Was genau wird zur Grössenangabe bei Grafikkarten mitgerechnet?

MSi GTX 1060 Gaming 6G - (Hardware, Grafikkarte, Grafik)

2 Antworten

Hey,

Diese Maße sind im Internet für die Grafikkarte angegeben:

Maße: 277 x 140 mm (B x T)
Bauhöhe: 2-Slot

Quelle: https://www.caseking.de/msi-geforce-gtx-1060-gaming-x-6g-6144-mb-gddr5-gcmc-136.html

Die Maße sollten eigentlich reichen, und falls du die gleiche hast, kannst du sie auch so übernehmen.

Mit freundlichen Grüßen

15

Danke für die Antwort, aber das reicht eben nicht ;-)

Deshalb ja die Frage. Ich schrebe ja nicht ein halbes Buch einfach so aus langeweile ;-)

Aber trotzdem danke für die Antwort, die Masse kenne ich natürlich, nur die von meinem Gehäuse nicht und das finde ich auch nicht heraus, deshalb muss ich wissen, wo genau jetzt gemessen wird.

0
9
@sotnu

Hey,

sorry für die dumme Antwort, irgendwie hab ich das komplett falsch verstanden.

Jetzt weiss ich was genau du meinst.
Mess doch einfach den Platz um deinen PCIe-Slot und vergleich deine Messungen mit denen der Grafikkarte. Dann geh die Szenarien durch.

Aber normalerweise, wenn du ein Mainboards hast, dass den richtigen Slot besitzt, sollte da auch genug Platz für die Graka sein. Als sonstiger Hinweiss: 2Slot Bauhöhe.... Achte darauf

1
15
@ProWilly1213

Kein Problem.

Und ja, das versuche ich. Wenn ich einfach links ansetzte und messe, dann komme ich auf das Resultat, dass ich einen kleinen Teil vom Gehäuse rausschneiden muss :-)

Das ist so nicht weiter schlimm, nur der Aufwand ist eben doch da, da ich das Mainboard ausbauen muss, da ich nicht will, dass Metallspähne irgendeinen Kurzschluss verursachen.

Ich habe sowieso schon überall Bohrungen vorgenommen, um zusätzliche Lüfter einzubauen :-)

Die Slothöhe geht in Ordnung, ich hatte auch schon 2 Grafikkarten drinn. Die Breite geht gerade so gaanz knapp, aber je mehr, desto besser, damit das Stromkabel möglichst wenig stark gebogen werden muss. Da habe ich im schlimmsten Fall nur ca. 2.2cm für den Anschluss (+ die Versenkung bei dieser Karte).

Die Länge wird aber jenachdem zu lang sein. Einer der 5.25" Schächte ist zu lange, den müsste ich kürzen, man kann ihn danach aber immer noch verwenden (auch wenn da sowieso ein Lüfter ist und somit nicht verwendet werden kann/muss).

Aber der Aufwand... :-)

Aber danke für die Antwort.

1

Die selbe Frage hätte ich noch zur Länge. Leider habe ich das vergessen zu fragen.

Ist in der Längenangabe auch das in 90° angewinkelte Metallding miteingerechnet, oder gehört das nicht dazu (das verschwindet dann ja im Grunde im Gehäuse) ?

(Das "Metallding", welches man mit Schrauben ans Gehäuse schraubt.)

Ist dieser PC gut genug für große Programme? Grafikkarte & RAM gut genug?

Hallo!

Ich habe das Problem, dass das Programm "Pytha 21" (ein CAD-Programm zum modellieren von Möbeln) auf meinem aktuellen PC sehr stark ruckelt. Ein neuer PC muss her.

Mein aktueller PC ist 3-4 Jahre alt und eigentlich nur für den Privatgebrauch gedacht. Den hab ich damals als "PC-Set" für 500 Euro gekauft.


DATEN ALTER PC: HP, Produktnummer: XS310EA

  • Windows 7 Home Premium 64Bit
  • Prozessor: AMD Athlon II X2 220 2.80GHz
  • RAM: 2,75 verwendbar
  • "Integrierte Grafik" (?) mit nVidia GeForce 6150SE
  • 500GB Festplatte

DATEN NEUER PC: HP Pavilion 500-158eg

  • Windows 8 64Bit
  • Intel® Core™ i5-4440
  • AMD Radeon HD 8570 (2 GB DDR3 dediziert)
  • 8 GB DDR3
  • 1 TB 7200 U/min SATA

**** ALLE DETAILS ZUM NEUEN PC:**** http://h20386.www2.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=D7E36EA&opt=ABD...


Mindestanforderungen von PYTHA:

(ohne die Verwendung von Shadern)

  • Prozessor : 3 GHz
  • Hauptspeicher : 1024 MB RAM unter Windows XP, für Vista und 7 2048 MB RAM
  • Festplatte : 100 GB
  • Grafikkarte : OpenGl 2.1- und DirectX 9.0 fähig

Standard-Anforderungen von PYTHA:

  • Prozessor : Dualcore CPU ab 2,6 GHz oder Quad
  • Hauptspeicher : ab 2048 MB RAM
  • Festplatte : 500 GB
  • Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 260

MEINE FRAGE:

Kann ich mit dem neuen PC ruckelfrei arbeiten? Ist die Grafikkarte gut genug? Photoshop und Sony Vegas haben auf dem alten PC super funktioniert, nur Pytha ist echt ein riesen Programm. Deshalb möchte ich mir jetzt den neuen PC kaufen. Er kostet 600 Euro.

...zur Frage

Grafikkartentreiber-Problem unter Windows 7

Hallo, liebe Community! Hab meinen Windows 7 Pro rechner neu aufgesetzt! Jetzt fehlt mir aber der Grafikkartentreiber ( denke ich) Ich habe im Lieferumfang für den Monitor einen DVD gekriegt! Moment! Das war die " BIOSTAR A68I-350 Delux"-Box! Inhalt: Logilink DVD (für`s USB Internet!), dann die "AMD SERIES" ( Drivers and User manual) und dann eine "S242HL LCD Monitor" DVD von Acer, dort wo ich meinen Bildschirm herhabe!!! Ich hab HDMI -Kabel eingesteckt gehabt ( Wie immer!) Soll ich jetzt mit der mitgelieferten Box was installieren? Nee, geht nicht! Dort scheint kein Grafikkartentreiber drauf zu sein!!! Könnte mir jemand mit diesen Informationen einen Link zu diesem Grafikkartentreiber posten!! BIIITTEEE!!! ( währe echt nett, denn ich sitz jetzt schon 6 Stunden am pC, wegen des neu aufsetzens, der Updates, der Softwares!) Bin ziehmlich müde! Helft mir noch heute abend !

Gruss und danke im Vorraus für eure Mühe

Gerrit2000 ( hier weiss man, das man den Mitgliedern vertrauen kann!, denn hier wird jedem geholfen!!!) DANKE AN ALLE USER UND COMMUNITY-MITGLIEDER!!!!

GPU sagt: Standart-VGA-Grafikkarte und zeigt das Logo von "ATI Radeon" an! Dann steht da noch: Subvendor: Biostar Microtech Int:1 ( 1565 )

...zur Frage

CPU Grafikkarte Freezes BITTE UM HILFE!

Ich leide an starken Rucklern und pc Abstürzen beim spielen von Sc2. Vor 1 1/2 jahren lief das spiel ein jahr lang einbahnfrei!

Ich hab windows 7 neu aufgesetzt, hatte ich davor auch schon. Mein Cd laufwerk is leider defekt deswegen kann ich die Treiber cd nicht einlegen.

Ich hab die Treiber über die herstellerseiten aktuallisiert, aber vllt liegt es auch daran. ich hab ein paar tests gemacht und informationen gesammelt:

DxDiag:

System Information

Time of this report: 2/28/2012, 21:31:17 Machine name: HEXOR-PC Operating System: Windows 7 Home Premium 64-bit (6.1, Build 7600) (7600.win7_gdr.110408-1633) Language: German (Regional Setting: German) System Manufacturer: Dell Inc. System Model: Studio 1745 BIOS: Ver 1.00 A02 Processor: Pentium(R) Dual-Core CPU T4300 @ 2.10GHz (2 CPUs), ~2.1GHz Memory: 4096MB RAM Available OS Memory: 4090MB RAM Page File: 2962MB used, 5217MB available Windows Dir: C:\Windows DirectX Version: DirectX 11 DX Setup Parameters: Not found User DPI Setting: Using System DPI System DPI Setting: 96 DPI (100 percent) DWM DPI Scaling: Disabled DxDiag Version: 6.01.7600.16385 32bit Unicode


DxDiag Notes

  Display Tab 1: No problems found.
    Sound Tab 1: No problems found.
      Input Tab: No problems found.

DirectX Debug Levels

Direct3D: 0/4 (retail) DirectDraw: 0/4 (retail) DirectInput: 0/5 (retail) DirectMusic: 0/5 (retail) DirectPlay: 0/9 (retail) DirectSound: 0/5 (retail) DirectShow: 0/6 (retail)


Display Devices

      Card name: ATI Mobility Radeon HD 4500/5100 Series
   Manufacturer: Advanced Micro Devices, Inc.
      Chip type: ATI display adapter (0x9553)
       DAC type: Internal DAC(400MHz)
     Device Key: Enum\PCI\VEN_1002&DEV_9553&SUBSYS_02EA1028&REV_00
 Display Memory: 2294 MB

Dedicated Memory: 504 MB Shared Memory: 1789 MB Current Mode: 1600 x 900 (32 bit) (60Hz) Monitor Name: PnP-Monitor (Standard) Monitor Model: unknown Monitor Id: LGD021D Native Mode: 1600 x 900(p) (60.085Hz) Output Type: Internal Driver Name: aticfx64.dll,aticfx64.dll,aticfx32,aticfx32,atiumd64.dll,atidxx64.dll,atiumdag,atidxx32,atiumdva,atiumd6a.cap,atitmm64.dll Driver File Version: 8.17.0010.1114 (English) Driver Version: 8.930.0.0 DDI Version: 10.1 Driver Model: WDDM 1.1 Driver Attributes: Final Retail Driver Date/Size: 12/6/2011 04:16:00, 933888 bytes WHQL Logo'd: Yes WHQL Date Stamp: Device Identifier: {D7B71EE2-D613-11CF-C277-E022BEC2C535} Vendor ID: 0x1002 Device ID: 0x9553 SubSys ID: 0x02EA1028 Revision ID: 0x0000 Driver Strong Name: oem15.inf:ATI.Mfg.NTamd64.6.1:ati2mtagM9x:8.930.0.0:pci\ven1002&dev_9553

...zur Frage

Bildschirm zeigt zufällig schwarz?

Guten Abend/Tag,

Ich muss etwas weiter vorne anfangen: Vor etwa einem halben Jahr trat das Problem auf, dass zufällig mein Monitor nur noch schwarz anzeigte. Dabei hört man den typischen Windows-Sound, wenn man ein Gerät entfernt. Ansonsten funktionierte alles. Auch in Spielen lief meine Grafikkarte etc einwandfrei. Nachdem sich das Problem verschlimmert hatte, habe ich die Grafikkarte an Mindfactory zurückgeschickt, welche mir für meine Gigabyte 4GB GTX 970 G1 Gaming als Ersatz eine 3GB GTX 1060 G1 Gaming schickten. Damit gab ich mich zufrieden und das Problem trat ein halbes Jahr nicht auf. Nun habe ich wieder das selbe Problem abermals, nachdem ich den PC einfach nur mehrere Stunden ein Spiel über Steam downloaden ließ. Ansonsten war es kein Problem auch länger leistungsintensive Spiele zu spielen. Mein Bildschirm zeigt zufällig schwarz, wobei manchmal "Suggested Monitor Resolution 1920x1080" angezeigt wird. Den Bildschirm nutze ich normalerweise per DVI-D. Mit meinem Laptop habe ich per VGA keine Probleme. Nun habe ich gelesen, dass solche Probleme auch mit einem defekten Mainboard zusammenhängen können. Ich werde eventuell bald die Chance haben, die Grafikkarte von einem Freund prüfen zu lassen. Da das selbe Problem allerdings bei der alten Grafikkarte auch auftrat, tippe ich auf einen anderen Fehler, auch wenn es mir merkwürdig erscheint, dass dieser eine Pause eingelegt hat. Könnte sowas theoretisch auch am System liegen, und wie kann ich sicher feststellen, ob es am Mainboard liegt?

Zusätzliche Informationen:

Monitor: BenQ GL2450E

Prozessor: i7-4790k

Mainboard: MSI Z87-G43

Grafikkarte: 3GB GTX 1060 G1 Gaming (ehemals entsprechende 4GB GTX 970)

Ram: 16 GB DDR3 1600

Betriebsystem: Win 10 (Build kann ich gerade aufgrund des Problems nicht überprüfen, müsste aber up to date sein) installiert auf einer

Netzteil: Bequiet Powerzone 850W

CPU-Kühler: Enermax ETS-T40-TB

Im Vorraus vielen Dank,

Koxi98

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?