Macht super Spaß!

https://de.wikihow.com/Ein-eigenes-Betriebssystem-entwickeln

An sich macht es ja nicht viel, nur möglichst gleichzeitig. Alle Peripherie ansprechen, Daten verwalten und Anzeige ansprechen, Benutzerinput verarbeiten usw.

...zur Antwort

Wenn du nicht alles neu installieren willst, müsstest du eine 1:1-Kopie der HDD auf die SSD machen (Linux und dd - Knoppix z.B.), danach den Bootsektor korrigieren, eine Repairsession aufrufen (um die Treiber zu aktualisieren) und fertig ist die Laube. Um eine 1:1-Kopie zu machen kann man aber auch entsprechende Tools verwenden, die genau das leisten können - sind nur meist nicht kostenlos.

...zur Antwort

Gimp ist kostenlos und für fast alle Plattformen verfügbar.

...zur Antwort

Das habe ich noch nie gehört. Aber es gibt Lösungsvorschläge im Netz:

https://www.netzwelt.de/tutorial/164527-windows-10-so-schreibschutz-usb-stick-entfernen.html

...zur Antwort

Über sverweis auf eine Namens-Zahlen-Liste verweisen.

...zur Antwort

Dithering bezeichnet eine Methode zur Interpolation zwischen Pixeln, um nicht darstellbare Farben anzunähern. Dabei werden die Interpolationsfehler auch über benachbarte Pixel hinweg weitergegeben, sodass im Mittel über z.B. eine Zeile der Darstellungsfehler Null wird.

Für echtes HDR bräuchte man m.E. mindestens 10 Bit. Standard dürften 12 Bit werden.

...zur Antwort

Es ist richtig, dass SSDs beim Schreiben bis 14 Watt verbrauchen können, Standardfestplatten um die 8 Watt. Allerdings würde das Mainboard damit natürlich nicht beschädigt, denn entweder hat das Netzteil die Leistung noch übrig und kann die liefern oder eben nicht. Im Zweifel wäre eine unzuverlässige Festplatte die Folge, die - weil sie zwischendurch zuwenig Strom bekommt - nicht ansprechbar ist.

Ich wage das also zu bezweifeln.

Das Gegenteil dürfte richtig sein: Gerade Laptops und Desktops, die noch nie eine SSD verbaut hatten, profitieren geschwindigkeitstechnisch massiv vom Einbau einer SSD.

...zur Antwort

Es funktionieren nicht alle Sticks mit allen Tablets zusammen. Ob deiner mit deinem Tablet geht, weiß nur der Hersteller (oder Google).

Ansonsten gibt es natürlich Anleitungen dafür im Internet, was im Tablet einzustellen ist.

...zur Antwort

Er will einen gültigen Benutzer auf dem PC deines Bruders haben.

...zur Antwort

Es scheint so als könne der Beamer entweder mit der Auflösung und/oder der Bildwiederholrate nicht wirklich gut umgehen. Versuch mal eine andere Auflösung.

Andere Möglichkeit ist natürlich, dass das Verbindungskabel nichts taugt - wie Kollege antimalware schon vermutete.

...zur Antwort

Zieh doch mal das VGA-Kabel ab, dann dürfte der HDMI-Anschluss aktiv werden. Das dürfte dann bedeuten, dass du entweder VGA oder HDMI verwenden kannst, aber nicht beide.

Im unwahrscheinlichen Fall, dass der dann nicht aktiv wird, hast du ein anderes Problem.

...zur Antwort

Was ich machen würde: Im abgesicherten Modus hochfahren und in der Ereignisanzeige nachforschen, wer dafür verantwortlich ist.

...zur Antwort

Vielleicht liegt auf C: auch die sog. Auslagerungsdatei? Das könnte es erklären. Die kann man aber auch auf ein anderes Laufwerk legen.

...zur Antwort

Das was du da manuell machst, kannst du doch in eine Batch reinschreiben? Irgendwie hab ich das Problem nicht ganz verstanden, scheint es.

...zur Antwort

Das scheint ein bekanntes Problem zu sein. Es gibt da diverse Lösungsansätze.

Die einfachste ist, mit eingesteckten microHDMI das Gerät neu zu booten. Andere meinen, man müsse am Adapter herum manipulieren: http://www.ogok.de/2014/08/losung-fur-problem-beim-micro-hdmi.html

...zur Antwort

Benachrichtigungen über private Nachrichten sind offenbar nicht vorgesehen.

Man kann das ansonsten hier konfigurieren: Einstellungen/Benachrichtigungen/...

Private Nachrichten auf Facebook landen im Facebook-Messenger, welcher zusätzlich als App installiert werden kann. Der meldet sich dann persönlich bei neuen Nachrichten - nicht per Email. Wenn es den für Blackberry nicht gibt, geht es natürlich nicht.

...zur Antwort