Welche Autostartprogramme sind wichtig?

ASUS U5FSeries Autostartprogramme 1 - (Programm, Deinstallation, Systemstart) ASUS U5FSeries Autostartprogramme 2 - (Programm, Deinstallation, Systemstart)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Gritti,

Wenn der eigene Pkw bei 95 km/h zu schlingern beginnt, nutzt der - vielleicht sogar gut gemeinte - Hinweis des Werkstattmechanikers, dass man in den USA ohnehin nicht über 88 km/h fahren darf, wenig. Auch wenn man mit dem Fahrzeug ausschließlich in den USA unterwegs ist, denn ein Auto, das bei 95 gefährlich ist, ist es darunter sicher auch, auch wenn man das nicht direkt merkt.

Insofern ist der Hinweis in anderer Antwort schon richtig, man sollte XP definitiv nicht mehr auf einem mit dem Internet verbundenen Rechner verwenden - weniger, weil man sich selbst, sondern weil man ANDERE gefährdet (Stichwort: Bot-Netze usw.). Auf Rechnern, die nicht mit dem Internet verbunden sind, lebt XP aber nicht nur bei mir fröhlich weiter ...

Aber das ist keine Antwort auf deine Frage. Grundsätzlich gibt es viele Orte von wo aus Programme in Windows automatisch gestartet werden (können). Die beiden bekanntesten sind der "Systemstart" und der "Autostart"-Ordner.

Im Systemstart sollen die Softwarehersteller ihre Produkte eintragen, so diese automatisch gestartet werden sollen, und der Autostart-Ordner soll vom Anwender genutzt werden. Hier bei CF tauchte schon öfter die Frage auf: " Wie kann ich es einrichten, dass der Firefox automatisch geöffnet ist, wenn ich meinen Rechner anschalte?". Dazu zieht man eben ganz einfach die "Firefox.exe" aus "C:\Programme (x86)\Mozilla ..." in den Autostart-Ordner.

Wenn das die beiden einzigen Orte wären, von denen aus Programme automatisch gestartet werden können - die Welt wäre ein Stückchen besser ... aber leider gibt es deren viele ... Wenn dich interessiert, was nun wirklich alles auf deinem Rechner automatisch hinter deinem Rücken startet, bietet sich "Autoruns" an: http://www.chip.de/downloads/Autoruns_20358751.html

Im via "Msconfig" zugänglichen "Systemstart" kannst du eigentlich alles deaktivieren - außer dem Virenscanner (in deinem Fall "AvastUI.exe), der aber bei sinnvoller XP-Nutzung (nämlich ohne Internetverbindung) nur noch zweitrangige Bedeutung ... immerhin schützt er noch vor Schädlingen auf USB-Sticks etc.

Wenn danach ein wichtiges Gerät nicht mehr funktioniert, muss dessen Software wieder aktiviert werden. Also beispielsweise die Fernbedienung, die in deinem Systemstart aktiviert wird (aber irgendwo konnte ich lesen, dass du die Fernsehanwendungen eh nicht nutzen willst und ich vermute mal, diese Fernbedienung hat etwas damit zu tun). Bluetooth ist ja ohnehin schon deaktiviert. Die grundsätzlichen Funktionen eines Windows-Systems bleiben jedenfalls erhalten, wenn man alles im Systemstart deaktiviert.

Was genau hinter den kryptischen Bezeichnungen steckt, musst du im Zweifel im Internet recherchieren, manche Programme verbinden automatisch mit bestimmten IN-Seiten, wenn man im Kontextmenü anklickt, dass man detailliertere Infos zu dem Eintrag wünscht (ob das "Autoruns" auch macht, weiß ich gerade freihändig nicht ... ich selbst verhindere bei meinen Rechnern, dass sich Unsinn im Systemstart ansiedelt und wenn ich mal bei bekannten aushelfen soll, stehe ich jedes Mal ein bisschen wie Ochs vor Teichenbeschleuniger da ... und muss dann auch erst mal im IN recherchieren ...).

Hier noch ein Beispiel: Deaktivierst du den Punkt "ASUS Live Update" in deinem Systemstart, sucht dein Rechner nicht mehr automatisch nach den entsprechenden Mainboard-Updates und evtl. kann ein BIOS-Update dadurch erschwert werden. Wenn du aber zu irgendeinem Zeitpunkt ein BIOS-Update durchführen willst (bei einem alten Notebook eh mer als unwahrscheinlich), geht das auf dem "normalen" Weg problemlos durch herunterladen des neuen BIOS und Installation nach Vorschrift.

Zum Schluss noch kurz zu den Begrifflichkeiten. Vielfach werden Bezeichnungen in der Computerei mehr als lax verwendet, so sagt man schon gern mal im Eifer des Gefechts "Autostart" und meint aber den "Systemstart". Und leider ist Microsoft dabei keine Hilfe, sondern der Bock! Da wir von XP redeten, bemühte ich mich, die bei XP bis W7 verwendeten Begriffe zu nutzen und da steht eben eindeutig auf dem entsprechenden Reiter unter "msconfig": S Y S T E M S T A R T

Du weißt, dass Windows XP für den privaten Anwender seit April 2014 nicht mehr mit Updates und Support versorgt wird?

Das heißt: XP Rechner mit Internetverbindung starten -> Schwups, Virus eingefangen

Lösung: Betriebssystem(-version) wechseln, ob mit einem Upgrade auf Windows 7, 8.1 oder 10 oder einem Wechsel wie z.B. auf Linux (Mint, Ubuntu, ...).

14

Ich habe meinen früheren XP weiterhin verwendet (in Reserve - nur dazu, dass ich fragen kann, wenn mein Desktop PC nicht funktioniert) und ich habe mir keinen einzigen Virus eingefangen.

0
15
@Gritti

Ich verstehe nicht, du nutzt den XP Laptop und hast einen Rechner mit welchem Betriebssystem?

Niemand kann behaupten, sich keine Malware eingefangen zu haben. Wie kommst du überhaupt darauf? Nicht jede Schadsoftware ploppt mit einem Fenster auf und sagt dir "Hey, ich bin Schadsoftware, du bist nun infiziert. Versuch mich doch zu entfernen.". Nur weil du beim Scannen nach Viren, Trojanern etc. nichts findest, heißt das nicht, es ist nichts vorhanden - bei Windows erst recht nicht, bei XP nochmal erst recht erst recht nicht.

Also, wie ist deine IST-Situation (Hardware, Betriebssystem) und wieso nutzt du weiterhin Windows XP?

1
14
@antimalware

Weder Avast (Voller Scan), noch Malwarebytes hat etwas gefunden. Ich verwende auf meinem Desktop-PC Windows 8.1. Den Laptop mit dem XP verwende ich nur, wenn der Desktop-PC, den ich normal benütze, überhaupt nicht mehr geht, um hier im Forum Hilfe zu holen.

0
14

Linux habe ich auf meinem alten Gericom Laptop probeweise probiert. Es war "Puppy", das sich mit den dortigen Ressourcen begnügt (alles wunderbar schnell und alle nötigen Programme). Da ich aber nicht englisch kann, habe ich es nicht fertig gebracht, damit ins Internet zu kommen)

0
15
@Gritti

Nur weil ein Programm, welches sich auf das Finden und Entfernen von Malware spezialisiert hat, nichts findet, heißt das nicht, dass dein PC clean ist. Solche Anwendungen haben lediglich eine unterstützende Funktion.

Wenn du mit Linux bereits eine positive Erfahrung machen konntest, dann installier es doch wieder. Die Distributionen sind natürlich auf deutsch vorhanden, empfehlenswert für Einsteiger sind beispielsweise "Ubuntu" und "Mint".

Den Laptop mit XP mit der Rechtfertigung zu nutzen, ihn ja nur im Notfall zu nutzen, ist nicht Rechtfertigung genug. Bitte nutze ihn nicht weiterhin bei bestehender Internetverbindung oder bei Nutzen eines USB-Sticks. Das Sicherheitsrisiko ist undenkbar groß.

Windows 7 oder Linux auf eben diesen zu installieren lege ich dir sehr nahe.

1
33
@antimalware

Oder einfach mal Windows 95, damit kannste auch Surfen und weil es so alte Protokolle benutzt kriegt es auch keinen Virus mehr! ^^

0

Wie bekommt man das Lightscribe Control Panel aus dem Systemstart?

Ich hatte unlängst Lightscribe gestartet, um zu schauen, was das überhaupt ist :) Jetzt lädt der Prozess aber bei jedem Systemstart. Wie bekommt man das wieder weg?

Ich habe das in den Einstellungen von Lightscribe auch deaktiviert, aber damit ändert sich nichts.

Beim CCleaner wird Lightscribe auch nicht gelistet.....

Danke im Voraus.

...zur Frage

PC springt nicht mehr an und nichts tut sich - was kann ich tun?

...zur Frage

Autostartprogramme wurden deaktiviert, ,Rechner startet nicht

Die Autostartprogramme wurden bei XP Professinonell versehentlich deaktiviert, der Computer wurde dann ausgeschaltet und es wurde vergessen , das Häkchen wieder zu entfernen Beim Einschalten des Computers fährt dieser nun nicht mehr hoch. Die Installations-CD wird auch nicht angenommen. Was kann ich tun

...zur Frage

Windows 7 bootet trotz SSD langsam - wieso?

Hallo, ich habe Windows 7 Professional auf meiner SSD installiert (SanDisk Ultra 2). Aber trotz SSD braucht mein PC im vergleich sehr lange zum booten. Auf der Arbeit oder in der Schule z.b booten die PC so schnell dass die Windows 7 Animation vorzeitig abgebrochen wird. Bei meinen PC aber läuft die Animation bis zum Ende durch, und danach, noch vor dem Anmeldebildschirm kommt die Nachricht "Bitte Warten". Selbst mein weitaus leistungsärmerer Laptop mit HDD ist da schneller. Auserdem bekomme ich öfters Fehlermeldungen dass z.b der Windows Fenster-Manager abgestürzt ist. AHCI ist im BIOS aktiviert sowei in der Windows Regestry. Eine Neuinsterlation würde ich gerne vermeiden, da das dann schon die 5 währe.

Hat einer von euch eine Idee woran das liegen könnte?

Danke für eure Antwort

...zur Frage

Stabilitätsprobleme, Windows 10?

Hallo zusammen

Ich habe mit meinem Pc ständig Probleme. Er hängt sich manchmal auf, das Netzteil brummt manchmal ungewöhnlich laut, zwischendurch hohe Festplatten auslastung (nicht dauerhaft) bei den einfachsten Anwendungen und in manchen Spielen selbst auf niedriger Grafik starke fps Drops, wobei ich beim Taskmanager beobachten konnte, dass die auslastung der cpu während der Drops sinkt. Das hochfahren dauert auch schon mal was länger. So, ich glaube jetzt hab ich alles 😅

Die Temperaturen sind alle im grünen Bereich. Habe den Arbeitsspeicher auf Fehler überprüft, das System und die Festplatte, keine Fehlermeldungen.

Die Treiber sind auf dem neusten Stand. Festplatte ist kaum gefüllt, defragmentiert und entmüllt. Das System habe ich vor etwa 3 Monaten neu aufgesetzt, ohne Erfolg...

Hoffe sehr, dass mir jemand Abhilfe schaffen kann....

Hier daten zum pc

AMD fx 8350 (keine 4 Monate alt)

Geforce GTX 760 ti

2x4gb ram (crucial ballistix sport)

Seagate FireCuda 2 TB hdd (zusammen mit Prozessor gekauft)

Asrock 970 extreme 4

Corsair cx 600w 80+ Bronze

System Windows 10 home 64bit...

...zur Frage

Laptop startet nicht mehr - was tun?

Also gestern abend war ich wie sonst immer auf youtube und habe mir ein stink normales video angeschaut als plötzlich der ton verzerrt war und ein bluescreen mit der aufschrift "ein fehler wurde endeckt " dazu.

Es gab eine prozent anzeige als die bei 100% war hat sich der laptop abgeschaltet. Und jetzt immer wenn ich ihn einschalten will leuchtet der powerbutton für 1 sek und schaltet sich aus mit einem piepston.

Ich habe den laptop geöffnet und reingeschaut aber nichts angefasst oder geändert nur geschaut. Ich habe grade vorhin denn power knopf so schnell wie möglich und viel wie möglich gedrückt und dabei ist der dell bildschirm gekommen. Ich habe dann f2 gedrückt und kam so ins system aber konnte damit nichts anfangen und nichts hat sich geändert.

Seitdem hab ichs nicht mehr geschaft in den dell bildschirm zu kommen.

Andere computer/ laptops habe ich nicht ich schreibe von meinem android phone.

Hier ein video zum starten des laptops falls das okay ist: https://vimeo.com/177689170

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?