Kabel Deutschland statische IP?

3 Antworten

Für deinen Anbieter spielt es keine Rolle, ob du eine feste IP hast oder nicht. Er weiß anhand der Zugangsdaten immer wer wann und wie lange welche IP bekommen hat. Und wenn der Anbieter der herunterzuladenden Datei deine IP speichert, braucht man beim Anbieter nur noch nachfragen, wem die betreffende IP zu einem bestimmten Zeitpunkt zugewiesen war. Doch Du brauchst keine Angst zu haben, das das jeder erfragen darf, dazu braucht es schon einen begründeten Verdacht und einen Gerichtsbeschluß. Und die Zeiten, im Internet irgend etwas anonym zu tun sind für den Otto-Normalverbraucher lange vorbei, solange er die Standarteinstellungen seines Browser nutzt und nichts unternimmt um seine persönlichen Daten zu verschleiern. Eine feste IP hat aber auch Vorteile, z.B wenn Du von Zuhause aus eine Webseite anbieten oder deinen PC aus der Ferne bedienen möchtest, dann weiß Du immer unter welcher IP dein Rechner erreichbar ist.

Werden die Daten über die dynamischen IPs nicht nur 7 Tage von den Provider gespeichert? Also kann man doch max. 7 Tage nachvollziehen wer welche IP hatte wenn ich da richtig liege. Wie sieht das mit statischen IPs aus, kann man da dann nicht immer sehen wer was gemacht hat, weil die IP ja immer gleich ist? Und weißt du ob ich bei Kabel Deutschland nach einem Reconnect eine andere IP bekomme?

0
@Beast92

Wer, was, wielange, wo speichert ist heutzutage für den Normalverbraucher sowiso nicht mehr nachvollziehbar. Ich denke da gerade wieder an den Studenten, der seinen Facebook Account gelöscht hatte und dann später auf Nachfrage, welche Daten von ihm nev. noch gespeichert sind zig tausend Din A4 Seiten zugeschickt bekommen hat. Und neben der IP-Adresse gibt es auch noch andere Möglichkeiten, z.B. die Mac-Adresse der Netzwerkkarte, nachzuvollziehen von welchem Rechner ein Zugriff auf einen Server erfolgt ist. Und selbst wenn dein Anbieter dynamische IP-Adressen vergibt (siehe Antwort von Wilderer), heißt das noch lange nicht, das Du auch bei jedem Reconnect eine neue IP-Adresse bekommst. Wie es wirklich bei dir ist, kannst Du z.B. hier http://www.wieistmeineip.de/ mal testen. Da steht gleich ganz oben deine öffentliche IP-Adresse und da kannst Du schauen ob Du eine andere bekommen hast. Auf alle Fälle ist jederzeit anhand deiner öffentlichen IP-Adresse nachvollziehbar, bei welchem Anbieter Du bist, da jeder Anbieter einen bestimmten Adressbereich fest zugeordnet bekommen hat.

0
@aluny

Was würdest du mir raten? Man macht ja im Internet ab und zu auch mal ein paar Sachen die vielleicht nicht alle 100%ig legal sind ^^ Macht es da dann einen Unterschied ob ich eine statische oder eine dynamische IP habe, oder ist beides gleich sicher bzw. unsicher?

0

Ich kann mich Avita und aluny nur anschließen. Hinzufügen möchte ich noch, daß du keine statische IP bei Kabel Deutschland hast. Es ist nur so das es bei Internet via Kabel keine 24 Stunden Zwangstrennung mehr gibt und du deine IP solange behältst wie dein Router an ist. Ziehst du deinen Router ab und machst ihn nach ein paar Minuten wieder an, wurde deine IP einem anderen Nutzer zugewiesen und du erhältst eine neue. Auch auf Nachfrage (und ich habe es probiert ;-) bekommt man keine statische IP, KD bietet diesen Service nicht an!

Bist du dir ganz sicher das man bei Kabel Deutschland eine neue IP bekommt wenn man einen Router Reconnect macht?

0
@Beast92

Wenn deine IP in der Zeit in der dein Router aus ist nicht neu vergeben wurde, erhältst du sie wieder zurück. Das Ganze kommt bei KD leider einem Glücksspiel gleich.

0

theoretisch ja...aber dazu müssten die Leute wissen, dass du eine statische IP hast

Was möchtest Du wissen?