Handbuch für Mainboard finden?

1 Antwort

Beim Hersteller Medoin kann man erfragen ( Support per Mail) welcher Hersteller das "Brett" ist oder auch nach der Pinbelegung zum Anschluß.

Viele Sachen sind leider bei solchen Pc Herstellern selbst auf der Webseite nicht ersichtlich. Da hilft nur Nachfragen beim Hersteller (Medion) .

Woher ich das weiß:Beruf – Linux Administrator

Bei meinem alten P4 von Medion (2005) konnte ich damals mit Sisoft Sandra, oder Everest die technischen Daten auslesen.

Es handelte sich bei mir um ein OEM-Mainboard von MSI. Nur leider konnte auf der MSI-Seite damit nichts anfangen, weil solche OEM-Mainboards dort nicht aufgeführt, oder unterstützt werden.

Und bei Medion hätte ich nach der Garantie-Zeit zunächst 5€ überweisen dürfen und danach bis zu 3 Fragen beim Support stellen. (=> Nie wieder einen Medion-Computer!!!)

Trotzdem konnte ich das korrekte Mainboard-Handbuch als PDF-Datei im Netz finden.

Heute würde ich dazu das Tool Speccy verwenden. Und mich dann im Netz irgendwie durch hangeln...

https://www.heise.de/download/product/speccy-87914

Ich habe eben mal nach der Mainboard-Bezeichnung des FS gegoogelt.

Es handelt sich hier bei wohl um ein Microstar Professional G32402000 DE (MSN: 10019194)

https://www.medion.com/de/service/product-detail/10019194?fromTopicsPage=true

Das dortige Benutzerhandbuch betrifft leider nur die Bedienung des Gerätes, aber über das Mainboard selber wird nicht geschrieben.

Unter "Technische Daten" habe ich aber näheres zum Mainboard gefunden:

"ECS" ist der Hersteller.

Und damit konnte ich das gesuchte Mainboard-Handbuch nun endgültig finden:

http://download.ecs.com.cn/dlfileecs/manual/mb/H81H3-M3S/H81H3-M3S.pdf

Damit sollte die Frage beantwortet sein.

1
@Klammeraffe

Es handelte sich bei mir um ein OEM-Mainboard von MSI. Nur leider konnte auf der MSI-Seite damit nichts anfangen, weil solche OEM-Mainboards dort nicht aufgeführt, oder unterstützt werden.

Das ist korrekt. Der Support und deren Technischen Daten unterliegen somit dem PC Hersteller weil OEM. OEM bedeutet das der Support der HW ( in diesem fall Medion) der Pc Hersteller Trägt. Man sollte daher auch beim Pc Hersteller anfragen. Manchmal findet man auch außerhalb der Hersteller Seiten informationen zum Mainboard ,dies ist aber selten. Wenn der Pc Hersteller sich weigert Infos zu nennen wirst du auch beim Hersteller des OEM Mainboards auch keine Informationen bekommen. Daher wende dich an MEDION !

Und bei Medion hätte ich nach der Garantie-Zeit zunächst 5€ überweisen dürfen und danach bis zu 3 Fragen beim Support stellen. (=> Nie wieder einen Medion-Computer!!!)

Ich Frage mich dann auch warum die Leute trotz allem sich den Mist kaufen wenn sie es wissen das es Probleme geben kann ?

Man geht doch nicht über eine Brücke die kurz vor dem Einstürzen ist, wohlwissend das Sie einstürzt wenn man drüber läuft !

Das dortige Benutzerhandbuch betrifft leider nur die Bedienung des Gerätes, aber über das Mainboard selber wird nicht geschrieben.

Hallo nicht gewusst was OEM ist ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Erstausr%C3%BCster

Und damit konnte ich das gesuchte Mainboard-Handbuch nun endgültig finden:

MSI --> Microstar --> ECS ?

Da scheinst du was zu verwechseln.

OEM bedeutet durchaus das mehre Hersteller das gleiche Produzieren können da die Firma für den Support aufkommt die die HW Verbaut in Ihren Geräten.

MSI ist nicht gleich Microstar und ist auch nicht ECS !

Gerade deswegen und wegen anderen gründen weigere ich mich Pc Systeme von Medion zu kaufen geschweige auch Einzusetzen. wer trotzdem kauft ist selbst schuld ,sorry ist aber Fakt.

0
@Silberfan

Als ich mir 04.2005 diesen Medion-Rechner bei Aldi kaufte, wusste ich noch nicht über diese Hintergründe bescheid.

Das Preis-/Leistungsverhältnis war allerdings top! Und im Spätherbst 2005 kam dann der erste Dual-Pentium in die Aldi-Regale.

Trotzdem war das eine gute Maschine. Und mit ein paar interne Upgrades und externe Ergänzungen konnte ich damit sehr lange arbeiten und auch spielen.

Und was ich zu MSI schrieb, bezog sich allein auf diesen speziellen Rechner.

Und der Link zum Medion-(Microstar)-Rechner, den ich in meiner Antwort eingefügt habe ist wohl irgendwie nicht wirklich funktionsfähig.

Über diesen Weg kommt man aber ans Ziel:

https://www.medion.com/de/service/topic/medion-products?msn=10017110&gid=2

Dort gab ich MSN-Nummer (10019194) ein und kam damit auf folgende Seite:

https://www.medion.com/de/service/product-detail/10019194?fromTopicsPage=true

Wenn ich diesen Link allerdings direkt aufrufe, erhalte ich kein Ergebnis...

Dort wird der Name "Microstar" genannt und in den technischen Spezifikationen: "Mainboard: MB ECS H81H3-EM2 C2 Step".

Da hat also Medion einen Microstar-Rechner angeboten, dessen Mainboard von ECS produziert wurde.

Klar soweit?

0

Was möchtest Du wissen?