externe Festplatte von FAT32 auf NTFS konvertieren

2 Antworten

partition table doctor 30 oder 3.5 manueller modus der setzt die partions zurück gibt als bootable cd oder hiren gleiches gilt für recover bei diskgenius ebenso hiren bitte keine experimente wagen man darf nicht!! durchklicken , manuell wählen beim modus und durchlesen was er machen will PTD recovered auch MBRs und partitiopns deshalb als nummer 1 benzutzen (nummer zwei wenn da nichts geht diskgenius oder easeus, mit gefile diskgenius besser weil datien sofort zu erkennen sind---------- PTD setzt auch alte prtitionen wieder zurück man muss die ungefähre hgröße im kopf haben sonst versetzt mman was aber das ergebnis ist immer gleich da-----be care of dataloss -- wenn falsch gewählt kann man es zwar ändern aber nicht 10x

Da scheint irgendetwas mit der Formatierung der Festplatte nicht zu stimmen, sonst würde das mit convert-Befehl funktionieren.
Würde die Daten auf einen anderen Datenträger kopieren und danach die Partition löschen und neu anlegen und formatieren.

41

Ich würde keine Festplatte konvertieren, auf der Daten gespeichert sind. Wenn man bedenkt, dass sich einige in die Hosen machen, wenn eine Partition verkleinert oder vergrößert werden soll - was ist das im Vergleich zur Veränderung des Dateisystems, bei der die komplette Struktur der Platte verändert wird.

0
38
@BMKaiser

Ob man das macht bleibt jedem selbst überlassen. Habe das auch schon gemacht und keine Probleme gehabt. Allerdings sollte man wirklich eine Datensicherung haben, den irgendwas kann immer passieren.

0
41
@compu60

DH! Gerade bei einer externen Festplatte. USB Kabel, Stecker, Kabelsalat und dabei Unachtsamkeit, da kann schon was schief gehen.

0

Paragon & Recovery kann das gespeicherte Archiv nicht wiederherstellen

Wenn ich mit Paragon & Recovery das gespeicherte Archiv von meiner „Backup“ Platte wiederherzustellen versuche, gibt es einen Absturz, und wenn sich wieder was bewegen lässt, wird – siehe Bild – „Fehler“ angezeigt. Wenn ich danach versuche, aus dem Paragon-Recovery auzusteigen, gibt es wieder einen Absturz, danach erscheint – siehe weiteres Bild, dass das Paragonprogramm auf C: nicht geladen werden kann.

Dazu muss gesagt werden, dass Vista zunächst die externe Platte überhaupt nicht erkannte. Ich musste ihr erst wieder ihren früheren Laufwerksbuchstaben samt Namen geben. Ich kann die Platte auch öffnen und die darauf gespeicherten Archive sehen. Auch die Archive kann ich öffnen. Aber Paragon erkennt auf der Platte nichts und kann daher auch nichts wiederherstellen. Gibt es irgendeine Möglichkeit für Paragon, wieder an das Archiv heranzukommen? Würde es etwas bringen, wenn ich das Archiv auf eine neue Externe kopierte?

In der Computerverwaltung sehe ich, dass meine Festplatten nicht alle dasselbe Dateisystem haben. Die Platte auf der ich meine Backups speichere und die im PC eingebaute Hauptplatte, wo das Windows-System drauf ist haben NTFS, die Platte, auf der ich meine Daten zur doppelten Sicherheit speichere hat FAT32. Hat das was damit zu tun, dass sich das Archiv nicht einspielen lässt?

...zur Frage

Externe Festplatte wird nur noch im Gerätemanager angezeigt. Wie also formatieren?

Habe von einem Bekannten die externe Festplatte zum Testen bekommen. Ist eine 2,5 Zoll Platte von Philipps ( http://ecx.images-amazon.com/images/I/41N8SYGbGZL.jpg ) Der Bekannte hat sie damals formatiert, seitdem wird die Platte nicht mehr erkannt. (Eventuell hier falsch vorgegangen?) Wenn man sie ansteckt erscheint zwar dieses Pop-Up-Fenster, dass die Treiber installiert werden und das Gerät verwendet werden kann, jedoch wird sie nicht im Arbeitsplatz und auch nicht in der Datenträgerverwaltung angezeigt. Nur im Gerätemaanger erscheint sie unter Laufwerke und auch als USB-Massenspeichergerät. Außerdem hängt sich der gesamte PC auf, sobald die Platte angeschlossen ist. Beispiel: Ich schließe die Platte an, gehe auf Datenträgerverwaltung, diese sucht sich einen Wolf ab und selbst nach mehreren Minuten ist er immer noch am Suchen. Klickt man auf das Fenster erscheint „Keine Rückmeldung“. Sobald ich die Platte abziehe, läuft der PC weiter und auch die Datenträgerverwaltung reagiert wieder. Beim Abziehen sieht man auch, dass die Platte ganz kurz vorhanden ist bzw. war. Habe es auch schon über chkdsk versucht (wenn ich die Platte abziehe, erscheint wenigstens der Laufwerksbuchstabe, der ihr zugewiesen wurde), auch hier kein Erfolg. Kann warten solange ich will, es tut sich gar nix. (Fortsetzung folgt)

...zur Frage

Externe Festplatte wird auf keinem Computer mehr erkannt, auf Blu-Ray-Player allerdings schon

Hallo!

Ich habe eine externe Festplatte (Intenso Memory Station 1TB), die ist ca. 2 Jahre alt und zugegebenermaßen schon einige Male runtergefallen.

Seit ihrem letzten Sturz wird sie auf keinem meiner 3 PCs mehr erkannt. Wenn ich sie anstecke kommt zwar das übliche Geräusch, auf dem Arbeitsplatz scheint sie allerdings nicht auf. Ich habe auch schon Treiber deinstalliert, die wurden auch neu installiert als ich die Festplatte angesteckt habe. Verwenden kann ich sie aber trotzdem nicht.

Das meiner Meinung nach Interessante ist, dass ich auf meinem Blu-Ray Player nach wie vor ganz normal die Videos, die auf der externen Festplatte sind, ansehen kann. Dort wird sie also ohne Probleme erkannt.

Was kann ich machen?

Grüße Martina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?