Frage von DannyE, 122

Ich möchte den Standard Router (CBN CH6640E) von Kabel Deutschland mit dem NETGEAR WIRELESS-N 300 ROUTER tauschen. Geht das einfach oder muss ich was beachten?

Antwort
von FaronWeissAlles, 106

Nein, das geht nicht.

Deinem Router und Anbieter nach bekommst du dein Internet via (Coaxial-)Kabel. Der Netgear ist ein Router für DSL-Anschlüsse (Internet via Telefonleitung). Als reinen Router könntest du ihn zwar nutzen, aber nicht um darüber Internet zu bekommen. Dazu müsste es schon ein "Kabel-Router" sein, wie die Fritzbox 6490 Cable.

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-6490-cable/wissensdatenbank/publication...

Vorrausgesetzt der Kabelanbieter unterstützt fremde Router, ich bin mir nicht sicher wie das da ist (wenn auch zuversichtlich).

Kommentar von RessiX ,

Meines wissens nach lässt KD keine fremd-hardware zu. Sie bieten zwar auch gegen aufpreis gelegentlich fritz!boxen an, jedoch mit eigener firmware.

Diese kisten sind radikal eingeschränkt, und KD verschafft sich die möglichkeit, ihre router 'fernzuwarten'. Bspw. Schalten sie w-lan funktionen nur dann frei, wenn man dafür extra zahlt.

Zum glück gibt es legale wege, diese abzocke zu umgehen

Kommentar von ThHu68 ,

Das sollte nach dem neuen Gesetz zur Routerfreiheit nicht mehr sein.

Antwort
von RessiX, 83

Wie Faron schon sagte, geht das leider nicht.

Ich hab das ganz einfach gelöst, indem ich den kabel-router zum kabel-modem degradiert habe. An diesem habe ich dann meinen router angeschlossen, und an meinem router hängt dann eben meine komplette netzwerk-infrastruktur.

Es geht doch sicher darum, die 5€/monat für die nutzung der w-lan funktion im kabel-router zu umgehen? Das war zumindest mein grund für dieses konstrukt. 😉👍

Frechheit, dass man für sein eigenes w-lan netz bei kd zahlen soll. Da spiel ich nicht mit 😄

Kommentar von DrErika ,

Stimmt.

Wenn ich ergänzen darf:
Wenn es nur um die WLAN-Funktionalität geht, reicht ein WLAN-AP für 19€ auch schon aus.

Kommentar von RessiX ,

mein Asus-Router hab auch nicht mehr gekostet ;-)


Scheinbar ist ja ein Router vorhanden, warum also 19€ für nen AP zahlen, wenn man auch vorhandene Hardware nutzen kann

Antwort
von ThHu68, 48

Beschreibe uns noch kurz, welches Ziel Du letztlich verfolgst?

Das könnte sein:

- schnelleres WLAN

- überhaupt WLAN

- 2x Frequenzbänder 2,5 und5 GHz

- stabileres WLAN

- TV über WLAN

- usw.

Danke Dir.

Kommentar von DannyE ,

Wir sind eine 3er WG und haben uns eine 100k Leitung geholt, jedoch hakt es irgendwie und Online zocken kann ich auch nicht wirklich (z.B. League of Legends).
Ein weiteres Problem ist, dass mein Laptop (Acer Aspire V Nitro 15) fps Einbrüche bei LoL hat, was aber nicht an der internetverbindung liegen kann, da fps ja nichts damit zu tun hat..

Kommentar von ThHu68 ,

Alles klar, danke. Also...

1.) Zu Deinem Wunsch, ja das geht. Beim CBN CH6640E soweit alles deaktiveren, was man nicht benötigt. WLAN, Media Center, falls das Teil sowas hat. DHCP Range auf 5 Computer beschränken.

Dann den neuen NetGear Router am WAN RJ45 Interface mit einem Port des CBN CH6640E verbinden und DHCP für WAN aktivieren. Dort bekommt das NetGear WAN Interface alle notwenigen IP Informationen vom CBN.

Der NetGear muss ein anderes IP Netz bekommen, als der CBN. Das NetGear IP Netz ist dann das neue Arbeitsnetz und der NetGear macht dann NAT zum CBN. Der CBN NATet dann zwar auch noch mal, aber in der Praxis habe ich da keine Probleme bemerkt.

Dann macht Ihr alles mit dem NetGear Router.

2.) Wie würde ich vorgehen. Ich finde NetGear nicht optimal. Würde das ganze mit AVM.DE Technik aufbauen. Die Box 7390 oder 7490 arbeiten besser mit evtl. benötigten Repeatern 1750E zusammen, bei ordentlichem Datendurchsatz.

Grüße...

Kommentar von DannyE ,

Danke für die Antwort. :)
Ich werde mich die Tage mal ransetzen und mich noch ein bisschen informieren, da ich auf diesem Gebiet ein ziemlicher Leihe bin.

Kommentar von ThHu68 ,

Alles klar, wie weit bist Du? 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community