welches art formatierung? Fat 32 oder NTFS?

3 Antworten

NTFS ist (wie ext3 und ext4) ein Journaling-Daeisystem, dh. es kann nach Fehlern (wie z.B. einem Computerabsturz) viel leichetr und schneller repariert werden. (Beim alten Win98 lief dann immer ScanDisk, was mit NTFS nicht mehr nötig ist). Ich würde auch die Linux-Partition mit der Vorgabe formatieren, die Ubuntu während der Installation macht (entweder ext3 oder ext4). NTFS kann übrigens auch Dateien über 4GB (z.B. DVD iso images) speichern, was fat32 nicht kann. Und es gibt übrigens Windows-Treiber für ext2 (ein ext3 Dateisystem kann wie ein ext2 System benutzt werden). Und für Linux gibt es auch NTFS-Treiber. Ich vermute mal, das der Gnome-Automounter das mounten der NTFS-Platte übernimmt. Hier ist z.B. ein ext2/3-Treiber für Windows http://www.fs-driver.org/ . Es könnte allerding ssein, dass der nicht funktioniert, weil dein Ubuntu eventuell block-sizes benutzt, mit denen der Treiber nichts anfangen kanm. Probier#s am besten mal aus, wenn's nicht klappt, schreib' nochmal, dann muss ein anderer Treiber her. MfG Holger

1) Für die MFT gibt es tools bei ehemals Sysinternals. 2) NTFS hat eine ausgefeilte Rechteverwaltung für Dateien und Ordner. Es kann größere Platten verwalten. Es ist stabiler als FAT.

Weder noch. Linux benutzt ein anderes Dateisystem.
Wärend der Installation von Ubuntu kannst du die Festplatte formatieren, das macht Ubuntu dann selbst im richtigen Format.

Was ist die schnellste Methode zum Kopieren der gesamten Daten einer HDD Festplatte auf einem anderen Datenträger, und nicht mehr als paar Stunden zu warten?

Hallo,

Ich habe vor den kompletten Inhalt meiner HDD (ST750LM022 HN-M7 SATA Disk Device) auf eine andere Festplatte zu kopieren. Nun würde ich gerne wissen welche Methode am schnellsten ist, um eine Kopie des gesamten Inhalts (500GB belegter Speicher) meiner Festplatte zu erstellen und wie lange es dauern würde, bis alles kopiert ist auf die neue Platte, wenn ich die Platte mit einem USB 3.0 Kabel am Laptop verbinde. Ich nutze Windows 10 64bit als Betriebssystem meines Laptops. Natürlich könnte ich einfach im File Explorer mein komplettes  Windows Volume kopieren und dann auf "Einfügen" klicken. Aber das würde Ewigkeiten dauern, ich schätze länger als einen Tag. Der Großteil des besetzten Speichers auf der Festplatte sind Anwendungen, nicht viele Mediendateien wie Videos, Bilder und Musik. Und Ich habe keine Lust auf einer neuen Festplatte nochmal alles von vorne herunterzuaden, zu installieren und neu zu ordnen.

Ich habe von "Klonsoftware" und von Programmen zur Erstellung von Systemimages gehört mit denen alles von der gewählten Patrition "geklont" oder gesichert wird, aber beschleunigen sie de Prozess irgendwie? Wenn ja, wie schnell würden alle Dateien von meiner Festplatte kopiert werden und auf die andere Festplatte übertragen werden?Gibt es noch irgendwelche anderen Möglichkeiten zum Herstellen der gesamten Daten der alten Festplatte auf einer Neuen die mehr Zeit sparen?Und würde ein Datentrager mit schnellerem Datentransfer wie wie eine SSD für die jeweilige Methode einen großen Unterschied machen und beeinflusst die Art von Dateien (mehrere kleine Dateien vs wenige Große) den Kopiervorgangs?Was gäbe es noch zu beachten?

Ich würde ungern länger als 6 stunden warten wollen, bis die Daten meiner Festplatte kopiert sind. Kann mir jemand weiterhelfen?Ich bedanke mich für Anworten.

...zur Frage

Linux (evtl. sogar Ubuntu) für eine alte Mühle

Tach !

Hab hier so ´n alten Laptop, welcher eben schon sehr alt ist...

Habe ihn lange mit Windows ME benutzt oder eher damit rumgespielt... Windows Xp lief direkt nach der installation, nach einem neustart Mauszeiger+schwarze Nichts.

Ich habe eine 40 GB Festplatte reingebaut, mehr kann man da auch nicht mehr rausholen :/

Der Prozessor (dürfte ein Intel Pentium 1 sein) hat eine Taktfequenz von 233 Mhz in Begleitung von ca. 100 MB Ram.

Nicht wirklich viel, aber Windows ME+ das ein oder andere Spiel lief darauf...

Habe eine USB Karte eingesteckt, dort konnte ich schon erfolgreich einen 32 GB USB Stick anschließen, aber auch nur mit dem FAT32 Format.

Da ich auf der HDD sowohl einigermaßen Performance habe und zum anderen auch eine sehenswürdige Größe für so´ne alte Kiste, würde ich nun gerne ein kleines Linux dort installieren welches einen WLAN Stick unterstützt und evtl. auch eine Skype Version hat (wäre zumindest mal sehr witzig damit zu skypen, hat ein internes Mikro).

Nur ist es ja schon völlig ausgeschlossen Ubuntu zu verwenden, habe das schonmal auf einem alten Mainboard + Pentium 3 probiert, DVD Laufwerk ran aber dort kam eben, mein CPU wäre zu schwach und ich soll gefälligst nen kompaktiblen Kernel benutzen :/

Somit wird Ubuntu schonmal garnicht in Frage kommen, oder evtl. eine alte Version ?! (ubuntu 1,2,3,4 oder so ?)

Sowas wie Damn Small Linux ist auch nichts für mich, möchte schon etwas dass in etwa an Windows ME rankommt, aber trotzdem einfach und schnell einen WLAN Stick unterstützt...

Bei Ubuntu wäre das ja kein Problem gewesen... :/

...zur Frage

Windows 7: Convert Befehl dauert zu lange

Habe gestern um 20:30 den Convertbefehl von Windows gestartet, um meine 1TB Externe Festplatte von Werkausgabe FAT32 auf NTFS zu konvertieren.Unglücklicherweise kam ich erst auf die Idee, als er >4GB große Dateien kopieren wollte, und dies nur mit NTFS als Plattenformat möglich sei.Zu diesem Zeitpunkt waren bereits gute >50% der Platte besetzt. Soweit so gut, allerdings wollte ich nachfragen, ob es wirklich so zeitaufwendig ist eine belegte Platte zu konvertieren.Der Befehl arbeitet seit 17 1/2 Stunden! Und die Platte war seitdem nicht ausgestöpselt.Es liegt ein Screenshot bei, so sieht es von Beginn gestern bis jetzt aus...Ich will nicht formatieren, bis auf gute 6 übrige Dateien die als ganzes >4GB groß sind, ist meine gesamte HDD darauf.Ich habe kein Problem mit warten, bin mir aber unsicher ob es wirklich so lange dauert.

Mfg Selector3

...zur Frage

FAT32 zu NTFS konvertieren - Datenfehler (CRC-Prüfung) ?

Hallo,

ich wollte meine externe Festplatte von FAT32 zu NTFS konvertieren. Also habe ich in cmd.exe "convert g: /fs:ntfs" eingetippselt und das konvertieren konnte beginnen...

Nach "Dateisystem wird konvertiert" erscheint plötzlich "Datenfehler (CRC-Prüfung). Die Platte wird mir jetzt zwar als NTFS-Dateisystem angezeigt, aber die Fehlermeldung hat mich trotzdem etwas stutzig gemacht.

Soll ich die ignorieren, oder ist da evtl. irgendetwas schief gelaufen oder so?

LG 349ir

...zur Frage

Wie beim Betriebsstart gefragt werden, welches System gestartet werden soll?

Hallo, Ich Würde gerne Diverse Verschiedene OS auf eine Platte Installieren.soweit ist das absolut kein Problem, da ich angehender IT-Assistent bin und schon Lang Jährige Erfahrungen habe im Bereich IT.Nun die Frage, wie schaffe ich es am Besten ca 5-7 OS (kein Win oder Apple OS eher Ubuntu/Linux ähnliche) auf eine 2. Festplatte zu Installieren, diese in meinem Laptop als 2. Platte anzugeben und beim Betriebsstart gefragt zu werden, welches System ich starten möchte?ich habe in meinem Laptop Platz für 2 Sata Platten und eine mSata.zu meinem Laptop : http://i.epvpimg.com/Wrknh.png

Vielen Dank !

...zur Frage

Kali Linux vs andere Linux?!?!

Hi Leute,

nutzte momentan Kali Linux für metasploit und andere Sachen. Nun muss ich damit auch Java programmieren, eventuell möchte ich auch Filme schauen und alltägliche Sachen erledigen. Bin ein OSX Nutzer mal nebenbei so erwähnt. Nun frage ich mich aber, ob Kali Linux dazu geeignet ist? Oder sollte ich lieber ein anderes Linux däfur benutzten? Welches Linux würdet ihr mir denn empfehlen? Seriöse Antworten bitte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?