firefox akzeptiert die entertaste nicht mehr zum ansteuern von internetseiten nach adresseingabe?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die einfachste und schnellste Lösung (in weniger als 10 Minuten erledigt):

Hol Dir das kostenlose MozBackup, sichere damit alle Firefox-Einstellungen, Lesezeichen, etc., dann deinstalliere den Firefox sauber (am besten mit dem kostenlosen Revo Uninstaller, den Du auf den sicheren Webseiten der PC-Fachzeitschriften bekommst). Zum Schluß installierst du den aktuellen Firefox 4.0 neu und spielst dann mit MozBackup alles Gesicherte wieder auf. Dann funzt Dein Firefox und nichts ging Dir verloren.

http://www.chip.de/downloads/MozBackup_13010847.html

Vorschlag 1: Hast du in letzter Zeit mehr oder weniger seriöse Addons installiert? Es kann sein dass sie diese gegenseitig behindern. Mein erstes googeln hat ergeben, dass Addons von AVG soetwas verursachen können.

Vorschlag 2: Hol dir Firefox 4. Das müsste über die Menüleiste und den Updatebutton gehn. Wahrscheinlich funktioniert dann wieder alles.

Wie kann ich https ausschalten?

Hallo Froum!

Ich habe mir vor gut 2 Wochen mal ein Programm geholt, welches mir erlaub "sicher" im Internet zu surfen.

Nachdem ich es nicht mochte, deinstallierte und den Namen des Programms vergas, merkte ich, dass mein Internet immernoch total langsam war und ich hatte diese Programm schon in Verdacht.

Ich guckte, ob ich es richtig deinstalliert hatte, welches sich bestätigte.

Trotzdem ist/scheint mein Internet immernoch von den Einstellungen, die das Programm geändert hat verlangsamt zu sein und anstatt "http://" steht durchgehend "https://" in der Andressleiste.

Ich habe das Probelm bei meinen beiden einzigen Browsern Mozilla Firefox und Google Chromium (Ich glaube Chrome würde genauso beeinflusst werden, wie Chromium).

Meine Frage:

Wie kann ich das "https://", also das "sichere surfen" permanent ausschalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?