Warum hat mein Desktop-PC nur eine Netzwerkübertragungsrate von 14 Mbit/s und der Laptop direkt daneben hat 54 Mbit/s?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

 Wie schon gesagt, das Problem ist die Tatsache, dass es für den eingebauten Realtek RTL8188CU WLAN Adapter keinen Win10-Treiber zu geben scheint  -  weder bei Medion, noch bei Realtek.

Hast Du eigentlich schon versucht den Treiber auf Windows-Art zu aktualisieren?   -  Falls nicht, geh wie folgt vor: Im Gerätemanager Rechtsklick auf den Eintrag : Realtek RTL8188CU WLAN Adapter   >  Treibersoftware aktualisieren. Vielleicht hast Du Glück.  

Bei meinem PC war nach den Win10-Upgrade der Realtek-Treiber Version 1027.4.630.2015, vom 01.10.2015 installiert. Siehe Bildbeispiel und vergleiche doch mal vor der Aktualisierung (Doppelklick auf den Realtek RTL8188CU-WLAN-Adapter-Eintrag > Treiber)

Wenn das nicht hilft, sehe ich nur folgende Auswege:  1.)  PowerLAN (meine Empfehlung für einen Stand-PC),  eventuell PowerLAN/WIFI-Adapter   2.)  Kauf eines externen USB-WLAN-Sticks für den es auch einen Win10-Treiber gibt.


Bild 1 - (Netzwerk, Geschwindigkeit, Übertragungsrate)

Den Treiber auf Windows Art aktualisiert habe ich schon. Der Effekt war, dass der Eintrag des RTL8188CU-WLAN-Adapters aus dem Gerätemanager verschwunden war und ich an diesem Abend überhaupt nicht mehr ins Internet konnte (am nächsten Morgen war der Eintrag wieder da. Auch ich habe jetzt die Realtek-Treiber Und ich schaue nach, was dieses PowerLAN ist. Und den USB-WLAN-Stick fasse ich auch ins Auge.

Mein Mann hat versprochen, dass er morgen den Router samt Splitter ins Parterre bringt und alles hier anschließt. Er selbst hat zwar das Eternetkabel an seinem Stand-PC angeschlossen, aber auch er geht über das Netzwerk ins Internet (wieso das so ist, weiß er auch nicht). Vielleicht hilft das.

Da die Übertragungsraten für meinen Stand-PC und für den direkt daneben stehenden Laptop so unterschiedlich sind, ist ja zu vermuten, dass der Fehler in meinem PC steckt und nicht im Netzwerk.

Ich habe schon alle möglichen Ratschläge probiert, diesen Fehler auszubessern, aber nicht wirklich etwas Hilfreiches gefunden. Alle die empfohlenen Programme scannen die Registry, finden hunderte Fehler und wollen für die Ausbesserung ihr Programm verkaufen. Ich habe aber auch Glarys und WinUtilities installiert, mich aber noch nicht getraut, damit etwas anderes in der Registry zu machen, als die 1-Klick Wartung anbietet. Mit einem Wiederherstellungspunkt könnte ich es vielleicht wagen. Was sagst du?

0
@Gritti

Die mäßige WLAN-Verbindung Deines PCs mit dem Router ist m. E. einzig und allein auf den installierten Treiber Deines Realtek WLAN-Adapters zurückzuführen. Eine bessere Treiberalternative scheint es nicht zu geben.

Klimmzüge, wie Änderung oder Löschen bestimmter Registry-Einträge oder Installation von irgendwelchen Utilities etc. stoßen hierbei ins Leere.  -  Sie sind bei diesem Problem nutzlos.

1
@hans39

Gut, dann kann ich mir weitere Aktionen sparen, so lange es keinen neuen Treiber gibt. Eigentlich müssten doch auch andere Leute dieses Problem haben, denn in dem Medion Akoya E 2225D ist ja überall derselbe Realtek Wlanadapter, zu dem es keine bessere Treiberalternative gibt verbaut.

Mein Mann hat aber den Router zu mir ins Parterre gestellt. Jetzt habe ich meistens 58 Mbit/s und manchmal 72 Mbit/s, das wechslt hin und her. Er hat im ersten Stock auf seinem Laptop 48 Mbit/s. Was er am seinem Stand PC hat, wird sich herausstellen, wenn er ihn aus der Reparatur zurückbekommt.

0
@Gritti

Meines Wissens nach ist Medion der einzige PC-Hersteller, der seine Stand-PCs mit WLAN-Adapteren ausrüstet. 

Die meisten Stand-PC-Betreiber bevorzugen ohnehin wegen ihrer überlegeneren Leistungsfähigkeit und Verbindungsstabilität die LAN-Kabelverbindung  -  ich auch. Ist sie wegen baulicher Gegebenheiten nicht möglich, bietet sich als zweitbeste Lösung PowerLAN an.

1

Da Windows 10 bald ausläuft, wird sich da an verfügbaren Treibern nicht mehr viel ändern.

Was ist das denn für ein Unsinn

0
@LEXA1

Naja, geht nicht bald die Welt unter und hat sich das dann nicht eh alles erledigt? ;D

1

Lokaler Datenträger: Zugriff verweigert!

Guten morgen liebe Community. Ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Ich habe ein Problem mit meinem Laptop. Ich erzähle euch einfach mal was da los ist:

Ich habe eine Dell Inspiron 15R mit Windows 8.1 drauf. Gestern haben mein Lebensgefährte und ich etwas ausprobiert, nämlich wollten wir mal schauen, wie es funktioniert, wenn man übers Netzwerk druckt, also habe ich den Drucker bei mir angeschlossen, habe mein Laptop soweit freigegeben und alles funktionierte (wir haben zwar unseren Drucker schon über die Fritz.box im Netzwerk aber wir wollten schauen, ob wir mit der Methode auch scannen können). Dann war das soweit erledigt, konnten auch wieder nur drucken... aber das ist ja jetzt auch nicht das Problem. Ich habe dann das Druckerkabel wieder abgesteckt und habe meinen Laptop wieder normal eingestellt, dachte ich auf jeden Fall. Mein Freund konnte dann aber seelenruhig weiter in meinen privaten Dateien rumschnüffeln obwohl ich dem Laptop gesagt habe, dass er das blockieren soll. Auch aus dem Heimnetzwerk bin ich ausgetreten, dennoch konnte mein Freund drauf zugreifen. Aber das ist jetzt momentan auch nicht das Problem O_o Ich war so stinkig, ich habe alles versucht... Passwort geändert, weitere Einstellungen gesucht, und dann habe ich wohl einen großen Fehler gemacht. Ich habe irgendwo ein paar Sachen gelöscht, bei der Freigabe meiner Festplatte, und jetzt kann ich nicht mehr auf die zugreifen. :( Ich habe es schon mit vielen Neustarts probiert, auf ein Wiederherstellungspunkt gehen funktioniert nicht, in den Einstellungen von der Festplatte (Eigenschaften) kann ich auch nix mehr machen, kommt immer "Der Zugriffssteuerungs-Editor kann nicht geöffnet werden. Zugriff verweigert". Mann was hab ich da nur getan? Kann ich denn das wieder Rückgängig machen? Ich will mein Laptop nicht schon wieder neu installieren, hab ich erst letztes Jahr im Dezember. :( Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen.

Ich danke schon Mal im Vorraus. Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?