Ethernet Speedport Powerline sicher?

2 Antworten

Hallo Erwin,

grundsätzlich muss man sagen, dass sobald ein Computer gehackt worden ist, potenziell immer alle anderen Geräte, die sich im selben Netzwerk befinden, in Gefahr sind und ein Angreifer auch versuchen könnte darauf zu zu greifen.

Dies ist unabhängig davon, wie die Geräte mit dem Netzwerk verbunden sind. Wenn der Angreifer bereits auf einem deiner PC's ist, ist er schon in deinem Netzwerk. Da es ist egal ob die anderen Geräte per W-Lan, Kabel oder ebnen Powerline verbunden sind. Powerline ist da nicht besonders unsicherer als die anderen Verbindungsmethoden.

Das wichtigste ist erst garkeine Möglichkeit zu bieten in dein Netzwerk PC auf einen PC zu kommen bzw. es ihm so schwer wie möglich zu machen.

Dies kannst du z.B durch

einen Vernünftigen Virenscanner

je nach Ahnung, evtl. einer Firewall

Falls vorhanden, ein gutes W-Lan Passwort

erreichen.

Das allerwichtigste ist auf jeden Fall, aufpassen was man macht. "Mysteriöse" Webseiten vermeiden, nicht einfach stumpf mit "weiter...weiter" Programme installieren, die aus unzuverlässigen Quellen stammen usw.

Wenn es aber doch mal passiert dass jemand wie du auch angemerkt hast, unvorsichtig war oder kurz nicht aufgepasst hat und ein PC wurde z.B. von einem Virus infiziert, rate ich dazu, den 2. PC auf keinen Fall zu starten, solange er mit dem Netzwerk verbunden ist bzw. PC1 nicht restlos von den Viren befreit wurde.

Gruß

Moep

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Man muss sich mal bewusst sein das diese Power Line Sache über nur 2 Drähte im Stromnetz genutzt wird. Oftmals muss man auch in der Haupt UV des Hauses oder Wohnung einen Sperrfilter und Übertrager einsetzen damit die Signale nicht andere Powerline Komponenten oder andere Komponenten generell außerhalb beeinflussen.

Man kann mit speziellen Antennen die eine gewisse Reichweite besitzen die Daten sehr wohl abhören und die Verschlüsselung ist leicht Knackbar.

Unter Linux gibt es ein Tool das sich z.B. john nennt. Damit lassen sich Datenströme und Pakete einfach ,schnell und effizient knacken.

Für WLan gibt es z.B. spezielle Programme wie Aircrack und andere.

Wenn man sich Zugang zum Netzwerk generiert oder es geschafft hat rein zukommen, ist es ein leichtes auch die im Netzwerk eingesetzten Komponenten zu Kompromittieren.

Nicht umsonst gibt es Ethernet Kabel ( Cat 5,6,7 etc.) das speziell abgeschirmt ist und auch so das Abhören erschwert. Ebenso sollte man die verwendung von WLan vermeiden ,da dies auch bis zu 2-4 Km vom "Hotspot" entfernt abhörbar und somit Knackbar ( siehe Aircrack) sind.

Wenn ,sollte man immer eine LAN Strippe an Punkt X verlegen ,auch wenn der Aufwand hoch ist.So minimiert man die Möglichkeit das jemand in der nähe versucht sich ins Netzwerk einzubringen .

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Lieben Dank für deine Antwort....was aber meinst du mit abhören? Also dass jemand mich über die mics in meinem Pc abhören kann? Richtig? Also ist es generell möglich, dass z.B ein Nachbar der meine Internetverbindung sieht sich wenn er "vom Fach" ist, sich in mein Netzwerk und somit in meinen PC einhacken könnte. Richtig?

0
@Erwin555

was aber meinst du mit abhören?

WLan ist wie alles andere was Drahtlos betreiben wird eine Funkverbindung.

Wenn du ein Radio zuhause hast und einen Sender einstellst den du hören willst ,nach diesem Prinzip funktioniert das abhören auch beim WLan ,ebenso auch bei Power Lan durch das Sromnetz da die meisten leitungen nicht abgeschirmt sind.

Also dass jemand mich über die mics in meinem Pc abhören kann?

Alles was du über diese Verbindung an Daten nutzt kann somit mitgehört werden( Radio Empfangs Prinzip) . Natürlich gibt es Verschlüsselungen die dann das Abhören erschweren ,aber hier ist das Hauptproblem das diese Verschlüsselungen weitestgehend Bekannt sind und so ein leichtes ist diese zu Knacken.

Egal ob WLan oder Powerline.

Also ist es generell möglich, dass z.B ein Nachbar der meine Internetverbindung sieht sich wenn er "vom Fach" ist, sich in mein Netzwerk und somit in meinen PC einhacken könnte. Richtig?

Korrekt

Das wissen und die Techniken findet man nicht selten im Dark Net mit sehr Detaillierten Informationen um auch Szenarien Nachzustellen um so auch darüber sein Wissen zu vertiefen.

Der nutzer wiegt sich dabei in trügerischer sicherheit und spätestens dann wenn Daten von ihm im Dark Net auf irgendwelchen Forenseiten zu finden sind , ist das gejammer groß.

Es gibt haufenweise Listen mit Benutzernamen und Passwörtern ( werden auch von diversen Leuten sogar gepflegt) wo die Besitzer keine Kenntnisse haben das andere dies bereits wissen (also dritte) . Ich hab vor langer Zeit mal tests mit Wlan gefahren ( Netzwerkanalyse, Topografien,Verschlüsselungen uvm.)

Dabei hab ich nicht gemerkt das jemand meine Aktivitäten dazu abhört.

Die Antenne war sehr unscheinbar.

Milupa Babybrei Blechdose , Loch rein PL Buchse angebracht, Rostigen Nagel am innenleiter der PL Buchse angelötet. Altes Stativ von einer Kamera genommen, Winkel angebracht und auf den Balkon gestellt so das man es nicht sofort sieht.

Schon war die Abhörstation fertig.

Heutzutage kann man keiner Funkverbindung betreffend Pc zusammen mit den zu verwendeten Protokollen mehr vertrauen.

1

Was möchtest Du wissen?