Reicht es auf Werkseinstellung zu setzen um alle Daten sicher zu löschen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bein dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen wird mit Hilfe eines vom PC-Herstellers auf der Festplatte eingerichteten Recovers der PC in den Auslieferungszustand zurückgesetzt. Bei Deinem PC hättest Du dann wieder Win7 mit dem vorinstallierten Software-Beipack.

Die Win10-Wiederherstellung läuft anders ab und ist im Ergebnis auch anders.
Eine Product Key - Eingabe ist dabei nicht erforderlich.

Wie Du festgestellt haben dürftest, gibt es dabei zwei Optionen, nämlich
a) "Eigene Dateien Beibehalten" und b) "Alles entfernen".

Wenn Du die Option "Alles Entfernen" auswählst, kommst Du in ein Untermenü, in dem auch eine Variante für den Computerverkauf angeboten wird, bei der lt. Systemhinweis alle Daten nicht wiederherstellbar gelöscht werden.
Dieser Vorgang dauert lt. Systemhinweis mehrere Stunden.

@kokos390 Das Options- Menü: "Eigene Dateien beibehalten" und "Alles entfernen" sieht wie hier gezeigt aus: https://images.gutefrage.net/media/fragen-antworten/bilder/278348707/0_original.jpg?v=1524651670000

1
@hans39

Hallo und danke. Dann bräuchte ich laut deiner Aussage die oben erwähnten Programme CCleander etc. nicht? Ich hatte bei meinem ersten Durchgang "alles entfernen" gewählt. Das mit der Option "für Verkauf" habe ich aber nicht gesehen. Ich kann ja ein zweites Mal den Prozess durchführen.

0
@kokos390

Vor ca. 2 Monaten habe ich den Win10-PC eines Freundes gemäß der Option "Alles entfernen" zurückgesetzt.
Dabei stieß ich in dem Untermenü auf die o. a. mögliche Variante, die für den Computerverkauf vorgesehen sein soll.
Ich gehe davon aus, dass dabei die komplette Systempartition überschrieben wird, denn der Vorgang soll einige Stunden dauern. - Über wie häufig, macht Windows wie ich mich erinnern kann, keine Angaben.

Ob Du nun mit Hilfe des CCleaner-Wipers den freien Platz der Festplatte überschreiben oder die Windows-Methode anwenden solltest, kann ich nicht sagen. - Das musst Du selbst entscheiden.

0
@hans39

Hans39.. ich habe den Vorgang nochmals gestartet. Wie Du geschrieben hast, in der Tat steht da "PC recyclen" womit sehr wahrscheinlich Dein "für den Verkauf gemeint ist. (siehe Fotos, wenn ich herausfinde wie ich diese hier in den Antworten hochladen kann. Oder sonst oben in der Threadfrage) Das hatte ich beim ersten Mal übersehen. Das mit den zusätzlichen Programmen werde ich mir in dem Fall sparen. Prima. Vielen Dank.

0
@kokos390

Habe im Internet nachgegraben und habe dies gefunden: https://support.microsoft.com/de-de/help/12415/windows-10-recovery-options#section3

Unter: Zurücksetzen des PC >
Zurücksetzen des PCs aus Einstellungen >
Alles entfernen,
steht:

  • Installiert Windows 10 neu und entfernt alle persönlichen Dateien.
  • Entfernt Apps und Treiber, die Sie installiert haben.
  • Hebt Änderung auf, die Sie an den Einstellungen vorgenommen haben.
  • Entfernt alle vom PC-Hersteller installierten Apps. (Wenn Windows 10 auf Ihrem PC bereits vorinstalliert war, werden Apps vom PC-Hersteller neu installiert.)

Hinweis: Bei Alles entfernen > Einstellungen ändern gibt es zwei Optionen.

Bei Datenlöschung Ein werden Dateien entfernt und das Laufwerk bereinigt. Wenn Sie beabsichtigen, Ihren PC weiterzugeben, zu recyceln oder zu verkaufen, nutzen Sie diese Option. Dies kann zwar ein bis zwei Stunden dauern, jedoch erschwert es anderen Personen, die von Ihnen entfernten Dateien wiederherzustellen*.

Bei Datenlöschung Aus werden nur Dateien entfernt. Diese Option nimmt weniger Zeit in Anspruch, ist aber weniger sicher.

*) Ob das mit dem Überschreiben mit dem CCleaner Disc-Wiper gleichzusetzen ist, weiß ich allerdings nicht. - Möglicherweise hat gandalfawa den Stern verdient.

0

Eine Installations-CD wird nicht benötigt, da man Windows jederzeit kostenfrei und legal herunterladen kann. Zur Aktivierung benötigt man einen Key, welcher sich i.d.R. auf der Rückseite des Gerätes befindet (Aufkleber), aber auch per Tool ausgelesen werden kann. In deinem Fall hat sich Windows automatisch aktiviert, weil sich der Key im BIOS/UEFI befindet.

Die Daten können einfach wiederhergestellt werden, weshalb die Platte mehrfach überschrieben werden sollte, siehe Suchmaschine oder hier:

https://www.heise.de/tipps-tricks/Sicher-loeschen-Daten-restlos-von-Speichermedien-entfernen-3860903.html#

Hallo und danke. Ich muss mal schauen, ob ich das brauche. Laut Aussage von Hans39 verstehe ich nun, dass die erste Reinigung hätte reichen müssen. Bin aber nicht sicher.

0

Hallo Koko,

Du kannst den CCleaner installieren. Dort findest Du im Menü Extras -> Festplatten Wiper -> "Nur freien Speicher" sicher löschen.

Siehe Bild

Die 35 Durchgänge auf dem Screenshot sind aber maßlos übertrieben, ab 3 Durchgänge kannst Du die Daten nur noch im Profi-Labor wieder herstellen lassen.

Download CCleaner Free Version. :-)

Hallo und danke. Ich muss mal schauen, ob ich das brauche. Laut Aussage von Hans39 verstehe ich nun, dass die erste Reinigung hätte reichen müssen. Bin aber nicht sicher.

0
@kokos390

Die Funktion von Win 10 kenne ich leider nicht , ob diese den freien Speicher "sicher löscht" ....

1
@gandalfawa

vielen Dank Gandalfawa, es klappte mit PC Zurücksetzen. (Siehe Antwort von Hans39). Getestet habe ich es nicht mit einer Recycling Software aber ich vertraue auf die Aussage von Windows (siehe Screenshots in meiner Antwort mit Fotos).

1
@kokos390

Hallo Kokos, D

anke für Deine Rückmeldung, es ist immer schön zu lesen, was daraus geworden ist. Laut dem Screenshot ist eindeutig, dass Deine alten Daten "sicher gelöscht" werden. Zudem dauert es ja Stunden, was auch dafür spricht, dass die Daten mehrfach überschrieben werden.

Also ich werde diese Option in Zukunft auch gerne weiter empfehlen! :-) Und zudem auch schön zu wissen, dass das "Zurücksetzen" auch gut funktionieren kann! 😀

0

Was möchtest Du wissen?