Windows von HDD auf SSD?

2 Antworten

Hallo Amotox,

Um Windows auf die SSD zu bekommen, geht es am sichersten mit einer Neuinstallation. Ich kopiere Dir hier eine Anleitung von "elves-castle":

Kurzanleitung - Windows 10 neu installieren auf eine SSD:

 

Wenn Ihr bisher eine HDD Festplatte im PC eingebaut habt, und Ihr möchtet Windows 10 nun neu installieren auf eine SSD-Festplatte, dann könnt Ihr dieses am einfachsten und schnellsten, mit folgenden Schritten erreichen:

Tipp a) Falls Ihr bisher noch das ältere Win 7 oder 8 hattet, könnt Ihr den bisherigen Win 7 / 8 Productkey weiterverwenden um damit auch Win 10 zu aktivieren. Das lohnt sich für Windows 7, da dieses ab Januar 2020 keine Sicherheitsupdates mehr erhält, und auch für Win 8 lohnt es sich, da Windows 10 ein deutlich besseres Betriebssystem ist.

Tipp b) Von der Möglichkeit, das alte Windows von der HDD, auf die SSD zu klonen kann ich nur abraten. Es gibt zwar einige Tools dafür, aber das Klonen schlägt meistens fehl, bzw. Windows bootet dann doch nicht von der SSD. Bedenkt, dass eine Neuinstallation von Windows auf eine SSD eh nur 10-15 Minuten dauert.

 

Hier nun die Vorgehensweise:

1) Ladet die neueste Version der ISO von Windows 10 (64 Bit) mithilfe des Microsoft Media Creation Tool auf einen mind. 8 GB großen USB Stick. (Der Link wird von computerfrage leider nicht zugelassen, nutze einfach die Google Suche)

2) Schaltet den PC aus, und stöpselt die HDD aus, so dass nur noch die SSD angeschlossen ist. Das ist wichtig, damit der neue Bootmanager auf der SSD installiert wird, und nicht auf der alten HDD.

3) Schließt nun den Stick an den PC, und direkt beim Booten des PC, drückt die Taste F8 / F10 (je nach Mainboard) damit Euch der "Boot-Screen-Loader" angezeigt wird. Dort wählt Ihr aus, dass der PC von dem Win 10 USB Stick (mit UEFI, falls möglich) gebootet werden soll.

4) Es startet nun die Win 10 Installation, und das Setup fragt, wohin das Win 10 installiert werden soll. Hier wählt Ihr die SSD Festplatte. Per Klick auf "Neu" könnt Ihr eine neue Partition C: , mit z.B. 100 GB (für Windows & Programme & Treiber) erstellen. Danach ggf. eine 2. Partition mit dem restlichen verfügbaren Speicher (für Spiele / Daten). Wenn Ihr zwei statt einer Partition erstellt, ist es später einfacher Backups zu erstellen.

5) Wenn der PC zwischendurch neustartet, bitte nicht erneut vom Stick booten, sondern ab jetzt immer von der SSD Festplatte. Ansonsten würde die Installation ganz von vorne beginnen.

6) Wenn Windows fertig installiert ist, fahrt den PC nochmal herunter und stöpselt die HDD-Festplatte wieder an, und stellt im UEFI-BIOS zudem ein, dass die "1st-Priority" ab jetzt die SSD Festplatte ist, also nicht die HDD.

7) Wenn Ihr den PC nun hochfahrt, sollte der PC von der SSD booten, statt von der HDD.

8) In der Windows Datenträgerverwaltung (rechte Maustaste auf den Startknopf) könnt Ihr anschließend die früheren Partitionen auf der HDD mit Laufwerksbuchstaben versehen oder ändern.

Tipp c) Ich persönlich würde empfehlen, alle Daten der alten HDD auf einer externen Festplatte zwischenzuspeichern und in der Datenträgerverwaltung die HDD Partitionen alle einmal zu löschen, dann per Rechtsklick die HDD "in GPT-Datenträger konvertieren". Falls bei Euch aber "in MBR-Datenträger konvertieren" angezeigt werden sollte, bedeutet dies, dass es bereits jetzt schon "GPT" ist. Zuletzt erstellt Ihr per Rechtsklick "Neues Volume" eine neue leere "saubere" Partition auf der HDD, und kopiert die gesicherten Daten zurück.

Tipp d) Ich empfehle weiterhin noch, die Webseite Eures Mainboard Herstellers zu besuchen, und dort die Chipsatztreiber (also Chipset / LAN / SATA / Audio / USB ) herunterzuladen und diese zu installieren. Besonders bei PC's mit Ryzen CPU liest man des Öfteren vom Einfrieren des PC, (sog. Freezes) oder von Bluescreen Fehlern, wenn die Chipsatzstreiber nicht installiert wurden.

Tipp e) Wenn Ihr alle Eure Programme & Treiber installiert habt, lohnt es sich ein Backup/Image der gesamten C: Partition zu erstellen. Dafür kann ich Euch besonders den kostenlosen Aomei Backupper Standard empfehlen.

Eine ausführliche Anleitung zu diesen Schritten könnt Ihr oben auf dieser Seite downloaden. Wenn Ihr trotz dieser Anleitungen dennoch weitere Unterstützung benötigt, fragt am besten jemanden direkt vor Ort, der Euch weiter helfen kann. :-) Zur Not kann man die Windows-Installation auch in einem PC-Shop vornehmen lassen.

Wenn du nicht alles neu installieren willst, müsstest du eine 1:1-Kopie der HDD auf die SSD machen (Linux und dd - Knoppix z.B.), danach den Bootsektor korrigieren, eine Repairsession aufrufen (um die Treiber zu aktualisieren) und fertig ist die Laube. Um eine 1:1-Kopie zu machen kann man aber auch entsprechende Tools verwenden, die genau das leisten können - sind nur meist nicht kostenlos.

Was möchtest Du wissen?