PC gehackt und Zugangsdaten geklaut, was tun?

2 Antworten

Hallo elbachelo,

Du hast nichts falsches gemacht und hast besonnen reagiert. ūüėäūüôŹ

Windows zur√ľcksetzen ist eigentlich nicht ganz so sicher, ich w√ľrde Dir empfehlen Deine Daten zu sichern, dann Windows komplett neu zu installieren mit USB Stick und die Festplatte dabei Formatieren.

Kannst Du ein Bios Update installieren? Dann kannst Du auch im Bios 100% sicher sein, dass da keine Manipulation stattgefunden hat.

Gut, dass Du alle Passw√∂rter ge√§ndert hast. Ich empfehle dir zudem NEUE Email Adressen zu erstellen f√ľr Deine wichtigen Sachen.

---

Ich gehe aber davon aus, dass die Emails mit den Drohungen einfach nur Fake sind, die haben nix mehr von Dir, und sollen ruhig alles veröffentlichen im Darknet, weil Du hast ja alle Kennwörter geändert.

Ich glaube auch nicht, dass die alle Deine Daten gestohlen hätten, und vermute, dass die auch Deine Gehaltsabrechnung nicht haben.

Avast w√ľrde ich Dir nicht empfehlen, da ist der Microsoft Standardschutz glaub ich besser. Ich nutze Eset NOD 32 und NUR den Antivirus, sonst nix.

---

Dein Monitor Effekt klingt nicht nach Virus - aber durch Neuinstallation erreichst Du 100%ige Sicherheit.

Denk auch daran: Wichtige Logins mit langem Kennwort und ggf. 2-Faktor. ūüôŹ

Beispiel f√ľr langes Kennwort und trotzdem einfach: EL---ba11chel+++o

Wegen Sicherheit sonst: Immer alle Updates installieren, das reicht eigentlich, und ich nutze lieber Firefox als Chrome, und hab ein Plugin (uBlock) dass Werbung entfernt - das erhöht auch die Sicherheit.

Viel Gl√ľck und keine weitere Sorge - die hoffen Dir Angst machen zu k√∂nnen. ūüėä

Hallo elbachelo - so ist es halt, wenn man sein unbekanntes Konto (wird in der Fremdsprache als "account" bezeichnet) & sein unbekanntes BS (Betriebssystem), nicht ausreichend sch√ľtzt. Das gute ist, dass Sie schon einmal Ihr Passwort ge√§ndert haben!

Bei einem Befall des BS (Betriebssystems), sichert man all seine Daten & formatiert anschließend das BS! Zur Sicherung zählt alles, was Sie später nach installieren wollen usw. halt. Also - Programme (wird in der Fremdsprache als "software" bezeichnet & Spiele zählen ebenfalls dazu) die Anwendungen (wird in der Fremdsprache als "app's" bezeichnet).

Hier ist es egal, ob Sie einen mobilen oder station√§ren Rechner nutzen. Die Abk√ľrzung "pc" stammt aus der Fremdsprache. Es steht f√ľr "personal Computer" & wird als "p√∂r-sen-nel komm-pi-ju-ter" ausgesprochen! Bei uns in der Sprache, ist es der "pers√∂nliche Rechner" & w√ľrde eigentlich zu pr abgek√ľrzt werden usw. halt!

Wenn Ihr unbekanntes BS MS (Microsoft) Windows sein sollte, m√ľssen Sie sich den "Microsoft Authenticator" auf Ihr mobiles Telefon (wird gerne als "smart Phone" bezeichnet) & auf Ihr Tablet (falls vorhanden) runter laden & einrichten. Damit sch√ľtzen Sie Ihr MS Konto. Ab hier Lesen Sie das hier: Ist Windows 11 schlecht? (Computer, PC, Windows) - gutefrage vollends durch bzw. vom FS (Fragesteller) bis zur letzten Antwort. Das eine oder andere werden auch Sie noch nicht kennen! Computerfrage.net geh√∂rt zu gutefrage.net.

Mit den MS Windows Werkzeugen bei 10 & alias 11, machen Sie mit den Werkzeugen (mal heißt es so - mal so), "Snipping Tool" oder das "Skizzieren & Ausschneiden", bessere Bilder. Da kann sich die Windows Abteilung nicht so richtig bei der Übersetzung entscheiden! Das 2. Bild mit dem Hintergrund, ist Ihnen nicht gelungen!

Bei dem ersten Bild kann man sehr gut erkennen, dass die digitale Post, eher f√ľr Leute ist, die Englisch beherrschen usw. halt!

Ich bin MS Kunde, bzw. wurde bei mir vor einigen Wochen/Monaten mein Passwort unbrauchbar. Zum Gl√ľck, war bei mir scho der "Microsoft Authenticator" installiert, als die Meldung kam, ob ich die Anmeldung genehmige. Der "Microsoft Authenticator" erzeugt 3x zwo stellige Zahlen. Eines davon, wird am Bildschirm (wird in der Fremdsprache als "Monitor" bezeichnet), bei der Anmeldung angezeigt! Nat√ľrlich habe ich abgelehnt & anschlie√üend mein Passwort ge√§ndert! Nur ein Passwort, langt hier & da schon lange nicht mehr aus! Es ist Pflicht, wo man auch ein digitales Konto hat, diese einmal mit der zwo stufigen Sicherheit auszustatten & falls die Netzwerkseitenbetreiber einen digitalen Authenticator anbieten, auf jeden Fall zu nutzen! Meistens kann man die anderen digitalen Konten, mit dem Google Authenticator sch√ľtzen! Das ist auch mit dem "Microsoft Authenticator" m√∂glich!

Wenn Sie nicht Wissen, wie man sein Betriebssystem auslesen kann, gibt es 3 Werkzeuge:

Systeminformationen - zeigt die Daten umständlich an:

Bild zum Beitrag

CPU-Z | Softwares | CPUID - hier wird die Peripherie (wird in der Fremdsprache als "hardware" bezeichnet) eher ausgelesen, als Beispiel mein System:

Bild zum Beitrag

Speccy - Free Download (ccleaner.com) (Spezifikationen) - hier geht es mehr um die Details, was so alles im System steckt. Die freie Version, langt hier vollkommen aus:

Bild zum Beitrag

Bei Windows 10 & alias 11, könnt Ihr die Version & Ausstattungsversion (wird in der Fremdsprache als "build" bezeichnet & ist außerdem noch ein Sammelbegriff) mit dem Befehl - winver anzeigen lassen:

Bild zum Beitrag

Das BS (Betriebssystem/e: Linux, Windows usw.), k√∂nnen Sie auch mit einf√ľgen! Verkehrt ist so etwas nicht & erleichtern den Antwortenden die Sachlage bzw. so einiges! Wir sind keine Medien bzw. oder haben eine Wahrsager Kugel, die keiner im Speicher hat. Wie auch immer. Sch√ľtzen Sie alle Ihre Konten, wie weiter oben geschildert usw. halt.

Bis die Tage.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Computer, Hacker, Hacking)  - (Computer, Hacker, Hacking)  - (Computer, Hacker, Hacking)  - (Computer, Hacker, Hacking)