Kabelkunde für Gigabyte GA H77 D3H

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst noch das CPU-Kabel (4 oder 8-Pin PCIe) anschließen. Der breite 4-Pin-Anschluss nennt sich Molex. Abgesehen davon fehlt noch das wichtigste Kabel: Der 20/24-Pin-Stecker für das Mainboard. Dann versuch mal, ihn zu starten.

2

Der 24er Stecker ist angeschlossen , das Cpu Kabel 4 mal ist auch angeschlossen ( der 12V ATX Stecker ) Den Molex, wo soll ich den anschließen ?

0
6
@PhilippGamer

Der Name ist mir bekannt, aber ich ging davon aus, dass du noch ein Neuling in Sachen Hardware bist :) Das Frontpanel muss mit Strom versorgt werden, deshalb musst du es per Molex an das Netzteil anschließen. Ein Kabel dafür müsste bei dem Netzteil dabei sein (Für den Fall, dass dein NT modular ist), ansonsten müsste es bei dem dicken Strang, der aus dem NT selbst kommt, dabei sein. Dass die Sleep-LED usw nicht dabei waren, ist vollkommen egal. Wichtig ist nur Power, HDD und Reset. Abgesehen davon solltest du sicherstellen, dass alle Gehäuselüfter mit dem Frontpanel bzw mit der dortigen Lüftersteuerung verbunden sind. Dann bist du bereit für einen Testboot.

0
2
@ThisIsTheLevel

:) dachte das kommt vielleicht im Computerforum besser an, das Molex soll ich ja mit dem Netzteil verbinden, direkt also in "Drives" passt es nicht , welchen stecker sol ich denn dann dafür nehemen ?

Danke für die Antwort.

mfg

0
2
@ThisIsTheLevel

welches Kabel :D ? Ist das normal, dass der Sata3 anschluss ein bisschen unpassend montiert wurde ? oder soll ich Sata2 nehmen ? ( PS ich hab bis jtzt noch keine SSD)

0
6
@PhilippGamer

Sorry für die späte Antwort, ich war auf einer Demo :) SATA III ist grundsätzlich bei einer Festplatte vorzuziehen, auch, wenn noch keine 6GB/S möglich sind. Sata II nur bei Laufwerken o.Ä. Bei deinem Netzteil sollte ein Kabel dabei sein, dass zu deinem Molex-Header passt.

0
2
@ThisIsTheLevel

Ja , hab das mit HDD verbunden(Molex) , und das Laufwerk und die Festplatte mit Sata3 verbunden.

0

Hoffe, ich konnte helfen.

PC Sporadische Leistungseinbrüche

Hallo meine lieben,

ich habe ein ziemlich großes Problem und ggf. kann mir jemand helfen.

Problem: Ich habe seit gut 6 Monaten sporadische Leistungseinbrüche. Wenn ich ein Game starte das anspruchsvoller ist läuft mein PC die ersten Minuten wunderbar auf 150fps, danach sacken die FPS plötzlich auf 10-15fps. Diese Leistungseinbruch bemerkt man auch auf dem Desktop. Fester verschieben, Öffnen usw. gehen nur mit Verzögerung und starken Rucklern.

Lösungsversuche: Der PC war bereits zweimal in der Reperatur, beim ersten mal wurde gesagt es liegt an der Grafikkarte, die ausgetauscht wurde. Beim zweiten mal wurde behauptet es liegt am Betriebssystem welches neu installiert wurde. Auch alle Treiber wurden neu installiert...

PCSpecs: AMD FX-Series FX-8120 Prozessor 8192 MB DDR3 SATA III Festplatte 2048 MB AMD Radeon™ HD 7870 PCI-E Gigabyte GA-970A-DS3 Mainboard

Anlage: Bild vom PC Innenleben. Bild von Aktueller Temperatur ( beim Spielen )

Beste Grüße

...zur Frage

Neue Grafikkarte , brauche eure Hilfe?

Hallo liebe Leute,

Antworten bitte nur von Leuten die sich mit dem Tema auskennen. Danke

Ich hab da mal ne Frage. Ich bin Hardwaretechnisch kein Genie, deswegen frage ich euch um Rat. Ich würde gerne meinen Rechner etwas aufwerten und möchte mir deswegen eine neue Grafikkarte zulegen

Meine Daten:

Gehäuse: Sharkoon Vaya Black

Mainboard / Motherboard: Gigabyte GA-M68MT-D3P

Prozessor: AMD Phenom II X6 1100T Processor

Arbeitsspeicher: 8GB

Netzteil: be quiet! S6-SYS-UA-550W (Neues Netzteil werde ich zusammen mit der Grafikkarte kaufen) Welches Netzteil würdet ihr mir empfehlen?

Ich würde gerne Titel wie GTA 5, Watch Dogs, Battlefield 4, Titanfall, The Witcher 3 und Far Cry 4 auf "Ultra" spielen.

Ich habe mit der Geforce GTX 970 geliebäugelt, weil der Preis auch ganz in Ordnung ist und das Teil echt ein Power-biest ist. Was meint ihr? Kann ich die GTX 970 in meinen PC ohne weiteres einbauen ohne Angst um die Grafikpower haben zu müssen? Habt ihr andere Vorschläge?

Vielen Dank im Vorfeld....

Max

...zur Frage

Wie kann ich die genaue Ursache für Framedrops beim Spielen an einem PC mit starker Gaming-Ausstattung finden und korrigieren?

Hallo zusammen!

Habe für einen Kumpel seinen PC modernisiert und jetzt ist er recht frustriert, weil er in Spielen (insbesondere GTAV) massive FPS-Drops erhält. Auffällig ist dabei, dass die Framedrops bei niedrigen und starken Grafikeinstellungen im Spiel auftauchen.

Hier eine kurze Nennung der eingebauten Teile:

Grafikkarte: Sapphire 11244-00-20G AMD Radeon R9 390 Nitro Grafikkarte (2x PCI-e, 8GB GDDR5 Speicher, DVI, HDMI, DisplayPort,)

CPU: AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor (4GHz, Socket AM3+, 16MB Cache, 125 Watt)

Arbeitsspeicher: HyperX Savage HX316C9SRK2/16 Arbeitsspeicher 16GB (1600MHz, CL9) DDR3-RAM Kit (2x8GB)

Mainboard: Gigabyte GA-970A-DS3P Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD 970/SB950, 6x SATA III, 4x DDR3-Speicher, RJ-45, 2x USB 3.0)

Netzteil: RHOMBUTECH® 800 Watt PC-Netzteil ATX | Gaming-Netzteil | Saving Power | Effizient bis zu 84% | AKTIV PFC | Ultra Silent | 140mm kugelgelagerter Lüfter

Prozessorkühler: ARCTIC Freezer XTREME Rev. 2 - Prozessorkühler für Power-User - kompatibel mit Intel- bis zu 160 Watt Kühlleistung durch 120 mm PWM-Lüfter

Trotz der starken Ausrüstung kam es leider bei Spielen wie GTAV regelmäßig zu starken Framedrops von weit unter 30FPS. Das einzig Auffällige, was er mir bisher berichten konnte, ist dass seine Festplatte oft zu 100% ausgelastet ist und dass der Prozessor im Spiel oft nur zu 8% ausgelastet ist.

Als Festplatte verwendet er folgendes Modell: 1000GB Hitachi HDT721010SLA360 16MB 7200 U/min SATA

Aktuell bin ich über jeden Rat dankbar, egal wie abgedreht er ist! Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?