Dunkle Stellen auf dem Bildschirm?

1 Antwort

Hallo!

Rein technisch gesehen könnte das u. U. an defekten Elektrolytkondensatoren liegen.

https://www.youtube.com/results?search_query=elektronik+elko+defekt

Mein alter Samsung-Monitor (mit Leuchtstoff-Röhren) begann das Flackern, wie man es von "Deckenleuchten" mit einem defektem Starter her kennt. Es dauerte dann teilweise bis zu 8 Minuten, bis die Hintergrundbeleuchtung vollständig und dauerhaft "durchzündete".

Durch den Austausch aller relevanten Kondensatoren im internen Netzteil lief alles wieder einwandfrei. Ich fand dazu mehrere Tutorials auf YT zu speziell meinem Monitor (von 2008) und ganz speziell zu meinem Problem. (~5€ Materialkosten + Versand)

Bei Dir scheint es sich um einen LED-Monitor zu handeln, der mehrere LED-Segmente zur Hintergrund-Beleuchtung verwendet.

Vermutlich bekommen diese zeitweise nicht mehr die richtige Spannung.

Welchen Monitor hast Du denn ganz exakt? Vielleicht lässt sich auch dazu etwas passendes finden.

Nebenbei: Ich bin kein Elektronik-Experte!

Aber zumindest erkenne ich, an welchem Ende der Lötkolben heiß wird.

Gruß

Martin

Was möchtest Du wissen?