Macht super Spaß!

https://de.wikihow.com/Ein-eigenes-Betriebssystem-entwickeln

An sich macht es ja nicht viel, nur möglichst gleichzeitig. Alle Peripherie ansprechen, Daten verwalten und Anzeige ansprechen, Benutzerinput verarbeiten usw.

...zur Antwort

Wenn du nicht alles neu installieren willst, müsstest du eine 1:1-Kopie der HDD auf die SSD machen (Linux und dd - Knoppix z.B.), danach den Bootsektor korrigieren, eine Repairsession aufrufen (um die Treiber zu aktualisieren) und fertig ist die Laube. Um eine 1:1-Kopie zu machen kann man aber auch entsprechende Tools verwenden, die genau das leisten können - sind nur meist nicht kostenlos.

...zur Antwort

Gimp ist kostenlos und für fast alle Plattformen verfügbar.

...zur Antwort

Das habe ich noch nie gehört. Aber es gibt Lösungsvorschläge im Netz:

https://www.netzwelt.de/tutorial/164527-windows-10-so-schreibschutz-usb-stick-entfernen.html

...zur Antwort

Über sverweis auf eine Namens-Zahlen-Liste verweisen.

...zur Antwort

Wichtig beim Verwenden im Auto ist eigentlich nur, dass es keine Headset sind, die beide Ohren bedecken und dich daran hindern, Umgebungsgeräusche wahrzunehmen. Daher gibt es viele, die nur eine Muschel haben, trotzdem einen Bügel über den Kopf oder eben solche, die man sich ans Ohr klemmt.

Das hier habe ich mal verwendet - die Sprachqualität ist ganz ordentlich:

https://www.amazon.de/dp/B07CV6C2LL

...zur Antwort

Wer sagt denn, dass das funktionieren müsste? Normalerweise braucht man einen Adapter, damit Androids Peripheriegeräte am USB-Port betreiben können. Es kann zwar sein, dass deine Kamera diesen schon verbaut hat, ist aber unwahrscheinlich.

...zur Antwort

Dithering bezeichnet eine Methode zur Interpolation zwischen Pixeln, um nicht darstellbare Farben anzunähern. Dabei werden die Interpolationsfehler auch über benachbarte Pixel hinweg weitergegeben, sodass im Mittel über z.B. eine Zeile der Darstellungsfehler Null wird.

Für echtes HDR bräuchte man m.E. mindestens 10 Bit. Standard dürften 12 Bit werden.

...zur Antwort

Es ist richtig, dass SSDs beim Schreiben bis 14 Watt verbrauchen können, Standardfestplatten um die 8 Watt. Allerdings würde das Mainboard damit natürlich nicht beschädigt, denn entweder hat das Netzteil die Leistung noch übrig und kann die liefern oder eben nicht. Im Zweifel wäre eine unzuverlässige Festplatte die Folge, die - weil sie zwischendurch zuwenig Strom bekommt - nicht ansprechbar ist.

Ich wage das also zu bezweifeln.

Das Gegenteil dürfte richtig sein: Gerade Laptops und Desktops, die noch nie eine SSD verbaut hatten, profitieren geschwindigkeitstechnisch massiv vom Einbau einer SSD.

...zur Antwort

Es funktionieren nicht alle Sticks mit allen Tablets zusammen. Ob deiner mit deinem Tablet geht, weiß nur der Hersteller (oder Google).

Ansonsten gibt es natürlich Anleitungen dafür im Internet, was im Tablet einzustellen ist.

...zur Antwort

Der Profi schreibt sowieso 10-Finger-Blindsystem, daher braucht der die Beschriftung auf den Tasten überhaupt nicht.

...zur Antwort