Wieso zeigt meine Fritz-Box an dass ich nur DSL 14000 habe?

2 Antworten

Die Angabe der Fritzbox wird schon stimmen.
Die Ursache liegt sicher darin, das deine Anschlussleitung zwischen Vermittlungstelle und Modem nicht ganz in Ordnung bzw. zu lang ist und damit das DSL nicht mit der vollen Geschwindigkeit synchronisiert.
Rein von der technischen Seite betrachtet, ist vorgesehen, das ein DSL16000-Anschluß sich je nach Leitungsqualität zwischen 6000 und 16000 kbit/s auf den bestmöglichen Wert synchronisiert.
Für den Fall, das deine Anschlussleitung "nur" zu lang (sprich ansonsten i.O.) ist, stellt das auch keinen wirklichen Fehler dar, sondern das ist so gewollt. (Wäre das DSL vermittlungsseitig fest auf 16000 eingestellt, würde das DSL sonst gar nicht oder nur zeitweise Synchronisieren)
Um herauszubekommen, ob ein Fehler auf der Leitung vorliegt, kannst Du letztendlich nur bei deinem Anbieter die Geschwindigkeit bemängeln/eine Störung melden und schauen, was er daraus macht.

Hallo Torbjoern 1!

Du darfst nicht vergessen, es heisst: "Bis zu 16000", die sichern sich schon ab. Aber ich darf dir sagen das du mit 14000 schon ganz gut liegst, ich hatte am Anfang nur 13.000, jetzt bin ich Umgezogen und habe mehr Speed als Versprochen. Das liegt aber auch an der Strecke, wie weit du von dir Zuhause bis zum nächsten Verbindunskasten entfernt bist, je weiter weg, je schlechter die Werte. Ich zeige dir mal wie viel ich habe. Ich hoffe, das ich dir etwas helfen konnte.

LG. Gosa

Mein Speed - (Internet, dsl, Geschwindigkeit)

Vodafone EasyBox-Router trennt sich ständig vom Netz?

Seit mehr als einem Monat habe ich schon das Problem, dass sich meine EasyBox jede halbe Stunde, teilweise sogar alle 2 Minuten vom Netz trennt, als wäre das DSL nicht verfügbar. Es dauert dann 5-10 Minuten, bis der Router sich wieder verbindet. Deshalb kann ich das Internet oft nur sehr eingeschränkt nutzen. Videos schauen oder gar Dateien hochladen ist kaum noch möglich.

Den Router habe ich schon neu gestartet, zurückgesetzt, für 2h vom Netz getrennt. Auch habe ich schon den Wlan-Kanal geändert sowie die DNS-Server verändert. Bringt alles nichts.

Der DSL-Splitter befindet sich im Keller. Von dort aus geht ein Kabel (in der Wand eingebaut) zur Lan-Buchse im Erdgeschoss. Durch diese ist der Router verbunden. Aktuell ist ein PC per LAN verbunden und ein paar Smartphones sowie ein Notebook per Wlan.

Zunächst sollte ein Techniker von Vodafone kommen (kam natürlich nicht). Als ich sie darauf hinwies, dass das Problem weiterhin besteht, meinten sie, ich soll den Router im Keller anschließen. Mehr könnten sie nicht für mich tun.

Wenn ich dies aber tun würde, wäre der Wlan-Empfang nicht ausreichend. Zudem müsste das Telefon dann ebenfalls im Keller stehen.

Ich glaube eher nicht, dass am Router ein zu schwaches Signal ankommt. Schließlich hatte es ja früher super funktioniert.

Was mir darüber hinaus aufgefallen ist: Bei Wlan-ac ist der Empfang katastrophal. Im 1.Obergeschoss ist er teilweise sogar auf null, sodass es sich trennt. Wlan-n hat ja immerhin gute 50-60% Empfang.

Somit glaube ich, dass eher der Router schuld ist, weil die Verbindung besonders oft zusammenbricht, wenn viele Clients gerade gleichzeitig das Internet nutzen.

Was meint ihr? Kann es wirklich daran liegen, dass die Box nicht direkt am Splitter angeschlossen ist? Was würdet ihr jetzt tun?

...zur Frage

Google Chromecast konnte nicht mit dem ausgewählten WLAN verbunden werden!

Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Google Chromecast. Als ich ihn vor einem halbe Jahr das erste Mal eingerichtet hatte, lief er einwandfrei und vom Prinzip her ist das ja auch nicht so schwer einzurichten. Allerdings habe ich vor einem Monat das Problem bekommen, dass es immer wieder Bild- und Tonruckler gab und hatte mich dazu entschlossen, ihn neu einzurichten mit der Hoffnung, dass es danach wieder ohne Ruckler funktioniert. Von da an konnte das Gerät aber keine Verbindung mehr zu meinem Router aufstellen (FRITZ!Box 7490) mit der Fehlermeldung: "Wir bitten um Entschuldigung. Chromecast konnte nicht mit dem ausgewählten WLAN verbunden werden. Bitte überprüfen Sie den Netzwerknamen und das Passwort und vergewissern Sie sich, dass Ihr Netzwerk eine Verbindung mit neuen Geräten zulässt." Auch nach mehrerem Zurücksetzen auf die Werkseinstellung des Chromecast verschwindet diese Fehlermeldung nicht. Ich bin mal in meine Routereinstellungen gegangen (fritz.box ->WLAN -> Sicherheit) und habe den Chromecast entfernt. Danach ist das Gerät nach erneutem hinzufügen nicht wieder dort aufgelistet worden. Danach habe ich die MAC-Adresse manuell eingegeben, aber das Gerät wird einfach nicht gefunden. Das WLAN-Passwort ist korrekt, das habe ich mehrmals geprüft. Nun bin ich ratlos, wie ich meinen Chromecast wieder zu meinem Heimnetz hinzufügen kann, daher möchte ich hiermit die Community fragen.

Vielen Dank für jede hilfreiche Antwort schon mal im Vorhinein!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?