Muss der Dateiname bei exFAT kürzer sein als bei FAT32?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Windows hatte eigentlich schon immer eine Begrenzung des Dateinamens auf 255 Zeichen - dürfte also FAT32 und NTFS betreffen. Ob das für exFAT auch gilt, weiß ich nicht. Da die Unterordner mit zum Dateinamen dazuzählen, könnte das der Grund sein. Eigentlich dürfte es dann aber auch keinen Unterschied geben bei deinem Test.

13

ja nur leider gibt es eben den Unterschied, daher würden mich die Daten zu exFAT eben mal interessieren. Im Übrigen: auch beim FAT32 Stick gab es schon eine Datei, die zu lang war - dieser Dateinamen war aber noch einiges länger als der der beim exFAT nicht überspielt wird - auf 255 Zeichen dürfte aber auch er nicht kommen - formatiere ich den Stick hingegen auf NTFS wird alles problemlos übernommen

 

 

bzgl. Unterschiede im Ober oder Unterordner wäre das natürlich die Erklärung sein, dass der Ordnername mit dazu zählt

0
13
@allocigar78

zur Info: das Problem mit dem exFAT habe ich gefunden: ich hatte den Oberordner geringfügig anders benannt und bin mit der gesamten Ordnerstruktur so wohl tatsächlich über 255 Zeichen gekommen.

Trotzdem muss es einen Unterschied zu NTFS geben denn dort spielt die Länge offenbar keine Rolle. Kann es sein, dass NTFS diese 255er Begrenzung nicht hat?

 

0
37
@allocigar78

NTFS kann Dateinamen bis 255 Zeichen verwalten, im Gegensatz zu Fat32 kann der gesamte Pfad bis zu 32767 Zeichen haben.

1
13
@DrErika

Aha! Vielen Dank, das erklärt dann das ganze Problem! :-)

0

NTFS, FAT32 und exFAT haben das gleiche Limit der Dateinamenlänge von 255 Zeichen. Das beinhaltet den kompletten Dateipfad (eindeutige Bestimmung der Datei). exFAT ist für Flash-basierte Speichermedien wie USB-Sticks oder SD-Karten optimiert und hat gegenüber FAT32 einige Verbesserungen (z.B. die maximale Dateigröße)

13

ok, nur wäre damit meine Frage dann immer noch nicht geklärt, warum sehr lange Dateinamen von NTFS (HDD) auf NTFS (Stick) problemlos überspielt werden, auf FAT32 und insbesondere exFAT jedoch nicht - und zwar expliciet mit der Fehlermeldung dass die Datei zu lang für den Zielordner wäre - und das Problem zeigt ja dass es einen Unterschied geben muss denn ansonsten hätte ich die Datei ja schon auf NTFS gar nicht erst abspeichern können oder?

Und es scheint nochmal einen Unterschied zwischen FAT32 und exFAT zu geben da eine Datei bei FAT32 geht bei exFAT aber nicht

0
13
@allocigar78

zur Info: das Problem mit dem exFAT habe ich gefunden: ich hatte den Oberordner geringfügig anders benannt und bin mit der gesamten Ordnerstruktur so wohl tatsächlich über 255 Zeichen gekommen.

Trotzdem muss es einen Unterschied zu NTFS geben denn dort spielt die Länge offenbar keine Rolle. Kann es sein, dass NTFS diese 255er Begrenzung nicht hat?

0
37

NTFS kann Dateinamen bis 255 Zeichen verwalten, im Gegensatz zu Fat32 kann der gesamte Pfad bis zu 32767 Zeichen haben.

1

Laptop startet nach Ausführung des formatters fat32 nicht mehr?

Liebe Community,

ich habe folgendes Problem:

ich wollte einen USB Stick in das Format FAT32 umwandeln, um anschließend das Software Update für meinen Samsung Fernseher darauf laden zu können.

Ich habe den Formatter bei chip.de heruntergeladen und ihn ausgeführt. Als ich das Programm gestartet habe, hat sich ein großes blaues Fenster am PC geöffnet. Ich war der Meinung das Programm würde nun die eigene Festplatte des Laptops statt des USB Sticks umformatieren und habe aus Panik den Stecker gezogen.

Wenn ich den Laptop nun starte, fährt er nicht mehr hoch. Es kommt der Hinweis „no bootable device“. Insert Boot Disk and press any key.

Kann mir jemand weiterhelfen? Habe ich meine Festplatte zerstört? Ich bin sehr ratlos auf dem Laptop sind sehr wichtige Dinge...

über Antworten würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Daten doppelt komprimieren??

Hallo zusammen,

Ich mache gerade eine Sicherheitskopie von meinem Stick, und versuche diese so klein/kompakt wie möglich zu machen. Für dieses benutze ich die FreeWare WinRAR. Nachdem ich die Ordner, die ich BackUpen will, ausgewählt habe, und darauf "RechtsKlick" > zu Archiv hinzufügen auswähle habe ich dann die Auswahl, wie ich die Ordner komprimieren will (sehr schnell, schnell, normal, gut, beste). Da wähle ich "beste Komprimierung" und fahre fort... Nach etwa 2 Stunden sind mein Dateien von 55GB zu nur noch 38GB komprimiert! Das ist ja an und für sich ok., aber ich frage mich nun, was passieren würde, wenn ich dieses noch einmal komprimiere...?

(Ich hätte selber 2 Vermutungen, aber ich weiss nicht, ob diese stimmen...:

  • Die erste wäre, dass die Dateien dann nicht mehr komprimieren aber reduzieren, d.h. dass das BackUp zwar kleiner wird, aber an Qualität verliert... (Ich habe es nämlich geschafft, z.B. eine Datei von 20MB auf 5MB zu komprimieren, indem ich auch beste Komprimierung ausgewählt habe, aber zudem eine Zeile weiter unten eben noch die Grösse manuell auf 5MB gesetzt habe, und nicht auf automatisch gelassen. Ich weiss jetzt aber nicht, ob dies die Dateien beschädigt hat oder nicht...)

  • Die zweite Vermutung wäre, dass gar nichts mehr passiert, denn bei einer Komprimierung werden ja "überflüssigen" Informationen gelöscht, oder z.B. Abkürzungen gebraucht (z.B. Ein kleiner Vogel ist auch ein Vogel wird zu Ein kleiner Vogel ist auch -5 -4) oder gar chiffriert (anstatt ein ganzes Wort, werden z,B, Hexadezimal-Zahlen verwendet d.h. Hallo ist dann nur noch 7E)...

Welche Vermutung von beiden ist nun richtig? (Oder sind sogar beide falsch? ^^') (Ich bin Informatik Lernender und vor allem ein grosser GEEK, also habt keine Angst von Fachbegriffe ;) Ich habe es selber auch versucht, so einfach wie möglich zu formulieren, aber ihr müsst euch diese Mühe nicht antun ;)

Danke im Voraus für die Auskunft :)

MfG Paescu997

...zur Frage

USB-Stick mit Passwort schützen - mit deutscher Software!

Liebe Community! :)

Ich möchte meinen USB-Stick mit einem Passwort schützen. Und zwar so, dass man ein Passwort eingeben muss, um den Stick auslesen zu können. Es sollte an jedem Gerät funktionieren, und möglichst sicher sein. Der Passwort-Schutz sollte also so früh wie möglich greifen. Am besten, direkt nach dem Anschließen.

TrueCrypt soll ja sehr gut sein, aber es ist auf Englisch, und bei dem Thema Passowrtschutz, und Verschlüsselung möchte ich keinen Fehler machen, deshalb wäre es super, wenn es auch ein deutschsprachiges Tool geben würde. Der Stick ist 4GB groß, und davon möchte ich 2GB belegen. Der Rest wäre frei für die Software.

Das Tool sollte weiterhin kostenlos sein.

Stern wird vergeben.

Vielen Dank! :)

LG

...zur Frage

Hab ein EeePc Netbook und möchte Windows 7 neuinstallieren über USB

Hab mein Usb bootbar gemacht und die EeePc Cd mit UltraISO drauf gemacht. Will jetzt windows 7 neu installieren aber wenn dabei bin steht da keine CD vorhanden wo muss ich hin damit ich windows mit dem usb neuinstallieren kann brauche dringend hilfe

...zur Frage

Von USB-MP3-Player Windows 7 installieren - wieso funktioniert das nicht?

Ich habe hier einen ganz normalen USB MP3-Player. Damit will ich auf meinem Netbook Windows 7 installieren. Egal welchem Tutorial ich dazu verfolge, entweder spucken die Tools irgendeine Fehlermeldung aus oder der MP3 Player wird im Bios vom Netbook nicht erkannt.

Hat der MP3 Player eine Macke? Oder sind MP3 Player nicht Bootfähig? Eigentlich dürften diese sich aber von reinen USB Sticks doch nicht unterscheiden oder?

...zur Frage

Ist eine Fat32 formatierte Festplatte langsamer als NTFS?

Meine 500GB große externe Festplatte war werkseitig in FAT32 formatiert. Ich habe das Dateisystem auch nie geändert. Meine Frage ist jetzt: Ist Fat32 langsamer als NTFS? Sollte ich lieber auf NTFS wechseln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?