Ist USB Sticks einfach rausziehen wirklich gefährlich wegen Datenverlust?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich ziehe meine USB-Sticks immer so raus, da sie alle eine Lampe haben. Kommen wir auch schon zum wichtigsten Punkt: Es ist völlig ungefährlich einen USB-Stick herauszuzihen, wenn er nicht gerade vom System benutzt wird. D.h. wenn die Lampe einen konstanten Zustand annimt, wird der nicht mehr Benutzt, und ein gefahrloses entfernen ist möglich.
Wenn man ihn alleding entfernt, wenn gerade geschrieben/gelesen wird, kommt es ohne Vorwarnung zu Datenverlusten. Im Extremfall kann das Gerät durch den Latch-Up-Effekt elektrisch zerstört werden.
Ich hoffe ich konnte dir helfen ;) Also, wenn die Lampe nicht mehr blinkt, einfach rausziehen.

Man sollte grundsätzlich externe Festplatten, Speicherkarten oder Sticks durch die "entfernen" Funktion abmelden und erst dann abziehen. Ich habe es früher auch nie gemacht und einmal habe ich tatsächlich Datenverlust gehabt, aber erst zu spät gemerkt. Seit dem entferne ich die Datenträger immer erst nach dem beenden in Windows. Es muss kein Datenverlust vorkommen, aber es kann. Also sicherheitshalber würde ich empfehlen nicht einfach abzuziehen.

PC bzw. Mainboard bekommt für 2 Sekunden Strom und geht dann sofort wieder aus, Mainboard kaputt?

Hallo. Also erstmal möchte ich sagen das der PC nicht neu ist, die Teile sind schon so 2-3 Jahre oder älter.

Meine Hardware:

(CPU) Intel Core i5 750 (Grafikkarte) Palit GeForce GTX 750 Ti 2GB (RAM) 1 x 2GB und 1 x 4GB (Ich glaube beide von Kingston) (Mainboard) ASRock P55 Pro/USB3 (Netzteil) 450 Watt (CPU Kühler) Arctic Freezer 13

Habe so gut wie alles versucht was ich im Internet finden konnte. Der 20+4 Pin Stecker ist drin, der 4 Pin Stecker ist drin (Mainboard hat eigentlich 8 Pin anschluss), Alle Lüfter angeschlossen und auch schon das Mainboard auf den Tisch gelegt und nur mit Mainboard + CPU + CPU Kühler + 1 RAM und 2 RAM Sticks + Ohne und mit Grafikkarte probiert.. Jedes mal passierte das gleiche, das Mainboard bekam ganz kurz Strom (bzw. POWER + RESET Knopf am Mainboard blinkten auf). Habe es auch einmal geschafft (Mainboard war schon im Gehäuse) das der PC für 2-3 Sekunden Saft bekam, also Lüfter usw. drehten sich, und dann aus ging.. Das ganze wiederholte sich dann bis ich nicht letzendlich dem Netzteil den Saft wegnahm. Das sah so in etwa aus: https://www.youtube.com/watch?v=QPl2kULPvhI Bei ihm war jedoch das NETZTEIL kaputt doch das Netzteil funktioniert bei meinem alten Setup immer noch.

Hardware:

(CPU/APU) AMD A4-4000 (Mainboard) Biostar Hi-Fi A88S3+

Der Rest ist gleich wie beim anderen Setup, habe also die meisten Teile nur gewechselt, die 750 Ti war auch noch drin habe also nicht die OnBoard benutzt.

Also kann es nun doch nur das Mainboard sein, oder? Vielleicht muss ich ein Netzteil mit einem 8 Pin Stecker kaufen weil das Mainboard ja ein 8 Pin Anschluss hat aber ich den 4 Pin einfach auf die linke Seite reingesteckt habe und rechts jetzt noch 4 frei sind?

Kann falls nötig noch Bilder schicken.. Bin hier echt am verzweifeln.

...zur Frage

Windows 7 kann nicht auf diesen Datenträger installiert werden?

Hallo, ich hab mir heute meinen neuen Computer fertig zusammen gebaut und hab dann ein RAID 0 gemacht und dann wollte ich Windows 7 x64 installieren. Er hat das RAID erst nach der Treiberinstallation für den RAID-Controller von einem USB-Stick erkannt und wenn ich Windows dann installieren will kommt die Fehlermeldung: "Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Die Hardware des Computers unterstützt möglicherweise das Starten mit diesem Datenträger nicht. Stellen Sie sicher, das der Controller des Datenträgers im BIOS-Menü des Computers aktiviert ist."

Meine Systemdaten: CPU: Intel Celeron G1610 Mainboard: ASUS P8B75-M LX Plus RAM: 4 GB DDR3 Festplatte: 2x 80 GB IDE @ RAID 0 RAID-Controller: Dawicontrol DC-133 RAID

...zur Frage

Ip Adressenkonflikt entfernen?

Hallo,

und zwar habe ich ein Problem mit meine IP oder mit meinem Netzwerk.

Ich habe früher immer einen Internetstick gehabt, wo ich immer einen IP-Adressenkonflikt bekommen habe (2 weitere PCs sind im selben Netzwerk).
Also hatte ich im Internet recherchiert und hatte irgendwo gelesen, dass das Problem weg geht, wenn man eine feste IP Adresse eingibt.
Habe ich also gemacht und das Problem war auch gelöst

Nun hatte ich vor ein paar Tagen kurz einen anderen Internet Stick ausprobiert, der nicht funktioniert hatte. Also habe ich meinen alten wieder eingesteckt und auf einmal bekam ich wieder den IP-Adressenkonflikt.
Dann habe ich mir gedacht: "Änderste die IP halt wieder" .

Doch, wenn ich jetzt eine feste IP einstelle habe ich gar kein Internet mehr.
Und wenn ich die IP halt automatisch beziehen lasse, bekomme ich jede halbe Stunde die IP-Adressenkonflikt Meldung und mein Internet ist dann für 2 Minuten weg.

Da ich in meiner Freizeit gerne League of Legends spiele, ist das echt eine Qual, da ich immer mitten im Spiel rausgeworfen werde.
Bin echt verzweifelt und habe keine Ahnung mehr, was ich tun soll

Bei der festen IP habe ich auf jeden Wert geachtet und den richtig eingegeben
IP-Adresse: 192.168.2.XX (Habe immer nur das "XX" geändert)
Subnetzmaske : 255.255.255.0 (Habe ich genau so wieder eingegeben)
Standartgateway: 192.168.2.1 (Habe ich auch genauso eingegeben)

Hat irgendjemand eine Ahnung was ich noch machen kann? Oder habe ich nur einen kleinen Fehler gemacht?

https://abload.de/img/unbenannt7ms48.png

...zur Frage

Pc gehackt??? HILFE!!!

Hallo,

ich bin neu hier und hab mich angemeldet weil ich 1. wenig Ahnung von meinem Pc hab und 2. in letzter Zeit merkwürdige Dinge auf der Kiste passieren, wo ich fast denken könnte, da hackt sich einer in mein System ein!!?? Ok, folgendes Problem: Vor 2 Jahren hab ich mit einem ehem. Kumpel den Teamviewer installiert damit er bei mir ne Fernwartung machen kann. Er hat die Einstellungen dafür gemacht, weil ich wie gesagt wenig Plan hab. Ich hab ihm vertraut damals, dass er nicht außerhalb der Wartungssessions auf meinem Computer rumschnüffelt. Nun gut, wie es so manchmal ist, der Kontakt ging übern Deister irgendwann und ich hab an den Teamviewer nicht mehr gedacht. Vor 1 Monat etwa waren auf meinem Desktop plötzlich 2 Ordner umbenannt und hier zuhause war das ganz sicher niemand. Daraufhin hab ich den Teamviewer deinstalliert weil ich dachte mein Exkumpel wärs gewesen. Danach war ne Weile Ruhe. Gestern dann mach ich die Kiste an und sämtliche Grafikeinstellungen sind verändert, die ich dann auch nicht rückgängig machen konnte. Ich dachte meine Grafikkarte wäre im Eimer. Eben denk ich, ich fahr ihn nochmal hoch und siehe da.....alles wie vorher!!!??? Mir ist klar, man braucht keinen Teamviewer o.ä. um auf einen PC zu hacken. Aber gibt es eine Möglichkeit raus zu finden ob da tatsächlich einer drin war?? Wäre für jeden tipp echt dankbar. LG

...zur Frage

Mein Pc ist zu langsam trotz ausreichender Hardware!

Hallo, mein PC ist zu langsam trotz guter Komponenten. Ich habe vor ein paar Wochen meinen PC aufgerüstet. Trotzdem habe ich Schwierigkeiten. Wenn ich meinen PC hochfahre und er hochgefahren ist dann dauert es nochmal ca 1 Minute bis ich Programme öffnen kann oder ins Internet gehen kann. Auch im Verlauf meiner PC Sitzung dauern Reaktionen lange. Normalerweise müsste der viel schneller reagieren.

Bei Spielen ist es ebenfalls ärgerlich. Ich habe zum Beispiel bei GTA 4 nur 40 FPS! Zusätzlich gibt es dauernd FPS Einbrüche bis zu ca. 8 FPS). Sogar bei wenig Grafiklastigen Spielen wie NFS: Hot persiut habe ich nur 50Fps. 50FPS sind natürlich völlig ausreichend jedoch wenn ich mir neuere Spiele zulegen möchte, wie viel Fps hätte ich dann? Sicher nicht mehr als 20 oder? Die Temperaturen gehen bei (Cpu und GPU) nie über 50°C!

Festplatte C habe ich defragmentiert. Mit Ad Aware habe ich eine Prüfung am System gemacht. Unnötige Programme aus dem Autostart habe ich rausgenommen. Villeicht liegt es ja an der Festplatte? Ich bin echt am verzweifeln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?