schwierig....wie noobybubi schon geschrieben hat. Kommt auch auf die Höhe des Preises und die Laufzeit an. Vielleicht mal beim Mediamarkt, Saturn oder ähnlich versuchen. Auch kleinere Fachgeschäfte wenn man z.B. die erste gedachte Rate gleich mitbringt. Nicht jeder fragt bei, ich sag mal 600 Euro und vielleicht 100 Euro je Monat (also halbes Jahr Laufzeit), bei der Schufa nach, das gilt auch für die Großen.

Aber, im Internet bei den Versandhäusern (wie z.B. Quelle) hat man eigentlich gute Chancen. Da muss man aber bedenken, das diese Preise bei z.B. Computern höher sein können als aktuell auf dem Markt. Vergleichen mit z.B. amazon.de.

...zur Antwort

Linux ist immer kostenlos und natürlich auch legal. Das was Geld kostet ist, wenn du von einem Distributor (Ubuntu, Suse u.s.w.) die DVD´s und das umfangreiche Buch dazu bestellst. Linux etwas anzupassen und eine Auswahl aus fast unendlich verfügbaren kostenlosen Programmen / Tools zusammenzustellen kostet Geld, nicht das Linux selbst.

Auch das Open Office (unter vielen anderen Programmen für Linux) ist kostenlos und gibt es auch für Linux, falls Du eine Bürosoftware suchst die Textverarbeitung, Tabellen-Kalkulation, Präsentations-Software, Zeichenprogramm, Datenbank-Verwaltung und Formel-Editor beherrscht. Ein gutes kostenloses Bildbearbeitungsprogramm wäre Gimp.

...zur Antwort

Eine Fla ist eine bearbeitbare Flash Datei die du verändern/anpassen kannst. Z.B. mit Adobe Flash. Aber ohne viel lernen wirst Du damit keine guten Ergebnisse erzielen und verzweifelst schnell. Gut sind Video2Brains zum lernen.

Wenn die fertig ist, kannst du die dann als FLV oder SWF Datei speichern. In Flash bei den Voreinstellungen für Veröffentlichen anklicken was noch gespeichert werden soll. Mit F12 ertmal die erstellte Fla / Animation ansehen, dabei wird die SWF automatisch gespeichert.

SWF und FLV sind nicht mehr bearbeitbar, also immer die Fla davon behalten. Es gibt SWF Decompiler und machen wieder eine Fla draus, aber vieles durcheinander gewürfelt, meistens bei aufwändigen Flash Dateien.

...zur Antwort

Auch ich schließe mich da an, es gibt keine Saison für Computer. Würde nicht gerade vor Weihnachten kaufen ;). Das gilt aber für vieles. Da der Preisverfall bei Computern und deren Komponennten teilweise sehr hoch ist, kannst Du sparen, wenn es nicht das neueste sein muss. Es gibt auch leistungsfähige Rechner, die etwas "älter" sind, aber einiges günstiger. Zum Beispiel die 4 Kerner von AMD. AMD Phenom II X2 555 Black Edition, ein 2 Kerner mit abgeschalteten weiteren 2 Kernen. Bei den meisten kann man mit dem richtigen Motherboard alle 4 Kerne freischalten und hat dann einen schnellen 3,2 GHZ 4 Kern Prozessor für ca. 80 Euro. Board von z.B. Asus. Google mal nach diesem Prozessor, der sich auch noch gut übertakten lässt. Meiner läuft auf 4 x 3,5 GHZ mit gutem CPU-Kühler. Ist aber auch ohne Übertaktung schnell.

Von Intel mit gutem Preis/Leistungsverhältnis ist der i5. Der i7 ist zwar etwas schneller, aber auch teurer. Und für das etwas mehr an Leistung ist der Preisunterschied zu hoch.

Es kommt eben drauf an, was man ausgeben und was man damit anfangen will. Will man sparen und trotzdem gute Leistung haben, als Grafikkarte eine ATI 5770. Hatte noch kein Spiel was ruckelte. Für Extremgamer wäre eine ab 58xx besser.

An einem guten und ausreichenden Netzteil sollte man nicht sparen, so ab 550 bis 650 oder 700 Watt, je nach Ausstattung des Rechners. AMD braucht etwas mehr Leistung als Intel, das meiste braucht die Grafikkarte unter Vollast. Ich komme z.B. mit 550 Watt klar. Aber wichtig ist die Ampereleistung bei 12 V, so ab 22 ampere sollten es sein.

Bei einem Netzteil von z.B. BeQuiet brauchst darüber keine Gedanken verlieren. Das sind gute Netzteile.

Du siehst, es gibt keine Saison ;)...nur, das man sich schlau macht bevor man kauft und nicht das neueste kaufen. Und manchmal zwischendurch gibts ja hier und da mal Angebote, die man aber unter die Lupe nehmen sollte was da so drin ist.

...zur Antwort

Nein, wie reschif schon angemerkt hat. Du kannst es stark vergrößern und genau hinsehen. Aber wenn es ein Experte mit z.B. Photoshop pixelgenau manipuliert hat, wird es nicht mehr feststellbar sein. Um gute Manipulationen zu erkennen, sind auch einige Kenntnisse nötig, was und wie man so alles manipulieren kann. Adobe Photoshop bietet sehr viel ;), habe gerade 4 Wochen Expertenlehrgang (nur Photoshop) hinter mir. Insgesamt 8 Monate Web Developer Weiterbildung (Web Entwickler). Adobe Photoshop (mit vielen Plugins) halte ich für das beste Bildbearbeitungsprogramm überhaupt.

...zur Antwort

Das kann viele Ursachen haben.Man sollte sich auskennen wenn man einen Pc selbst baut, hoffe Du hast sorgfältig gearbeitet. Auch das Netzteil muss die Leistung bringen die der PC verlangt.

Die meisten neuen Grafikkarten haben einen zusätzlichen Stromanschluss, drauf geachtet? Höchstwahrscheinlich hat dein Board auch noch einen 4 poligen Stromanschluss, ist der auch angeschlossen?

Ist der lautlos oder gibt der Pieptöne von sich? Wenn ja, wie oft und wie schnell? Welches Bios ist es dann, ami oder award oder ein anderes wie Phoenix? Das ist wichtig wegen dem Piepcode.

...zur Antwort

Das einer bei Google "gelistet" und bei Geizhals gut bewertet ist, heißt noch lange nicht das derjenige seriös ist.

Man sollte einiges grundsätzlich beachten. Ist jemand ungewöhnlich billig, müssen die Alarmglocken läuten und Verstand einschalten. Nach Erfahrungen anderer suchen, wie hier gerade und bei Google die Firma und den Shop eingeben gefolgt von Wörtern wie z.B. Betrug, Ärger,Probleme, Insolvenz, nicht alle auf einmal, nacheinander. Etwas Arbeit, aber wenn man sicher gehen will. Vorraussetzung dabei, das andere auf die Nase gefallen sind und es im Internet geschrieben haben.

Dann auch immer im Impressum/Kontakt nachsehen, bei "Firmenformen" wie LTD (Limited) generell vorsicht. Niemals Vorkasse. Vorsicht bei Firmen aus dem Ausland.Immer Nachnahme und bei Lieferung sofort nachsehen umd es nicht anzunehmen wenn es Probleme gibt. Ich habe dann immer ein Paket Klebeband dabei um es gleich wieder verschliessen zu können ;).

Eventuell lieber etwas mehr bezahlen bei bekannten und zuverlässigen Shops wie Amazon oder Alternate.de (rund um den Computer). Manchmal haben die auch Angebote, die auch sehr günstig sind.....muss man eben vergleichen. Und den gesunden Menschenverstand einschalten, nicht die Gier siegen lassen.

Die USt-IdNr (Umsatzsteuer ID Nummer) prüfen lassen ob diese gültig und nicht erfunden ist. Z.B. hier: http://ust-idnr.eu/userdata/cms/1001/ust-idnr_gueltigkeit_pruefen.asp

Gebe bei Google firefox flagfox ein. Ein Addon für Firefox. Bei jeder Seite die Du aufrufst wird rechts daneben angezeigt, in welchem Land der Server steht.

Ein 100% Schutz ist das auch nicht, aber man ist erheblich sicherer unterwegs.

Dieser scheint aber OK zu sein, den Du angegeben hast. Wie geschrieben, kann man bei jedem Pech haben. Ist schon mehr als 1 mal vorgekommen das ein Händler immer "seriös" war und plötzlich das Gegenteil draus geworden ist. Auch so einer kann Pleite gehen und vielleicht noch versuchen mit Betrügereien Geld zu machen oder man bestellt während einer insolvenz ist. Dann schluckt das Geld der Insolvenzverwalter, auch schon öfter vorgekommen.

Will dir hier jetzt nicht das Online-Shopping vermiesen, aber mach die Augen auf.

...zur Antwort

Es gibt ein Tool für Web Entwickler welches Du nutzen kannst. Es ist ein Addon für Firefox. Wenn es installiert ist, hast Du eine Menge Funktionen. Z.B. werden immer oben rechts Fehler auf der besuchten Seite angezeigt und ein umfangreiches Menu.

Um zu sehen was Du möchtest, oben auf Informationen und dann unten auf Link Informationen. Oder auch im Quelltext. Dieses bei jeder Seite (Unterseite) der gewünschten Webseite. Jede aufrufen und nachsehen.

Im Quelltext bedeutet z.B. das: <link rel="stylesheet" type="text/css" media="screen" href="/css/marketingbranding, das die Datei so zu finden ist: w w w.computerfrage.net/css/marketingbranding. Oder src="/images/cf/logo.gif. Immer die Url davor schreiben, w w w.computerfrage.net/images/cf/logo.gif , so würdest Du das logo.gif bekommen z.B.

Das Addon gibt es hier: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/60/

Die Ordnerstruktur musst Du dir dann zusammensuchen. Die komplette Struktur eines Webservers, wie die anderen schon geschrieben haben, wohl nicht. Aber einiges bekommt man so heraus.

Musste Lücken zwischen den w w w lassen, wird hier als Spam erkannt bei mehr als einem Link....das nervt.

...zur Antwort

Für ein Netzwerk brauchst Du keine Software. Also...wenn Du einen Router hast, bekommt jeder angeschlossene PC eine IP-Adresse zugewiesen von dem Router, egal ob per Kabel oder Wlan. Dann muss nur noch die Arbeitsgruppe bei allen gleich sein (z.B. Arbeitsgruppe oder Workgroup), also gleicher Name, der Computername bei jedem unterschiedlich.

Falls der Router nur einen Netzwerkanschluss hat und nicht alle per Wlan eingebunden werden können, dann brauchst du einen sogenannten Switch mit 4 oder mehr Anschlüssen. Den kannst Du einfach an den Router anschliessen und die Rechner per Kabel dann an die freien Ports des Switches.

Wenn Du keinen Router hast, hier posten. Dann schreibe ich dir, wie Du das mit einem Switch alleine einrichten kannst.

Ein 4-fach Switch liegt bei ca. 20 Euro.

...zur Antwort

Incredimail ist nur mit Werbung kostenlos. Wer die Werbung nicht will, muss es kaufen. Und damit verdient der Unternehmer dieser Software. Entweder mit der Werbung oder am Kaufpreis.

Und warum sollte es nicht gut oder seriös sein. Ich setze es seit Jahren ein. Klar hat es einige Gimmicks wie Smilies, Hintergründe und auch einfügbare Sounds. Was aber für mich wichtig bei diesem Programm ist, man kann auf dem Emal Server nachsehen was für Mails dort liegen, bevor man sich die auf den Rechner holt. Außerdem hatte ich viel mit Ebay zu tun. Bei Incredimail kann ich verschiedene vorgefertigte Mails über die Signatur erstellen. So brauche ich die entsprechenden nur auszuwählen und gegebenfalls etwas anpassen, fertig. Für z.B. Ebay mit viel Email Verkehr eine Erleichterung.

Es gibt noch einige andere Funktionen die gegenüber Outlook oder Outlook Express besser sind. Auch ist es sicherer als Outlook was die Anhänge an Emails angeht. Auch das sichern und wieder einspielen gesicherter Daten inklusiver aller Einstellungen / Kontakte ist einfach. Daher verstehe ich auch die Aussage nicht, das es nicht seriös oder professionell sein soll.

Da mich die Werbung stört, habe ich es gekauft.

...zur Antwort

Was die Qualität angeht, schließe ich mich meinen Vorrednern mit Samsung, Western Digital und Maxtor an.

Bei Serial Ata musst Du drauf achten, welcher auf deinem Motherboard verbaut ist. Das ursprüngliche Serial Ata hat eine Datenübertragung von max. 150 MB/s, dann folgte Serial Ata II mit 300 MB/s. Gibt fast nur noch Serial Ata II mit 300 MB/s. Als Serial Ata II kam sollten die Platten abwärts kompatibel sein, gab aber trotzdem hier und da je nach Motherboard und Bios Version Probleme. Solltest Du ein altes Board haben welches ein paar Jahre alt ist, könnte es Probleme mit 300MB/s (Serial ATA II) geben, eventuell hilft dann da ein Bios Update. Ein Bios Update sollte aber von einem gemacht werden, der sich damit auskennt.

Ansonsten müsste eine Serial ATA II (300MB/s) bei dir funktionieren.

Seit ca. 2007/2008 gibt es Serial ATA 3.0 mit 600MB/s, so eine würde ich dir nicht empfehlen wenn Du so einen Controller nicht hast.

Die angegebenen Geschwindigkeiten ist nur der mögliche Datendurchsatz, so viel ich weiß, gibt es keine Festplatte die das derzeit schafft, falls Du daran denkst die so einen Controller zuzulegen.

Eine Platte sollte schon 7200 U/min. haben. Es gibt schnellere mit 10.000 U/min. (Western Digital Raptor). Aber die müssen gut gekühlt werden und sind auch erheblich teurer. Eine mit 7200 U/min. sollte aber auch wenigstens im Luftstrom eines Gehäuselüfters liegen oder mit separater Kühlung um eine maximale Lebensdauer zu erreichen. Auf keinen Fall aber zu dicht mit einer anderen zusammen einbauen, besser ein Schacht dazwischen frei lassen.

Dann ist auch der Cache wichtig falls Du viel mit Videobarbeitung machen willst.

Als Händler kann ich die nur www.alternate.de empfehlen. Zuverlässig, schnell und auch gut bei Reklamationen.

Siehe dort mal oben unter Hardware, dann links Laufwerke u.s.w.. Dort sind alle Festplatten mit den wichtigen Angaben sehr übersichtlich. Dort klick auch mal auf die Bewertungen der Nutzer über die eine oder andere Festplatte. Dann siehst Du ob damit irgendwelche Probleme zu erwarten sind oder wie zufrieden die User sind damit.

...zur Antwort

Das hört sich wirklich danach an, das sich ein Schaden ankündigt. Habe das in der Vergangenheit schon oft gehabt. In der Regel wird es häufiger werden bis die Platte garnicht mehr erkannt wird. Daher bleibt der Bildschirm auch Schwarz, weil die Platte dann nicht mehr erkannt wird oder nicht gebootet werden kann.

Auf jeden Fall so schnell wie möglich deine Daten sichern, externe Festplatte, USB Stick oder DVD.

Du kannst mit dem Tool Everest mal nachsehen ob bei der Smart-Abfrage etwas angezeigt wird, wenn deine Festplatte das unterstützt.

Everest Ultimate kostet zwar, läuft aber erstmal 30 Tage, zum testen reicht es. Die Home wäre kostenlos, kommt aber oft mit neuer Hardware nicht klar (googeln nach everest home download).

http://www.chip.de/downloads/Everest-Ultimate-Edition_15036759.html

Wenn gestartet, auf der linken Seiten im Menü auf Datenträger und darunter auf S.M.A.R.T. Da sollte dann wenn alles OK ist überall "keine Fehler" und "Wert ist normal" stehen. Aber auch wenn alles auf OK steht, kann die Mechanik einen Defekt haben.

Also besser Daten sichern.

In seltenen Fällen kann es auch das Netzteil sein, das auf den 12V oder 5V Leitungen Aussetzer sind. Eventuell da mal einen Stromanschluss von einem anderen Strang anschließen oder den vom DVD Brenner / Laufwerk, wenn es nicht der gleiche Strang ist.

Außerdem sollte man sich aber beherrschen und nicht dagegen treten! Besser Du nimmst dann ein Kissen vorm Kopf und rennst damit ein paar Mal gegen die Wand oder gehst nach draußen und schreist ein paar Mal ;-)

...zur Antwort

Ich mach das immer anders herum. Nicht alles kopieren und später im Word den "Müll" löschen, sondern nur das markieren und kopieren, was ich haben möchte. Bei Tabellen muss man eh die ganze Tabelle markieren wenn die übernommen werden soll. Das geht ziemlich schnell wenn Word im Hintergrund mit läuft.

Genauso schnell als wenn ich die Druckvorschau bearbeiten könnte, wenn nicht sogar schneller.

...zur Antwort

So etwas ist mir unbekannt. Bei einem defekten Akku schon mal vorgekommen oder ein hochfrequentes piepen vom Netzteil. Aber auch im ausgeschaltetem Zustand noch nicht wen das Netzteil ohne Strom ist.

Piept das auch, wenn das Netzteil angeschlossen ist oder auch ohne ?

...zur Antwort

Das scheint irgendein Fehler zu sein. Man kann immer den Verkäufer kontaktieren, auch vor dem Kauf. Das Angebot nochmal aufrufen, oben rechts unter dem Namen "Frage stellen". Mal auch irgendein anderes Angebot mit einem anderen Verkäufer aufrufen, ist es da auch nicht möglich?

Versuche es mal mit einem anderen Browser wie z.B. Opera oder Firefox.

Ist es ein gewerblicher Verkäufer? Eigentlich ist das bei einem guten Verkäufer selbstverständlich, das man nach dem Kauf per Mail eine Bestätigung mit allen Daten wie Gesamtpreis und Überweisungsbetrag bekommt.

Weiter sollte im Angebotstext angegeben sein, wie unter anderem Mehrfachbestellungen gehandhabt werden. Vielleicht hast Du da was übersehen?

Außerdem kannst Du unmittelbar nach einem Kauf, wenn Du auf jetzt bezahlen klickst, eine Nachricht / Hinweis dazu schreiben, dort wo dir der Preis und das Porto angezeigt wird. Da könntest Du dann schreiben, das Du noch dieses oder jenes dazu bestellt hast und es zu einer Sendung zusammen gefasst werden soll.

Weiter, wenn es ein gewerblicher ist, hat der in jedem Angebot ein Impressum anzugeben (gesetzlich vorgeschrieben), über das Du die Telefonnummer herausbekommst, notfalls auch anrufen.

...zur Antwort