Auflösung beim Ultrawide-Monitor unpassend?

1 Antwort

In einigen Fällen ist die Auflösung Begrenzt durch den Ram das der GPU zu Verfügung steht. Wenn also z.B: eine GPU mit Shared Memory nur 4GB zu verfügung hat . Wird sie auch die Auflösung anpassen um auf beiden Monitoren was Darstellen zu können.

Auch die ( je nach Doking Station) in der dock befindlichen Grafikkarte) hat nicht Unendlich großen Speicher um alle Auflösungen Darstellen zu können. Je höher die Auflösung man Wählt ,desto mehr speicher muss verwendet werden um das bild Darstellen zu können.

Die Auflösung zählt zu den wichtigsten Faktoren: Zockt man in HD (1280 x 720 Pixel), benötigt man nur zwei Gigabyte VRAM. Bei Full-HD (1920 x 1080 Pixel) braucht man mindestens vier Gigabyte. Wer in WQHD daddeln möchte, der sollte sich ein Modell mit sechs bis acht Gigabyte leisten. Und in der Königsdisziplin, dem Zocken in Ultra-HD (3840 x 2160 Pixel), empfehlen sich acht bis zwölf Gigabyte VRAM.

In vielen Laptop Modellen ist der speicher durch Shared Memory Begrenzt . Auch GPU Modelle mit eigenen Speicher sind durch ihr VRAM Limitiert. Selbst das Aufrüsten von Arbeitsspeicher (Shared Memory) hilft nichts da durch das Bios meistens die Limitierung zur GPU vorgenommen wird. Durch die Unterschiedlichen Monitore die du Verwendest und Unterschiedlichen Auflösungen ( Zwangsweise) betreibst du so deine GPU am limit. Die schwarzen Balken zeigen dir das. Nimmst einen der beiden Monitore weg ,aktualisiert sich die Auflösung auf den jeweiligen angeschlossenen Monitor.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?