Kein Browser geht. Andere Apps, die Internet brauchen schon?

1 Antwort

Ein Browser kann Daten vom Webserver nur dann abrufen, wenn ein DNS-Server die Anfrage der URL in eine IP auflösen kann. Apps hingegen sprechen häufig direkt die IP an und benötigen deshalb keinen DNS-Server.

Somit einfach mal prüfen, ob die Namensauflösung des vewrendeten DNS-Servers überhaupt funktioniert.

Die Netzwerkkonfiguration des Rechners sollte dir bereits dabei behilflich sein, den verwendeten DNS-Server zu ermitteln. Bezieht der Rechner seine IP vom Router per DHCP, wird der Router der verwendete DNS-Server sein. (Neustart hilft da gelegentlich Wunder.) Der Router wiederum verwendet selbst zumeist den vom Provider vorgegebenen DNS-Server, wenn er die benötigten IPs selbst nicht in seinem Zwischenspeicher vorhält.
Ist der vom Provider vorgegebene DNS-Server nicht erreichbar (was durchaus passieren kann), Ist meist Ende mit Browsernutzung.
Da hilft dann jedoch, wenn man in der Netzwerkkonfiguration des PCs den zu verwendenen DNS-Server manuell vorgibt. Dort kann jeder im Internet frei verfügbare DNS-Server eingetragen werden. (Zum Test verwende ich gerne im IPV4-Protokoll die IPs 8.8.8.8 und 8.8.4.4. Beide Adressen gehören zu den DNS-Servern von Google und sind nahezu immer erreichbar.)

Was möchtest Du wissen?