Hilfe CPU und Motherboard wird heiß!

6 Antworten

Beim übertakten ist es klar das ein cpu mehr kühlung braucht im laptop kann man keinen zusätzlich oder einen andern kühler dran klatschen Auserdem soll man nicht übertakten das macht nur alles kaput :/

Sag mal hast du seinen/ihren Post überhaupt gelesen? Da steht explizit, dass die CPU NICHT übertaktet ist.

0

Wie oft ist dein Notebook gesammt schon im Betrieb, weil sich mit der Zeit Staub im PC absetzt der dafür sorgt das die Luft nicht mehr so gut nach draußen aubgeführt werden kann

Siehe Bild: SO ein Kühler der so dreckig ist z.B. wie dieser kann ja gar keine Luft ablassen

Lüfter - (Notebook, CPU, minecraft)

Durch die höheren Anforderungen an die Grafikkarte aufgrund der Shader Mod steigt natürlich die Temperatur, da die Grafikkarte mehr Leistung fordert.

Acer Aspire x1700 friert ein

Hallo, ich habe schon seit längere Zeit ein Problem...Der Computer friert in unregelmäßigen Abständen ein.Ich habe schon ein paar Sachen ausprobiert und getestet: -OS (Windows 7) neu aufgesetzt -RAM und CPU getestet -Computerinnenraum gereinigt etc. -Malware entfernt -Festplatte defragmentiert Ich konnte einmal die Temperaturen mit Core Temp auslesen ,als der pc einfrierte... Core 0: 41°C Core 1: 37°C Langsam verzweifle ich...Egal ob ich spiele,Videos gucke oder surfe der Computer bleibt immer mal wieder stehen.Hier noch Informationen des Computers: Computer:

  Betriebssystem                                    Windows 7 Home Premium Home Edition

  DirectX                                           4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
  OS Service Pack                                   -

Motherboard:
  Anschlüsse (COM und LPT)                          Kommunikationsanschluss (COM1)
  Arbeitsspeicher                                   4096 MB
  BIOS Typ                                          Unbekannt
  CPU Typ                                           Intel Pentium III Xeon, 2500 MHz
  Motherboard Chipsatz                              Unbekannt
  Motherboard Name                                  Unbekannt

Anzeige:
  Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 220
  Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 220
  Monitor                                           PnP-Monitor (Standard) [NoDB]  (1908535010)
  Monitor                                           PnP-Monitor (Standard) [NoDB]

Multimedia:
  Soundkarte                                        Lautsprecher (USB Sound Device 
  Soundkarte                                        Realtek Digital Output (Realtek
  Soundkarte                                        Realtek Digital Output(Optical)
  Soundkarte                                        SAMSUNG-1 (NVIDIA High Definiti

Datenträger:
  Festplatte                                        Generic- SM/xD/SD/MMC/MS USB Device
  Festplatte                                        WDC WD10 EAVS-00D7B1 SCSI Disk Device  (931 GB)
  Festplatte                                        Generic- Compact Flash USB Device
  IDE Controller                                    NVIDIA nForce Serial ATA Controller
  IDE Controller                                    Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
  Optisches Laufwerk                                HL-DT-ST DVDRAM GH40F SCSI CdRom Device
  S.M.A.R.T. Festplatten-Status                     Unbekannt

Partitionen:
  C: (NTFS)                                         466359 MB (253900 MB frei)
  E: (NTFS)                                         468562 MB (325465 MB frei)
  Speicherkapazität                 

Habt ihr eine Idee wie ich das Problem lösen kann?Falls ihr noch Informationen braucht sagt einfach bescheid ;) mfg PasBert

...zur Frage

CPU übertaktet: Taktet sich selbst immer runter (meine nicht den Stromsparmodi)?

Hallo erstmal. Also ich habe ein Problem beim Übertakten, könnte Hilfe gebrauchen :)

Prozessor: i7 4820K Mainboard: Asus P9X79 WS

Ich habe folgendes Problem: Wenn ich (per Multiplikator) übertakte, dann stellt sich das einfach (mit der Zeit?) wieder zurück zum Standarttakt (also 3.7Ghz). Ich meine nicht, das der Takt manchmal schwankt, ich rede also nicht vom Stromsparmodus. Der Takt will einfach nie mehr über 3.7GHz gehen, wenn er mal "festgehangen" ist. Runter takten kann er noch, aber hochtakten nur noch bis Standarttakt. Temperatur ist auch nicht das Problem, die ist immer unter 50°.

Ich habe z.B den Multiplikator (auf allen Kernen) auf 41. Dann starte ich Windows (7) und öffne gleich HwInfo64. Alles schön und gut, ich sehe es ging kurz auf 4.1Ghz. Starte ich ein Spiel, immer noch 4.1Ghz. Doch dann "hängt" sich der Multiplikator irgendwie auf. Er geht einfach auf 37 runter und hängt da fest. Obwohl ich ja manuell auf 41 gestellt habe.

Manchmal passiert das sofort beim Spielstart, manchmal auch erst 5 min später. Das passiert auch im Desktopbetrieb. Der PC läuft völlig stabil, also das passiert nicht nur bei 4.1GHz, auch bei 4.2, 4.3, 4.4 & 4.5.

Wenn ich den PC neustarte, dann gehts wieder (am Anfang kurz).. Wenn ich dann z.B irgend ein Programm starte, sehe ich, dass der Prozessor kurz auf 4.1GHz hochtaktet. Wenn ich dann wieder ein Spiel spiele, der Multi hängen bleibt, dann wieder ein Programm öffne, bleibt der takt einfach stur bei 3.7GHz. Es kann eigentlich kein Stromsparmodus sein. Ich habe diesen zwar eingestellt, aber der funktioniert schon (gegen unten), aber beim Hochtakten gehts dann eben nur bis 3.7GHz.

Und was ich mit HwInfo auch noch ausgelesen habe (aber nur einmalig, evtl. war es fehlerhaft): Der BLCK hat sich anscheinend auch noch verselbständigt und sich (irgendwann) auf 135MHz hochgetaktet (von 100). Somit war der Maximalwert von der CPU um die 5.5GHz (die Spannung war aber normal, was es irgendwie unglaubwürdig erscheinen lässt, da der Prozessor kaum ohne Spannungserhöhung und ohne Absturz auf 5.5GHz takten kann.). Das passierte alles während dem ich gezockt habe.

Ich habe den BLCK und Multiplikator auf manuell und die Spannungen sind auf automatisch. BLCK ist auf 100MHz wie normal und übertaktet wie gesagt nur über Multi. Verstehe nicht, warum der so hängen bleibt. Den Stromsparmodi abschalten liegt nicht drinn, ich takte nicht dauerhaft auf vollem Takt.

Wäre mal froh um Hilfe

...zur Frage

Alienware Aurora R4 Lüfter lüften übertrieben und PC fährt sich nach einer gewissen Zeit herunter. Was ist das Problem?

Hallo zusammen

Ich habe ein grosses Problem mit meinem Alienware Aurora R4 Rechner.

Sobald ich meinen Rechner starte und ein Programm öffne, beginnt der Lüfter übertrieben an zu lüften. Nach einer gewissen Zeit fährt sich der PC dann automatisch herunter, bzw. der Strom stellt aus.

Das Problem mit Lüfter hat vor ca. 4 Monaten begonnen. Zu Beginn jedoch nur, wenn ich Spiele, wie z.B. GTA 5 auf ultra gespielt habe. Danach wurde es immer etwas schlimmer, sodass nach einer gewissen Zeit bereits nach dem Öffnen von Chrome die Lüfter auf 100% waren.

Wenn ich die CPU-Auslastung öffne, ist diese jeweils bei fast 100%, obwohl ich nichts geöffnet habe. Einige Programme benötigen dabei bereits 20-30% vom CPU.

Habe den PC neu aufgesetzt, was jedoch nichts verändert hat.

Seit ca. 1 Jahre kommt beim Start des PC die Fehlermeldung: Physical Devices, Error Occured (siehe Bild). Dieser Meldung habe ich jedoch nie wirklich Beachtung geschenkt, da der Rechner immer einwandfrei lief.

Meine PC-Daten sind:

Processor

CPU_Name: Intel(R) Core(TM) i7-3820 CPU @ 3.60GHz CPU_Manufacturer: GenuineIntel CPU_Caption: Intel64 Family 6 Model 45 Stepping 7 CPU_Version: CPU_ProcessorId: BFEBFBFF000206D7 CPU_CurrentClockSpeed: 3601MHz CPU_AddressWidth: 64Bits CPU_DataWidth: 64Bits CPU_SocketDesignation: CPU 1 Verified Hardware Device against Order: VARIABLEXYZ Verify Correct Processor Frequency

BIOS Information

BIOS_Manufacturer: Alienware BIOS_Name: BIOS Date: 02/08/12 15:27:32 Ver: 04.06.05 BIOS_Version1: A03 BIOS_Version2: ALWARE - 1072009

Motherboard Information

MB_Manufacturer: Alienware MB_Product: 07JNH0 MB_SerialNumber: ..CN697022690814. MB_Version: A02

Video Adapter

Video_Caption: AMD Radeon HD 7900 Series Video_AdapterRAM: 0MB Video_DriverVersion: 8.921.5.4000

Hard Drive(s)

Intel Raid 0 Volume SCSI Disk Device Disk_Model: Intel Raid 0 Volume SCSI Disk Device Disk_Size: 2000 GB Disk_Partitions: 4 Disk_TotalHeads: 255 Disk_TotalCylinders: 243200 Disk_TotalTracks: 62016000 Disk_TracksPerCylinder: 255

Optical Drives / Other Storage

PLDS DVDRWBD DH-12E3S SCSI CdRom Device

OperatingSystem

MS Windows 7 Home Premium Edition

Ich habe bereits selbstständig versucht das Problem zu lösen, war jedoch nicht erfolgreich und bin mit meinem Anfängerlatein am Ende :(

Handelt es sich ggf. um ein defektes Teil oder ist mein Rechner infiziert?

Bin sehr dankbar über Eure Tipps und Hilfe!!!

Sofern weitere Angaben benötigt werden, kann ich diese gerne nachliefern.

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?