Formatieren einer neuen Festplatte sinnvoll?

2 Antworten

Naja ich denke das ist nicht nötig. Vorallem solltest du schauen welche verteckten Dateie noch drauf sind, weil beim Formatieren ALLES gelöscht wird auch die .ini-Dateien die du zuvor sichern müsstest. Langsam kann bei einem Terabyte schonbisschen gehn, aber ist wirklich sehr unterschiedlich. Ich persönlich würde an deiner Stelle aber keine Formatierung vornehmen, denke du hast keinerlei Vorteile, aber musst die inis-sichern und Zeit einplanen.

Würde ich machen,da die Hersteller meistens noch irgendwelche Dateien verstecken oder unnötige Programme(nicht immer) und im falschen Dateisystem,am besten NTFS!

FreeOTFE Verschlüsselung // Sichtbarkeit des Windows-Laufwerk-Buchstabens?

Habe aus Testgründen eine 500GB Festplatte mit FreeOTFE verschlüsselt - komplett! Mount funktioniert, das Beschreiben auch. Nach dem Un-Mount wird kein Laufwerk-Buchstabe mehr im Win-Explorer angezeigt. Wie bekomme ich die Platte wieder in den Ursprungszustand zurück, die Testdaten haben keine Relevanz, es könnte also die komplette Platte neu formatiert werden (man müsste sie nur sehen). Gruß

...zur Frage

Muss man eine interne Festplatte immer wieder neu initialisieren, beim Einbau in neuen PC?

Ich habe eine interne SATA-Festplatte auf meinem PC korrekt installiert. Jetzt will ich diese Platte in meinen alten PC einbauen.

Wird diese dann dort automatisch erkannt, oder müsste ich diese auch dort erneut initialisieren?

Ich will nicht unnötig herum schrauben und würde gerne wissen, ob sich der Aus- und Einbau überhaupt lohnt, denn auf der Festplatte sind schon eine Menge Daten und ich möchte diese nicht nochmal formatieren.

...zur Frage

Toshiba HDD-Recovery-Ordner

Hi, ich hab vor kurzem die zweite Festplatte in meinem Laptop formatiert, wo der HDD-Recovery-Ordner von Toshiba enthalten war. Das Problem ist, dass ich ohne diesen Ordner den Laptop nicht formatieren kann, also nicht wiederherstellen kann.

Kann ich den Ordner irgendwo downloaden um dann eine neue HDD-Recovery zu erstellen oder kann mir vielleicht jemand hier aus dem Forum den Ordner zur Verfügung stellen?

...zur Frage

Mit Technistar S1+ aufnehmen

Hey!

Ich habe einen Reciver von Technisat mit dem ich gerne aufnehmen würde. Das Problem ist, dass das Dateisystem Fat sein muss. Ich habe es so gemacht: Ich habe die Festplatte verkleinert und den unbenutzten Teil dann mit exFat formatiert. Nun ist ein Teil 100 GB groß und der andere 8hundertochewas.... Allerdings wenn ich die Festplatte nun anschließe, erkennt er nur den NTFS Teil. Was kann ich da machen? Geht das mit exFat überhaupt? (Ich konnte nicht in Fat32 formatieren, die Option Fat32 o.a. stand nicht zur Auswahl....)

MFG

...zur Frage

externe Festplatte von FAT32 auf NTFS konvertieren

Ich habe eine 1,5 TB Festplatte mit FAT32 von Intenso und Windows 7 Ultimate x64

Möchte jetzt allerdings auch große Dateien drauf speichern

Ich habe leider erst jetzt bemerkt, dass die Platte gar nicht NTFS ist und habe aber schon einiges belegt.

mit cmd kann man ja mit "convert /fs:ntfs" die Platte konvertieren ohne dass Daten verloren gehen

Allerdings kommt dann die Meldung: convert ist für RAW-Laufwerke nicht verfügbar

chkdsk sagt das selbe

kann ich ohne formatieren noch irgendwie auf NTFS umsteigen??

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Toshiba vs. Western Digital vs. Intenso (externe Festplatte)

Hallo,

Ich würde mir gerne eine externe Festplatte zur langfristigen Datensicherung zulegen, konnte mich bisher jedoch noch nicht entscheiden, welche ich nehmen soll.

In die engere Auswahl kamen

TOSHIBA Canvio Basics - 500 GB (ca. 8 cent/GB)
INTENSO  6002550 MEMORY STATION - 750 GB (ca. 8 cent/GB)
WD Elements Portable - 1TB (ca. 6 cent/GB)

wobei ich die Intenso jetzt eher ausschließe.

Interessieren tut mich weniger die Speicherkapazität und die Geschwindigkeit (und der Preis) der Festplatte, als vielmehr die zuverlässigkeit der Platte über die Jahre hinweg. Ich würde sie gerne als Backup-Medium einsetzen, heisst einmal beschreiben, und dann im idealfall in die Schublade für die nächsten 4-5 Jahre (mindestens). Wünschen würde ich mir von der Festplatte, dass sie, nachdem ich sie nach 4-5 Jahren wieder an den PC anschließe, sie noch vom PC erkannt wird und sämtliche Daten noch unbeschädigt vorhanden sind und auf die nächste Festplatte kopiert werden können.

Bei allen drei Platten habe ich mir insbesondere die negativen Bewertungen bei Amazon durchgelesen, wobei es bei allen drei Festplatten immer wieder vorkommt dass sich Leute beschweren, die Platte würde nach wenigen Tagen, Wochen oder Monaten bereits nicht mehr funktionieren. Genau das möchte ich natürlich vermeiden, und mich mindestens 4-5 Jahre darauf verlassen können.

Wie kann ich die Bewertungen bei Amazon einstufen und welche Platte soll ich schlussendlich nehmen? (Wie gesagt, Speicherkapazität, Preis und Geschwindigkeit sind uninteressant.) Hat vielleicht irgendwer langjährige Erfahrungen mit einer der drei Platten oder einer anderen externen Festplatte von einem dieser drei Hersteller gemacht?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?