Pc verbessern?

3 Antworten

Hallo!

Schick diesen PC zurück. Der taugt nichts!

Vielleicht wäre etwas moderneres, mit einer besseren Grundausstattung für Dein Einsatzgebiet die bessere Wahl:

4/8-Kerner:

https://hardwarerat.de/computerpc/buero-pcs/953/hardwarerat-buero-intel-oberklasse-16gb/512gb-windows-11-pro?c=79

6/12-Kerner:

https://hardwarerat.de/computerpc/buero-pcs/1261/lagernd-hardwarerat-buero-intel-extreme-16gb/1tb-windows-11-pro?c=79

Dazu dann evtl. noch eine extra Grafikkarte, gezielt nach bedarf:

GT 1030 (2GB DDR5) 30W TDP / GTX 750ti (2GB) 60W TDP / GTX 1650 (4GB) 75W TDP. Moderne "Gaming"-Grakas ziehen weitaus mehr Strom.

Die sparsamste Graka wäre also die GT 1030 und die ist 4K-tauglich und bringt moderne Technik mit. Sie ist also mit Sicherheit für einen 27"-Monitor mit FullHD, oder WQHD geeignet.

Sie wäre zudem fast drei mal so schnell, wie die iGPU "UHD 630".

Allerdings ist sie nur sehr begrenzt Gaming-tauglich. Die GTX 750ti wäre ca. 30% schneller und die GTX 1650 ca. 200% schneller als die GT 1030.

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=gt+1030+2gb

Wenn Du mehr Festplattenkapazität benötigst, wäre eine SSD (1TB, 2TB) die deutlich klügere Wahl, da diese stromsparender arbeiten.

Und zusätzliche Ram-Riegel erhöhen ebenfalls den Strombedarf minimal... Und 32GB sind meist nicht unbedingt nötig. (2x8GB sind meistens völlig ausreichend!)

Und wenn Du weiterhin Strom sparen willst, verwende eine Master/Slave Steckleiste, die die restliche Hardware vom Strom trennt, wenn der PC in den Standby geht, oder komplett herunter gefahren wird. Also: Monitor, Lautsprecher, ...

Und per Hauptschalter ist der Strom komplett weg (=> "0-Watt").

Ebenfalls hilft eine Stromsteckleiste, die einzeln per Taster schaltbar ist, damit man Verbraucher gezielt ein- und ausschalten kann.

Ich verwende zudem das Tool "Econap", welches den Rechner in den Stand-By schickt wenn mehrere vorwählbare Parameter unterschritten werden (U.A. CPU-Last, HDD-Last, Netzwerk-Last und ein paar mehr. Ideal in Verbindung mit dieser Master/Slave-Steckleiste.

Du kannst es aber auch mit Spezial-Netzteilen auf die Spitze treiben.

Es gibt nämlich Modelle, die für eine 12V-, bzw. 24V-Einspeisung ausgelegt sind.

Diese können ihren Strom also direkt über eine entsprechende Batterie ziehen, ohne dass vorher die Spannung auf 230V hochtransformiert werden muss. Denn die Spannungs-Transformation ist immer verlustbehaftet.

Das funktioniert scheinbar auch mit einigen TFT-Monitoren...

http://www.rahmann-solarstrom.de/atx.htm#stepatx1

Näher habe ich mich damit allerdings nicht befasst.

Ich hatte lediglich mal kurz "ins Blaue" recherchiert...

Gruß

Martin

Netzteil kannst du nicht einfach tauschen. Ist ein Systemmainboard.

32GB könnten ein Problem sein und teuer.

Andere GPU dürfte wegen dem Netzteil ein Problem sein. Gehen könnte eine RX550, GTX1050.

Mal ne Frage, warum kauft man sich einen solch alten Hobel ? Und echt, zu dem Preis vom Link ? 480€ ?

Das ist kein guter Kauf, jeder neuere PC verbraucht weniger Strom, hat mehr Leistung und kann man kostengünstiger aufrüsten und zudem ist der Inteleimer nicht W11 tauglich.

Noch eine Anmerkung....

Wenn das über Solar laufen soll, wäre ein Notebook mit externen Monitor die bessere Lösung gewesen.

Du hast recht mit dem "schlechten Kauf".

Ich würde das Teil umgehend zurück gehen lassen.

Eine richtige Graka würde das Ganze zwar ein wenig verbessern, aber auch deutlich verteuern.

Ich halte hier eine GTX 1650 (4GB) als Maximal-Lösung für denkbar. (Preise)

Und die Untauglichkeit für Win11 beschränkt die sichere Nutzung auf den April 2025, wenn es für Win10 keine Sicherheitsupdates mehr gibt.

Das erachte ich für einen "Büro-Rechner" als eine viel zu kurze Lebensspanne.

0

Mal ne Frage, warum kauft man sich einen solch alten Hobel ? Und echt, zu dem Preis vom Link ? 480€ ?

Fujitsu ist die Marke für Energie sparweise.

Ich habe damals mit optiplex gearbeitet und nur Probleme bekommen.

Andere Marken sind für gaming Bereich was kein Mensch braucht im Office Bereich.

Ebenfalls diese alles könner PCs sind schlecht die können alles aber nichts richtig.

Der Kauf Preis finde ich sehr gut für solch einen produckt.

Klar für private Kunden nicht zu gebrauchen für Unternehmen vom Vorteil

It support

Garantie

Was gutes für die Umwelt

Und das besondere ( ausgewiesene MwSt)

0

Klammeraffe@

Der Preis für eine Grafikkarte ist mir bekannt doch durch meinen Service bekomme ich die fast geschenkt.

Win 11 würd erstmal nicht in Frage kommen.

0
Netzteil kannst du nicht einfach tauschen. Ist ein Systemmainboard.

Ja, es ist ein Fujitsu-Mainboard. Allerdings verwendet Fujitsu in den Esprimos der P920-Serie Standard-ATX-Netzteile - sowohl vom Formfaktor als auch von den Mainboardanschlüssen. Ergo kann man die Netzteile sehr wohl tauschen.

zudem ist der Inteleimer nicht W11 tauglich.

Von Microsofts Systemvoraussetzungen her ja. Allerdings läuft auf dem "alten Hobel" Windows 11 problemlos, sofern man den Hardwaretest bei der Installation ausschaltet.
Richtig ist hingegen, dass die Kiste heute für einen "Neukauf" schlicht veraltet ist.
Anstelle eines Notebooks kann sehr gut auch ein Barebone verwendet werden. (im Prinzip die gleiche Technik in Miniaturgehäuse für die VESA-Aufnahme.) Von Gaming konnte ich im Eingangspost nichts als Anforderung sehen. Wenn die Priorität bei Stromsparen liegt, ist eine iGPU völlig ausreichend.

0
@WillEsWissen64

jo. das ist dann allerdings ein E85+, Hatte tatsächlich nur die Infos für die E90+-Serie auf dem Schirm. (Bin allerdings auch schon seit drei Jahren bei Fujitsu aus den Servicepartnerprogramm raus - arbeite aktuell mehr mit HP.)
Und schon wird deutlich, dass die Modellserie alleine nicht ausreicht.
Letztlich ist das allerdings auch nur ein ATX-Netzteil. Und für die Verbindung von Standard-PSUs gibt es auch passende Adapter von 20+4-Pin auf 16 Pin. (https://www.ebay.de/itm/154435069264?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=154435069264&targetid=1270839892471&device=c&mktype=pla&googleloc=9044844&poi=&campaignid=10203814797&mkgroupid=119187068301&rlsatarget=pla-1270839892471&abcId=1145991&merchantid=7364532&gclid=Cj0KCQiAybaRBhDtARIsAIEG3kmnhR6KAMfsoN5qLGCW2doRj4_NLMCzlU7RTqNETy0Lj-YwALWRDQYaApqwEALw_wcB)

1

Hallo Panda,

Den PC solltest Du zurück schicken, wie Martin unten schon geschrieben hat. Das ist 10 Jahre alte Ware, die kannst Du nicht mehr vernünftig aufrüsten.

Wenn Du gutes Gaming willst, kaufe einen guten Gaming PC. Welchen Bildschirm genau hast Du denn? Hat der 1920x1080 oder WQHD? Und 60 oder 144 Hz?

Wenn du viel Strom sparen willst, solltest Du keine teure Grafikkarte kaufen, und nicht viel Gaming machen.

Stromsparend sind vor allem Laptops. (30 Watt pro Stunde) , bei kleinen Büro PCs haben wir schnell 80 Watt pro Stunde, und beim Gaming können es 350 Watt pro Stunde sein.

🙄 Die Menschen werden immer schlimmer.

Ich gebe ihn nicht zurück da ich Funktionen nutze die nur fujitsu hat.

Das ist ein verdammter Office pc, was versteht man darunter nicht?

KEIN GAMING, OFFICE PC

Der Preis ist mir egal da ich über Unternehmen kaufe und dementsprechend günstiger bei it-versand.com Einkaufe .

Für Neugierige Menschen, mein Preis liegt bei 120 Euro EK Preis.

Es geht mir hier nur drum mein 3900 auf Schlag mich tot eine Auflösung zu bekommen um ein größeres Bild zu erreichen um effektiv zu arbeiten.

🙄 hoffentlich kapierten es jetzt einige

0
@Panda95

Hallo Panda,

Entschuldige dass wir Dich nicht richtig verstanden haben. 😢 Aber Deine Frage beinhaltet einige Anmerkungen die darauf hindeuten, als ob Du Gaming machen wolltest ...

Also wenn Du kein Gaming machst: 🙏

  • Schaue im PC nach, ob der 4 Slots für RAM hat, und ob noch 2 Slots davon frei sind?
  • Wenn ja, mache ein Foto vom RAM Aufkleber, damit du 100%ig genau den identischen RAM neu kaufen kannst.
  • Denk dran, das ist noch alter DDR3 RAM , da passt kein neuer DDR4 RAM rein.
  • Gute HDD Festplatten sind z.B. die WD blue 2TB und WD blue 4TB
  • Wenn Du kein Gaming machst: Du brauchst eigentlich keine neue Grafikkarte, die Onboard HD 4600 reicht aus. Denn die HD 4600 schafft sogar bis 4k, also maximale Auflösung 3840x2160 (60Hz)
  • Aber nur, wenn Du den Monitor über "Display Port" Kabel anschließt.

Oder welches Problem hast Du sonst mit der Grafikkarte / Monitor?

Schau mal unter Start - Einstellungen - System - Anzeige, und dort stelle sicher, dass die größtmögliche Auflösung genutzt wird.

Welche Auflösung ist es? 1920x1080? 2560x1440?

0
@gandalfawa

Danke für deine Antwort.

Ich könnte auf einen anderen forum meine Antwort beziehen.

Ich habe seit gestern die GeForce GT 730

Die genügt um die Auflösung von 4k auf 60 Herz zu bekommen.

Aktuell stehe ich vor einem anderen Problem.

2HDD mit je 4tb ist eingebaut und eigentlich für die NAS gedacht.

Die Platten werden erkannt doch sind nicht bereit zum Speichern.

Ich vermute es ist noch DSM ( Betriebssystem) von meiner NAS drauf.

Wenn Sie diesbezüglich noch Tipps geben können wie ich die formatiert bekomme damit ich endlich los legen kann wer ich Ihnen dankbar.

0
@Panda95

Hallo Panda, sind denn noch wichtige Daten auf den HDD? Oder kannst Du die löschen?

Wenn alles gelöscht werden kann: Rechte Maus auf Win 10 Startknopf: Datenträgerverwaltung -> Die Festplatten siehst Du nun in der Liste?

🔄 Nicht verwechseln mit der Festplatte C: !!!

Ansonsten:

1) Rechte Maus auf die 4TB HDD: Volume löschen, bis alles leer ist / alle Partitionen weg sind

2) Rechts Maus links neben der HDD: (Wo Disk steht) Convert to GPT (falls nicht möglich, ist es schon GPT)

3) Rechte Maus: Neues Volume -> NTFS (alles auf Standardsettings)

4) Rechte Maus: Laufwerksbuchstabe vergeben

0

Was möchtest Du wissen?