Ist die Temperatur der GPU / CPU zu hoch? 66 C

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn deine GPU (Grafic Prozessor Unit = Grafik-karte/-chip)nach dem Start 66°C hat, dann stimmt mit deiner Grafikkarte definitiv etwas nicht. Durch die hohe Temperatur fängt die Grafik an zu ruckeln. Hast du mal kontrolliert ob der Lüfter der Grafikkarte überhaupt läuft? Temp 1 und 2 sind wohl die Grafikumgebung oder eher interne Sensoren im Gehäuse. Temp 3 liefert dir keine Daten, warscheinlich gibt es diesen Sensor nicht, daher zeigt er dir -128°C. Temp???(du meintest wohl 4?) dürfte die Grafikumgebung sein und ist definitiv zu warm so kurz nach dem Start!! Hd0 = Hard Drive/Festplatte und Core = CPU/Prozessor, beide Werte sind OK.

Lange Rede, kurzer Sinn: Irgendwas stimmt nicht mit deiner Grafikkarte!! Kontrolliere ob der Lüfter läuft. Wenn nicht besorg dir einen Neuen. Wenn doch, bau die Karte aus und reinige sie.

ok ich kuck grad mal nach,den kleinen lüfter an der grafikkarte hab ich noch nie gesäubert.der ist mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen so klein ist der :-). muss mal kurz PC ausmachen. danke aber schonmal allen für die antworten

0

also ich habe jetzt gerade den lüfter der grafikkarte gereinigt. ist jetzt wieder blitzeblank. habe dann gleich die temperatur erneut überprüft und habe jetzt diese werte: GPU : 58 C Temp1 : 50 C Temp2: 38 C temp3: wieder diese -128 C Temp : 59C HD0: 36C Core: 38 C also hat es schonmal was gebracht *freu

aber sind diese werte jetzt ok oder sind die immer noch zu hoch? also bei GPU und den anderen ist immer noch eine Flamme daneben abgeildet, ebenfalls bei Temp1 und bei der Temp die weiter unten steht. ich sehe grade, dass die temp soeben auf 60 C hochgegeangen ist. was meinst du ist nun die grafikkarte hinüber, oder liegts an dem großen kühler am mainboard?

0

Also erstmal währ es sehr wissenswert was du genau für Hardware verwendest.66 Grad für eine CPU währen schon recht hoch,da scheint dann was mit der Kühlung nicht ganz zu stimmen.Empfehlenswert wäre es mal den CPU Lüfter von Staub zu befreien.Evtl. sitzt auch der Kühler nicht richtig oder die Gehäuselüftung ist schlecht.Dann würden sich noch zusätzliche Gehäuselüfter anbieten.Aber wie gesagt solltest du mal mitteilen um welche CPU und um welches Spiel es sich handel bzw. gleich die ganze Hardware auflisten

hallo,

also ich habe einen AMD Athlon(tm) 64X2 dual core processor 5000+ 2,61 GHz RAM: 2047 MB Mein motherboard ist von Asus: M2N-MX SE/S meine Grafikkarte ist eine Nvidia 8400 GS (ich weiß nicht die beste aber für mich reicht es noch zum spielen) :-) hoffe das waren alle infos die du brauchtest und wissen wolltest :-) kenn mich da nicht so aus

0

achos, vom staub hab ich ihn grade erst wieder befreit, dieses mal richtig mit staubsauger.ist alles wieder super sauber.war auch nicht grad viel drauf.hat aber leider nichts gebracht.

0
@bieni88

zeigt Speedfan wirklich bei der GPU die 66 Grad an oder bei der CPU?Bei beiden wär es deutlich zu hoch.Ich würde auch mal Wilderer seinen Tip befolgen und den Lüfter der Karte säubern.

0
@Tinozeros

ja das steht GPU, nicht CPU. habe den lüfter der graka jetzt gerade auch gereinigt, jetzt ist die tempi runtergegangen etwas, hat also schonmal was gebracht, ist aber immer noch bei 60C und schwankt zwischen 61C hin und her. daneben ist immer noch eine flamme abgebildet. das ist immer noch zu hoch oder? was kann ich den sonst noch machen? liegt das an dem mainboard lüfter oder an dem graka lüfter?

0
@bieni88

ach ja und das spiel ist still life 2. also nicht gerade hohe anforderungen. hatte das problem aber auch schon bei assassins creed damals, und da hat es geholfen den lüfter zu reinigen.das ruckeln war dann weg. ansonsten ist das auch noch bei fear 2.

0
@bieni88

ok,am besten auch noch mal die cpu mit coretemp testen und Temperatur anzeigen lassen....wenn ich lese das du Assassins Creed und Fear 2 mit dieser Karte gespielt hasst...oh ha^^...da ist ein Ruckeln schon vorprogrammiert.

0
@Tinozeros

kleiner Tip noch..ich empfehle aufjedenfall noch eine Grafikkarten Aufrüstung für das System,auch wenn es nur ein Dual Core ist,wirst du es spürbar merken an der Geschwindigkeit.Grad wenn man oft spielt

0
@Tinozeros

hi hi :-) neiiiiiiiiinnn assassins creed und fear 2 lauften danach wieder flüssig.und sogar in einer relativ guten grafik.ja ich weiß miese graka bei neuen spielen.hatte schon die 9500 GT gekauft,aber dann is der uralte pc von meinem freund kaputt gegangen und ich hab ihm nen neuen pc gekauft und da dann die neue graka verbaut.im moment is ne neue graka leider nicht drin,da ich erstmal noch auf nen bluraybrenner umgerüstet hab,und kann mir nicht noch mehr auf einmal leisten.naja ich hab den pc vor etwa 4,5 jahren gekauft. aber zu meinem problem nochmal,denkst du dass es an dem lüfter der graka liegt?oder an dem vom mainboard.wenn dann sollt ich mir doch eher ne neue graka kaufen,bevor ich mit ner wärmeleitpaste rumpfusche :-) muss ich halt doch noch bissl geld ausgeben.ich hoff mal nicht dass es doch das mainboard ist.

0
@bieni88

nein es ist entweder die Grafikkarte oder die CPU.Bei der CPU könnte man mal die Wärmeleitpaste erneuern,Sitz des Kühlers richtig nachschauen usw.,aber ob man sich das zutraut als Laie ist eine andere Sache...Bezüglich der Aufrüstung kann ich dir nur ans Herz legen.Dann macht das spielen nämlich erst richtig Spaß.Die 9500GT ist übrigens auch absolut keine Gamer Karte.

0

Schau mal im BIOS nach deinen Temparaturen da stimmt doch was nicht.

mhh.kannst du mir sagen wie ich ins bios gehe?und wo ich das dann sehen kann. ich kenn mich ansonsten schon einigermaßen gut aus mit pc´s nur das mit bios hab ich eigentlich so fast noch nie gebraucht. danke dir

0
@bieni88

also ich war jetzt mit F8 im bios. aber finde nicht heraus, wie ich dort die temperaturen sehen kann. was meinst du denn woran das liegt? ist eher der kühler kaputt oder das ganze Mainboard?

0
@bieni88

Wenn du durch Drücken der Taste "F8" beim Systemstart ins BIOS kommst, hast du einen kasachischen Rechner! ;-)

Üblicherweise kommt man mit den Tasten "Entf", "F1" oder "F2" dorthin (wird beim Start auch angezeigt!), wie es dann aber weitergeht, lässt sich nicht pauschal sagen, da sich die Hersteller auf kein einheitliches BIOS-Aussehen geeinigt haben. Solange du dort aber keine Werte änderst und nur mit den Pfeiltasten navigierst, kannst du nix kaputtmachen und fröhlich nach den Temperaturen suchen.

Da das BIOS vom Hersteller auf das Board bezogen wurde, ist die Wahrscheinlichkeit einer falschen Zuordnung/Anzeige dort viel geringer (aber nicht ausgeschlossen!).

Nachteil der Temperaturanzeige im BIOS: Der Rechner muss heruntergefahren und neu gestartet werden, dabei sinkt natürlich die Temperatur und da sie aufgrund mangelnder Belastung der Prozessoren während man im BIOS ist auch nicht wieder ansteigt, hat man natürlich auch wieder nur Hausnummern statt Temperaturwerte.

0
@smatbohn

Dieser Satz gehört hinter den zweiten Absatz (wurde beim Absenden unterschlagen):

Die Anzeige in diesen Tools wie "SpeedFan" etc. hat den Nachteil, dass die Sensoren evtl. nicht richtig erkannt bzw. zugeordnet werden (minus 128 °C!).

0

Was möchtest Du wissen?