Wie lange dauert es bis eine Datei(Textdokument) überschrieben wurde?

2 Antworten

Werden die Daten dann genau von diesen Daten überschrieben(sprich Textdatei mit Textdatei)oder such sich das System einfach einen "freien" Platz?

und nach welcher Reihenfolge, sprich werden die Dateien nacheinander, in der sie gelöscht wurden überschrieben, oder funktioniert das nach einem anderen System?

Wenn Du Daten löschst, z.B. indem Du sie in den Papierkorb verschiebst und den dann leerst, wird die Datei nicht wirklich gelöscht. Es wird lediglich der Eintrag der Datei in einem "Inhaltsverzeichnis" gelöscht. Sie wird quasi nur ausgeblendet.

Die Stelle, an der die Datei auf der Festplatte liegt, wird vom Betriebssystem als leer betrachtet und kann fortan nach Belieben mit Daten beschrieben werden. Dies geschieht zufällig, das System sucht sich wahllos einen freien Platz:

In vielen Softwaresystemen wird Speicher als Teil eines dynamischen Hardware-Ressourcen-Managements von Programmen bei Bedarf angefordert. Diese Anfragen werden vom Betriebssystem entgegengenommen, indem ein ausreichend großer Speicherbereich aus dem verfügbaren Ressourcenpool ausgewählt und dem anfragenden Programm zur Verfügung gestellt wird. Später kann dieser Speicherbereich wieder zurückgegeben werden und steht dann neuen Anforderungen zur Verfügung.

Das heißt, insgesamt besteht ein Speicherraum aus Bereichen, die gerade in Verwendung sind und Bereichen, die unbenutzt sind. Liegen die verwendeten Bereiche nicht kontinuierlich hintereinander, sondern existieren dazwischen noch Stücke freien Speichers (Fragmente), kommt es bei bestimmten Dateisystemen zur sogenannten Fragmentierung. I.e. die Daten liegen teilweise zerstückelt über die ganze Platte verteilt vor. 

Vereinfach gesagt: Ist es möglich das eine vor vllt. 2 Wochen gelöschte Datei nicht mehr wieder herstellbar ist, während eine andere Datei die älter ist, wiederhergestellt werden könnte?

Im Laufe der Zeit werden jede Menge Daten auf der Festplatte gespeichert: Dateien, die Du neu erstellst, Dateien, die von extern daherkommen, also von anderen Datenträgern oder aus dem Internet, und Dateien die vom System erstellt werden.

Je mehr du tust, desto wahrscheinlicher wird es, dass die von dir gelöschten Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt überschrieben werden.

Die Datei wiederherstellen zu können, ist reine Glücksache. Versuchen kannst du es auf jeden Fall. Gerade wenn du sehr viel freien Speicherplatz auf der Festplatte hast, steigt die Wahrscheinlichkeit.

Du siehst, ich spreche hier von Wahrscheinlichkeit., denn die Daten werden schließlich zufällig gespeichert. Damit ist dein Beispiel in der Realität möglich, jedoch ist es unwahrscheinlicher als umgekehrt.

Wenn irgendwann zufällig eine alte Datei überschrieben wird, gibt es zumindest mit Softwaremitteln keine Möglichkeit mehr, an die Daten heranzukommen. Wenn die Datei sehr wichtig war, kannst du die Platte auch an ein Spezialunternehmen (z.B. Ontrack) geben, das dann die Daten mit speziellen Geräten rekonstruieren kann. Dabei musst du aber mit mehreren tausend Euro rechnen.

Danke erstmal für die ausführliche und gute Erklärung. Ich hatte über meinen Laptop mal Recuva laufen lassen und war verwundert das es dort ältere Dateien gab die als wiederherstellbar markiert waren, während neuere nicht mehr oder zum teil überschrieben waren, das gibt somit sinn. Allerdings waren da auch Daten als wiederherstellbar markiert und als ich sie wiederherstellte, waren sie nicht mehr lesbar(im Bezu auf ein Textdokument).

Somit ist es tatsächlich reine Glücksache wenn man die Daten wiederherstellen kann.

 

 

 

0

Besser kann man diese Frage nicht beantworten.

Ubuntu mit Windows 10 im Dual Boot - funktioniert nicht richtig - warum?

Ich habe 2 ssd in meinem pc, da ich ubuntu und windows nutze. zuerst habe ich ich ubuntu auf der ssd installiert, da ich ein beriebssystem wollte um zu testen ob der neu gebaute rechner funktioniert oder nicht. bei der installation habe ich das partitionieren ubuntu überlassen, ich habe lediglich den zu verwendenden datenträger angegeben.

danach habe ich windows 10 auf der anderen ssd istalliert, was anstandslos klappte. allerdings wurde fortan direkt windows gebootet, was mich irritierte, da ich nichts entsprechendes im UEFI BIOS festgelegt hatte. Ein bekannter sagte mir WIndows würde den Bootsektor überschreiben, daher muss man im Dual Boot immer zuerst Windows installieren-

OK - nach dem Ubuntu ständig nörgelte dass irgendwelche datenträger scheinbar unterschiedliche größen hätten und sich auch seltsamer weise nichts, einfach nichts herunterladen lies, obwohl internetverbindung ganz normal bestand - sprich das system nicht richtig funktionierte beschloss ich das nochmal neu zu machen, ich formatierte die linux ssd also unter windows 10 mittels datenträgerverwaltung.

nach dem neustart bekam ich auf einmal anstelle des windows bootscreens den grub screen, schwarzer schirm, weise schrift wo grub stand. da der schirm wie ein terminal zu funktionieren schien tippte ich >>reboot<< ein und wechselte danach ins BIOS und sah mit das boot-menu an. Aus irgendeinem Grund stand dort als 1. Priorität Ubuntu dran...

wie war das aber möglich, wenn ich die ubuntu platte doch formatiert habe?? davon ausgehend, dass sich ubuntu irgendwie auf die C Partition, sprich die andere, die WIndows ssd geschrieben oder kopiert haben muss beschloss ich Windows 10 noch einmal neu zu installieren und dabei auch gleich alle datenträger bereinigen zu lassen.

nach der erfolgreichen neuinstallation von windws 10 bekam ich direkt die meldung "es konnten nicht alle daten entfernt werden"... warum auch?

ins BIOS gewechselt, Ubuntu ist nach wie vor vorhanden...

Im erweiterten start von windows 10 gibt es die mögliochkeit "Ubuntu" anzuwählen, sprich in ein anderes system zu wechseln. ob das nun ein indiz dafür ist, dass ubuntu auf der windows platte ist oder sich einfach nach wie vor auf seiner eigenen ssd befindet weiß ich nicht.

Ich frage mich nur, warum zur hölle ubuntu noch da ist?!

...zur Frage

Foxconn K8M890M2MA-RS2H Bios Updaten

Hallo, ich brauche schnelle Hilfe.. Ich habe einen pc von 2005 von shark, wo dieses mainboard drin ist: K8M890M2MA-RS2H. Hier die Treiber: http://www.foxconnchannel.com/support/downloads_detail.aspx?ID=en-us0002247

so wie installiere ich das bios update jetzt?? die anwendung kann ich im system nicht öffnen. das habe ich gemacht: (link im kommentar) hab zwar über cd gestartet, aber was muss ich jetzt machen?? ich muss jetzt flashen und dazu irgentwie die datei öffnen, nur wie?? so heißen die daten zum flashen: 641W1P44.BIN (512kb) (.bin) AFU865 (49kb) (anwendung) Hilfe...

MFG Knalltuete

...zur Frage

Linux Mint neben WinXP installieren

Hallo Compi-Fachleute

Für mein Problem habe ich schon etliche ähnliche Antworten im Forum gesehen und gelesen. Leider komme ich aber mit meinen bescheidenen Vorkenntnissen nicht weiter. Ich möchte Linux Mint12 auf der gleichen Festplatte, auf der sich auch Windows XP SP3 befindet, installieren und zwar in einer bereits vorhandenen aber bisher unbenützten d.h. leeren Partition mit der Bezeichnung E:Linux. Beim Start des Computers sollte ich die Wahl haben, mit welchem Betriebssystem ich starten möchte.

Das Program “ MiniTool Partition Wizard Home Edition “ zeigt die derzeitige Aufteilung der Festplatte an:

C:WinXP / Capacity: 97,65 GB / Used: 27,92 GB / Unused: 69,74 GB / File System: NTFS / Type: Primary / Status: Active&Boot&System

E:Linux / Capacity: 97,65 GB / Used: 68,46 MB / Unused: 97,59 GB / File System: NTFS / Type: Logical / Status: None

F:Daten / Capacity: 270,44 GB / Used: 11,14 GB / Unused: 259,30 GB / File System: NTFS / Type: Logical / Status: None

*: / Capacity: 10,34 MB / Used: 0 B / Unused: 10,34 MB / File System: Unallocated / Type: Logical / Status: None

Folgendes habe ich bisher gemacht: -die Datei “linuxmint-12-gnome-dvd-32bit“ runtergeladen und auf eine DVD gebrannt.
- mit der DVD den Computer gestartet und das Installationsprogramm begonnen - Sprache ausgewählt und freien Speicherplatz bestätigt - im nächsten Fenster die Auswahl “Linux Mint neben Microsoft Windows XP Home installieren“ gewählt

Bei den nächsten Fenstern habe ich verschiedene Möglichkeiten probiert – ich war mir nie sicher, welche die Richtige ist - , aber das Ergebnis war immer das Gleiche und zwar die Meldung “ Es wurde kein Root-Dateisystem festgelegt. Bitte beheben Sie dies imPartitionsmenü“.

Inzwischen habe ich auf einer Internetseite gelesen, dass LinuxMint auf einer Partition mit dem Dateisystem NTFS nicht installiert werden kann. Auch die Einteilung und die Grösse soll vom LinuxMint-Installationsprogram gewählt werden. Es wird vorgeschlagen das vorhandene Dateisystem der Partition, auf der Linux installiert werden soll, mit einem Program “ GParted 0.11.0-10 “ zu entfernen. Auch die Kapazität kann mit diesem Program angepasst werden.

Ich habe dieses Program auf einen USB-Stick heruntergeladen. Nur weis ich nicht, wie ich mit “gparted-live-0.11.0-10.iso.part“ ( wie es auf dem USB-Stick heisst ) verfahren soll, um das Dateiformat der Partition E:Linux zu enfernen. So oft ich versuche die Datei zu öffnen, kommt die Frage “Öffnen mit“ und der Vorschlag “Firefox“ und wenn ich ja klicke, dann verschwindet ein Teil und sonst passiert nichts.

Wer kann mir Beinaheanfänger mit einfachen Worten erklären , wie ich zu verfahren habe?

Vielen Dank für die Mühe im voraus

...zur Frage

Wenn ich eine virtuelle Maschine neu aufsetze, besteht eine Gefahr für geteilte Ordner bzw. Dateien?

Ich möchte meine virtuelle Maschine neu aufsetzen und ich habe einen SEHR WICHTIGEN Ordner mit ihr geteilt, schadet das ihm? die Sache ist die ich verwende Virtualbox und habe die Virtuelle Mashine (also die vdi- und die vbox-.Datei) und noch die Installtions-ISO-Datei und ich hätte diese ISO eben virtuell eingelgt und neu installiert dabei würde aber die virtuelle Festplatte reinistailisert - sprich alle Daten auf ihr gelöscht und das ist auch ok, ich habe aber diesen SEHR WICHTIGEN Ordner am Host mit ihr geteilt sieht das virteulle System ihn irgendwie als Teil von ihm an oder ist es wie ein Netzwerklaufwerk? Gibt es die Möglichkeit, dass er betroffen ist? (ihr seht wie wichtig der Ordner ist, ich stelle hier eine Frage, die mir dumm vorkommt.) Host: Windows 10 Gast: Debian

...zur Frage

Festplatte und Flash-Speicher sicher löschen?

Hallo, ich möchte mein Laptop verkaufen. Daher meine Frage an euch, wie lösche ich sicher meine Festplatte (500gb und 64 GB Flash-Speicher) ohne die Festplatte auszubauen zu müssen?

...zur Frage

Geheimdienste und Regierungen können mit Eraser gelöschte Dateien wiederherstellen?

Können Geheimdienste und Regierungen mit Eraser (Methode: Gutman (35 passes)) gelöschte Dateien wiederherstellen? Und wenn ja: Gibt es eine Möglichkeit einzelne Dateien so zu löschen, dass sie garantiert niemand wiederherstellen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?