Kann eine SSD das Mainboard beschädigen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute mal, dein Lehrer meinte damit SSDs mit dem PCI Express (NVMe) Standard.

Ne, normale Sata SSDs.

0
@Mino20

Da muss ich ihn recht geben.

Wen wir von den 2.5 Ssd reden die am PC betrieben werden. Werden sie sowieso der Stromanschluss mit den Netzteil verbunden da hat das Maindboard nix mehr dazu zu tuhen.

Auch wen man in ein Laptop einbaut. Sata ist ein offizieler Standart mit bestimmten Normen dazu gehört auch die Spannungsversorgung dh. du kannst auch eine HDD anschließen wo eine SSD drinnen war für einen kurzen Zeitraum brauch eine HDD durch ihre anlaufspannung sogar viel mehr Strom.

Ich glaube vielmehr das die M2 SSD gemeint sind.

Aber am ende werden die Hersteller dafür gesorgt haben.

1

Es ist richtig, dass SSDs beim Schreiben bis 14 Watt verbrauchen können, Standardfestplatten um die 8 Watt. Allerdings würde das Mainboard damit natürlich nicht beschädigt, denn entweder hat das Netzteil die Leistung noch übrig und kann die liefern oder eben nicht. Im Zweifel wäre eine unzuverlässige Festplatte die Folge, die - weil sie zwischendurch zuwenig Strom bekommt - nicht ansprechbar ist.

Ich wage das also zu bezweifeln.

Das Gegenteil dürfte richtig sein: Gerade Laptops und Desktops, die noch nie eine SSD verbaut hatten, profitieren geschwindigkeitstechnisch massiv vom Einbau einer SSD.

Glaube ich nicht, es gibt inzwischen genug Laps am Markt, die nur noch mit einer SSD laufen, oder zumindest als Unterstützung.

Was möchtest Du wissen?