Gibt es eine Möglichkeit, um sämtliche Geburtstage aus meinem Outlook zu ziehen?

2 Antworten

Ich gehe davon aus, Du hast die Geburtstage im Kalender als Termin gespeichert. Dazu klickst Du in Outlook auf "Datei", dann "Importieren/Exportieren" und wählst dann "In Datei exportieren". Danach wählst Du "Kommagetrennte Werte(Windows)" und wählst im folgenden Fenster "Kalender" aus. Danach Dateinamen und Speicherort wählen, "Termine exportieren" auswählen und "Fertig stellen" anklicken. Nun noch "Datum von-bis" eingeben und bestätigen. Zuhause werden dann die Daten über "Datei" - "Importieren/expoertieren" mit der Aktion "aus anderen Programmen oder Dateien" und im nächsten Fenster wieder "Kommagetrennte Werte(Windows)", danach gespeicherte Datei auswählen und als Zielort wieder den Kalender wählen wieder in Outlook importiert

Da bin ich gar nicht drauf gekommen, dass jemand Geburtstage in Kalendern führen könnte. Die Quelle aller Geburtstage sind bei mir immer die Kontakte, die dann automatisch in den Kalender eingetragen werden (allerdings nicht von Outlook, wenn ich mich recht entsinne). Daher DH!

0

Mit der Funktion "Datei" und "Importieren/Exportieren", wie von aluny beschrieben und dann in eine PST Datei speichern, ist die eleganteste Methode. Man kann dabei sogar nur die Geburtstage herausfiltern (Filter wird im Auswahlmenü angeboten), vorausgesetzt man hat bei jedem Geburtstag auch das Schüsselwort „Geburtstag“ stehen. Mann kann die Geburtstage auch herausfiltern/anzeigen, in dem man unter Kalender oben auf „Jährliche Ereignisse“ geht und schon stehen die sich jährlich wiederholten Termine angezeigt. Man kann diese dann auch markieren und kopieren oder weiterleiten d. h. via Mail versenden und so in ein neues Outlook einbinden. Also es gibt mehrere Wege und man muss sehen, was hier, aus einem Firmen-Outlook-Kalender mit vielen Terminen etwas zu kopieren, die bessere und zulässige, Variante ist.

0

Es lassen sich alle Kontakte im Kontake-Ordner exportieren. Einfach auf Kontakte gehen, Datei/Exportieren wählen und ein Format wählen. Da Outlook auch wieder zu importieren ist, könnte man sogar das PST-Format wählen oder ein anderes der propriäteren Exportformate von Microsoft. Wählt man nämlich CSV, muss man mit der Feldzuordnung herumfummeln, damit es nachher ordentlich wieder importiert wird.

Was möchtest Du wissen?