externe Festplatte von FAT32 auf NTFS konvertieren

2 Antworten

partition table doctor 30 oder 3.5 manueller modus der setzt die partions zurück gibt als bootable cd oder hiren gleiches gilt für recover bei diskgenius ebenso hiren bitte keine experimente wagen man darf nicht!! durchklicken , manuell wählen beim modus und durchlesen was er machen will PTD recovered auch MBRs und partitiopns deshalb als nummer 1 benzutzen (nummer zwei wenn da nichts geht diskgenius oder easeus, mit gefile diskgenius besser weil datien sofort zu erkennen sind---------- PTD setzt auch alte prtitionen wieder zurück man muss die ungefähre hgröße im kopf haben sonst versetzt mman was aber das ergebnis ist immer gleich da-----be care of dataloss -- wenn falsch gewählt kann man es zwar ändern aber nicht 10x

Da scheint irgendetwas mit der Formatierung der Festplatte nicht zu stimmen, sonst würde das mit convert-Befehl funktionieren.
Würde die Daten auf einen anderen Datenträger kopieren und danach die Partition löschen und neu anlegen und formatieren.

Ich würde keine Festplatte konvertieren, auf der Daten gespeichert sind. Wenn man bedenkt, dass sich einige in die Hosen machen, wenn eine Partition verkleinert oder vergrößert werden soll - was ist das im Vergleich zur Veränderung des Dateisystems, bei der die komplette Struktur der Platte verändert wird.

0
@BMKaiser

Ob man das macht bleibt jedem selbst überlassen. Habe das auch schon gemacht und keine Probleme gehabt. Allerdings sollte man wirklich eine Datensicherung haben, den irgendwas kann immer passieren.

0
@compu60

DH! Gerade bei einer externen Festplatte. USB Kabel, Stecker, Kabelsalat und dabei Unachtsamkeit, da kann schon was schief gehen.

0

Was möchtest Du wissen?