Also sowas würde ich mir auch nicht zutrauen. Vor allem wenn dann noch so viele personenbezogene Daten im Spiel sind und es evtl. zu rechtlichen Problemen kommen kann, wenn irgendwas schief geht. Würde mich daher, wie gandalfawa bereits geschrieben hat, an einen IT Fachmann wenden oder eine Nextcloud Lösung direkt bei einem Hoster in Auftrag geben. 

Da müsste man dann eben nur schauen, dass die ihre Cloud Infrastruktur an deutschen Standorten haben, damit auch automatisch das deutsche Datenschutzgesetz greift. Angeboten wird so ein "deutsches" Nextcloud Modell zum Beispiel von pixel X: https://www.pixelx.de/nextcloud.html 

Wenn dann Daten übertragen werden, passiert das selbstverständlich verschlüsselt mit dem kostenfreien SSL-Zertifikat (https://). Denke für ein Unternehmen ist Nextcloud Hosting bei einem professionellen Anbieter die beste Lösung, da man monatlich einen festen Betrag zahlt und sich dann um alles gekümmert wird. Auch was Updates und Wartung betrifft... So kann man sich dann auch auf das eigene Geschäft konzentrieren.

Beste Grüße

...zur Antwort

Mich würde auch mal interessieren, wie früher das Berufsfeld so aussah! So richtig durchstarten tut sie ja "erst" seit 15-20 Jahren. Wie sah es davor aus? Gab es das überhaupt oder haben sich nur Schulabbrecher und die Rollkragen-Fraktion damit beschäftigt?

...zur Antwort

Ich hab mir vor einigen Jahren mal Photoshop geleistet und hab es nie bereut. Damit kriegst du, nach ein wenig Eingewöhnungszeit, wirklich alles hin!

...zur Antwort

Hallo

Hast du mal versucht, den Router zu resetten? Dafür musst du 10 Sekunden lang die Reset-Taste drücken. Alternativ kannst du versuchen, ihn für 30 Sekunden komplett auszuschalten.
Manchmal wirkt das schon Wunder. 

Dass es gerade abends langsamer ist als sonst, kann damit zusammenhängen, dass zu dem Zeitpunkt besonders viele Leute aktiv sind, in deiner Nachbarschaft zum Beispiel. Deine Frequenz wird durch andere Geräte blockiert. 

Was dir vielleicht hilft ist ein WLAN-Repeater, den gibts für kleines Geld im Internet zu kaufen (bestimmt auch im Laden). Bevor du ihn kaufst, lies aber hier mal drüber: https://wlansignalverstaerken.com/

Was dir am besten hilft, kommt darauf an, wie du wohnst. 

...zur Antwort

Hi,

ich kann mich noch gut erinnern, als vor ?? 10 Jahren oder so, die ersten Artikel zum Thema SPIT ( also Spam over IP Telephony) erschienen. Mittlerweile gibts aber relativ gute Filter, die, wie beim Mailprogramm Werbung rausfischen. Es gibt sogenannte Blacklisten und wer da drauf steht, wird vom System automatisch ablehnt. Dann gibts noch Greylisten, da speichert das System jede User-ID und so kann die optional auf die Liste unverdächtiger Anrufer legen.

Muss eigentlich von jedem guten Anbieter mit im Service sein. Wir nutzen bei uns im Büro auch voip. Zwar sitzen. Die Voip Schweiz hat das installiert: https://www.voipone.ch/ und bei uns gabs nie Probleme. Vielleicht einfach noch mal bei eurem Anbieter nachfragen? Kannst aber auch dort den Service mal anfragen, vielleicht können die auch weiter helfen?

...zur Antwort

Wie Antimalware bereits geschrieben hat, wäre es sicher das Beste, wenn ihr euch da beraten lasst. Denn ich gehe jetzt auch mal davon aus, dass ihr sicherlich aktuell über den Analog/ISDN-Anschluss telefoniert. Für „Voice over IP“, also VoIP ist keine Telefonleitung mehr nötig, da läuft dann alles übers Internet. Ich kenne aber auch da Möglichkeiten die Gespräche über klassische Telefonanlage oder PC-Hardware weiter laufen zu lassen. Welcher Preis wurde denn genannt?

Und wie alt ist eure Anlage jetzt? 

Manchmal macht es ja auch einfach Sinn gleich alles neu zu machen, dann ist es halt teuerer.

Laut: https://www.voipcube.de/voip-faq/ kann man, wenn man einen Standort per VoIP mit einem anderen verknüpfen möchten, aber ansonsten die bestehende Telefonzentrale erhalten mag, -die Verbindung zwischen den Standorten mit einem Konverter herstellen. Ist halt die Frage, was ihr braucht. 

...zur Antwort

Ich habe mal gehört, dass es am defektem RAM liegen kann. Führe mal einen RAM-Test aus: http://www.chip.de/downloads/MemTest_13007829.html

Ansonsten vielleicht mal mit einem anderen Netzteil testen, wenn die Möglichkeit besteht.

...zur Antwort

Finde es krass, dass WoW immer noch gezockt wird. Das kam doch schon 2004 oder so raus und da sind so viele Leute süchtig geworden. In den Medien wurde ja auch immer wieder darüber berichtet. Das wäre für mich einfach undenkbar, so viel Zeit in ein einziges Spiel zu investieren. Dadurch verpasst man doch so viele andere Dinge... aber ja, wenn man nicht mehr davon los kommt?

Insgesamt schaue ich aber auch seit einiger Zeit genauer auf meine "Onlinezeiten". Würde sagen, dass ich die meiste Zeit bei YouTube (2/3h pro Tag) unterwegs bin. Wobei man da natürlich sagen muss, dass das mittlerweile das normale Fernsehen komplett abgelöst hat bei mir. Dort ist einfach die Masse an gutem Content das Problem. Kein Vergleich zum normalen TV, wo dich früher vielleicht mal 2-3 Serien oder Shows interessiert haben.

Weiß auch gar nicht mehr, ob man von Internetsucht sprechen kann, wenn sowieso alles online stattfindet. Whatsapp, FB, YouTube, Netflix, Gaming usw...

Hab mal eben nach "Internetsucht" gegooglet und dazu einen interessanten Artikel gefunden: https://www.somnia-kliniken.de/service-navigation/aktuelles/internetsucht-anzeichen-folgen-therapie-ansaetze/

Scheint also wirklich bei vielen zu Problemen zu führen...

...zur Antwort

Also SEO ist heutzutage wirklich das A und O, wenn man es im Internet irgendwie schaffen will gesehen zu werden und keiner der Top 100 Riesenkonzerne ist.

Das bedeutet: richtiger Umgang mit Keywords. Erwähne den Namen eures Laden häufig. Allgemein gilt: Wiederhole, was gesehen werden soll.

Übersichtlichkeit und "Professionalität" sind auch sehr wichtig. Es sollte immer alles auf dem aktuellen Stand sein und nicht wirken, als wäre die Website von 1998.

Auch interessant ist der Faktor "Bilder". Bilder sind benutzerfreundlich (denn: gucken gern, lesen nein) und können außerdem auch die ganze SEO Sache bestärken.
Nachzulesen hier: https://content-marketing-by.schwarzer.de/blog/bilder-suche/

Man muss schon einiges beachten, aber die Basics sind kein Hexenwerk!

...zur Antwort