Wie behebe ich den blue screen 'video_tdr_failure: atikmdag.sys' unter Win10?

2 Antworten

ATI Grafikkarten sind uralt und AMD bietet vermutlich keinen Windows 10 Treiber dafür an.

Das heißt auch für dich:

 - (Laptop, Treiber, Windows 10)

Das ist nicht unwahrscheinlich.

Allerdings sprechen bei mir zwei Dinge dagegen:

1) Bis vor 3-4 Monaten hatte ich keinen blue screen und Windows 10 habe ich seit 1,5 Jahren. 

2) Auf der Seitevon AMD wurde speziell für meine Karte ein Treiber bzw. eine Software für den/mit dem Treiber vorgelegt, eben MD Treiber Radeon Software Crimson ReLive Edition für Windows 10 (64 Bit).

0

Inzwischen:

Ich habe ja eigentlich switchable graphics, d. h. zwei Grafikkarten.

Nun habe ich im abgesicherten Modus jeweils den Treiber nur einer Grafikkarte deinstalliert, um zu schauen, ob der PC mit einem der beiden Treibern anläuft. In der Tat: 

  • Allein mit dem Treiber der Intel(R) HD Graphics gibt es Probleme, bis hin zum blue screen. 
  • Belasse ich nur der Treiber der ATI Radeon Mobility HD 5470, dann lädt er jedes mal einwandfrei hoch.  
0

Danke.

3 kann ich nachvollziehen. Allerdings existiert bei mir weder ein ATI-Ordner noch die geforderte *.sy_-Datei. Es heißt in der Anleitung unter 3.3.:

3) Go to ATI directory (Usually in C:\ATI) and find the file atikmdag.sy_.
0

Inzwischen:

Ich habe ja eigentlich switchable graphics, d. h. zwei Grafikkarten.

Nun habe ich im abgesicherten Modus jeweils den Treiber nur einer Grafikkarte deinstalliert, um zu schauen, ob der PC mit einem der beiden Treibern anläuft. In der Tat: 

  • Allein mit dem Treiber der Intel(R) HD Graphics gibt es Probleme, bis hin zum blue screen. 
  • Belasse ich nur der Treiber der ATI Radeon Mobility HD 5470, dann lädt er jedes mal einwandfrei hoch.
0

Nr. 4: Die Treiber für die beiden Grakas werden als die aktuellsten erkannt.

0
@Olivenbaum2013

1. Intel Turbo Boost deaktivieren

2. BIOS/UEFI-Updates einspielen, falls vorhanden

3. Älteren Treiber ausprobieren

4. Kontakt mit dem Kundeservice des Herstellers aufnehmen

0

ATI Radeon 3000 graphics, mit AMD Prozessor verbaut, keine Upgrades möglich?

Also, ich habe vor kurzem von einem bekannten, einen getunten Computer bekommen, so hieß es jedenfalls. Nun, als ich auf diesem ein Spiel (Overwatch) spielen wollte, hieß es das kein kompatibler Treiber gefunden worden sei. Durch eben dieses "Tuning", habe ich Bauteile von vielen verschiedenen Firmen verbaut. Der Prozessor ist ein AMD Sepmrom(tm) 140 Processor. Die Grafikkarte eine ATI Radeon 3000 graphics. Nun ist mein Problem, das ich weder dei ATI Radeon Grafikkarte aktualisieren kann, da mir gesagt wird ich habe die neuste Version, obwohl dies nicht der Fall ist. Den AMD Prozessor finde ich nicht, nzw das AMD Programm sagt mir das ich keine aktualisierungen brauche. Nun zu meiner Frage: Da die ATI Radeon im Mainboard verbaut ist, muss ich mir eine bessere ATI Radeon kaufen und von Profis einbauen lassen? Oder kann ich die doch irgendwie aktualisieren? Das selbe mit dem AMD Prozessor. Vielén Dank schonmal im vorraus, und ich hoffe auf hilfreiche Antworten :D Am Ende eine Liste, aus meinem Geräte Manager, falls diese hilfreich sein sollte. MFG Eirik

DESKTOP-M0IKPP8 - Computer ACPI x64-basierter PC - Grafikkarte ATI Radeon 3000 Graphics - Laufwerke ST500DM002-1BC142 ATA Device Prozessoren - AMD Sempron(tm) 140 Processor Softwaregeräte - Microsoft GS Wvetable Synthesizer Speichercontroller -Microsoft-Controller für Speicherplätze Falls noch weitere Informationen benötigt werden, stelle ich ihnen diese gerne zu Verfügung Ihnen noch einen schönen Tag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?