PC sehr laut durch Frontlüfter.

2 Antworten

Da kannst du nur mit Hardware etwas ändern (sofern kein Zubehör beiliegt)

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B001TQH5QG/ref=dp_olp_new?ie=UTF8&condition=new

Hab mir diesen Regler gekauft und konnte somit die Leistung um 50% reduzieren. Compu60 hat eigentlich schon alles gesagt, man kann einen 3 Pin nicht über PWM steuern, sondern nur 4 Pin Lüfter. Jedoch kann man diese Lüfter über die Spannung steuern bzw. ihre Leistung minimieren.

4

Hi danke, also bist du sicher ich kann den nicht über das Bios oder mit einem Programm runter regel? Warum läuft dann der Gehäuselüfter auf der Rückwand mit 400-500 Umdrehungen und schon leise?

Ist bei dem Regler alles dabei, damit man es gleich einbauen kann? oder braucht man irgendwelche Adapterkabel und Stecker?

Grüße und danke

0

Da der Lüfter nicht geregelt wird, läuft der mit voller Leistung.
Wenn das dieser ist, sollte da ein 12V auf 7V Adapter bei liegen. Dadurch wird der schon leiser.
http://geizhals.at/de/550532
Der 4 Pin bedeuted nur, das du auch einen 4pin Lüfter anschliessen kannst, der dann über das Bios geregelt wird. Die Stecker passen aber alle.
2 pin Anschluss = nur Strom
3 pin Anschluss = Strom und Tachosignal
4 pin Anschluss = Strom und Tachosignal und Regelung über Bios (PWM).

4

Hi, danke erst einmal für die Anwort.

Er ist übrigens an FAN2 direkt neben dem CPU FAN. PWR FAN und CHA FAN 1 sind zusammen über der CPU und auf diesem 4 poligen habe ich den Lüfter auf der Rückseite dieser läuft zwischen 400 und 500 sehr ruhig.

Entschuldige dass ich noch einmal Frage, für was ist der 3 polige PWR FAN, kann ich es da mal versuchen? und vor allem, kann ich den Lüfter nicht regeln?

Ich habe den PC gebaut, Kabelmanagment bin ich selbst überrascht, der PC sieht super aus, alles funktioniert, die Temperaturen sind ein Traum unter 30 Grad nur die Grafikkarte auf 34 im Windows Betrieb usw. nur dieser extreme Lüfter auf 1200 Umdrehungen, ich hab das Gefühl neben einer Klimaanlage zu sitzen.

Ich habe ein ASUS Mainboard.

Danke dir

0
38
@willtell

Wichtig ist nur, das der Lüfter vom CPU-Kühler am CPU Fan angeschlossen ist.
Alle anderen Bezeichnungen dienen mehr der Unterscheidung, falls bei den 3poligen Anschlüssen auch das Tachosignal im Bios angezeigt wird. oder von Tools unter Windows ausgelesen wird.
Setze doch einfach diesen 12V auf 7V Adapter ein.

0

Lüfter Lebensdauer

Stimmt es dass je höher die RPM des Lüfters also je schneller der Lüfter dreht desto schneller geht er kaputt? Oder kann man, wenn's mal heiss wird getrost die RPM höher stellen?

...zur Frage

Welcher Lüfter für den i7 4960x ?

Hey Leute, Ich hätte da mal eine Frage an euch, nämlich würde ich von euch gerne wissen welchen Lüfter ihr mir für den i7 - 4960x empfehlen könntet. Da dieser Prozessor doch schon ziemlich "warm" werden kann brauche ich nämlich auch eine gute Kühlung, eine richtige Wasserkühlung möchte ich nicht, wenn dann eine fertig Wasserkühlung. Der Lüfter sollte nur eine Voraussetzung haben und zwar sollte er doch schon ziemlich Leise sein auch wenn er auf Hochtouren läuft. Ich habe mir schon ein paar Lüfter rausgesucht hier eine Auflistung :

Cooler Master Eisberg 240L Prestige (fertig Wasserkühlung)

Corsair Hydro Series H110 (fertig Wasserkühlung)

PHANTEKS PH-TC14PE (Luftkühlung)

be quiet! Shadow Rock 2 (Luftkühlung)

Falls ihr mir eine davon empfehlen könnt wäre es nett wenn ihr es kommentiert, oder ihr schlagt mir einen ganz anderen Lüfter vor, wie gesagt sollte er halt nur Leise sein.

Gruß ItzCreative

...zur Frage

Welche Lüfter für Radiator

Hallo!

Ich suche Lüfter für den Swiftech MCR320 Triple 120mm Radiator. Er soll auch bei niedrigen Drehzahlen gute Kühlleistung ablegen. Ich will aber einen der schön blau leuchtet.

Da bin ich auf den Cooler Master R4 gestossen, welcher re-la-tiv leise ist (19dBa), jedoch bei einer Drehzahl von 2000 RPM. Und der Radiator ist speziell für Silent Lüfter gemacht worden.

Jetzt meine Frage: Auf wie viel RPM und dBa denkt Ihr könnte ich runter gehen? Super wäre, wenn Ihr grade einen solchen wüsstet, der auch schön blau leuchtet! ;D

Herzlichen Dank!

P.S.: Auf dem Bild demonstrierte ich mal den Luftstrom, hinten 140mm, vorne 200mm, oben 360mm Radiator, Seitenteil 200mm.

Sieht das so gut aus oder würdet Ihr den einten oder anderen Lüfter eher drehen?

...zur Frage

PC macht Geräusche (Lüfter / Kühler)

Hallöchen!

Ich weiß es ist nicht sonderlich schlau auf den PC zu hauen wenn er beim Zocken mal wieder hängt, aber ich muss nun mit den Folgen leben...

Undzwar macht mein PC ab dem ersten Start nach dem Schlag auf das Gehäuse beim Starten ein Geräusch, das wie ein schnelles Klacken kurz immer lauter und heftiger wird und schließlich mittellaut weiterklackt. Man kann das Geräusch auch wie eine CD in einem alten Player deuten.

Ich kenne mich leider mit PCs in ihrem Inneren null aus.. Aber ich habe zwei mal am seitlichen Gehäuse Felder mit Luftlöchern. Hinter dem obereren Feld (etwa auf mittlerer Höhe) konnte ich mit einer Taschenlampe den Lüfter ausfindig machen. Aber auch beim Feld ganz unten an der Seite des PCs sehe (und höre) ich die Aktivität eines Lüfters. - Wenn ich direkt am PC lausche, kann ich hören, dass dieses schnelle klacken sicher vom unteren Lüfter stand, welcher im Gegensatz zum oberen flach unter irgendwelchen Schaltkreisen und Platten oder sowas liegt... :/

Alles in Allem: Der PC macht beim starten, so wie der oberere Lüfter nach außen gewendet beim Starten kurz lauter "rauscht" und dann gleichmäßig, eine lautes Klacken, welches nach dem Start weiterhin zu hören ist. Grund dafür ist allerhöchstwahrscheinlich der Schlag auf das Gehäuse..

Etwas rütteln am PC beeinflusst das Klacken, wenn auch nur sehr sehr schwach.

Nun wisst ihr ob beim Schlag einfach nur der Lüfter oder etwas anderes ein Teil verrutscht ist, ob das problematisch ist und ob man da irgendwas (bitte billiges) machen kann?

Vielen Dank für jeden Beritrag!!

...zur Frage

Lüfter kaputt - 100° überhitzt - Monitor / PC geht aus

Hallo ihr Computerfraganten! Nun zu meinem Problem: Mein PC hat sich beim zocken mal wieder aufgehangen und so habe ich ein bisschen draufgehauen, was im Nachhinein doch eine sehr blöde Idee war... :s das Spiel funktionierte wieder einwandfrei doch beim nächsten Windows Start hörte es sich an als würde etwas zwischen die Rotorblätter des Lüfters gelangt sein (so ein schnelles Knacken). Also habe ich mal wieder am Computer ein bisschen gerüttelt und siehe da, es war komplett ruhig. Doch beim nächsten Arbeiten am PC musste ich feststellen dass sich mit der Zeit der Computer beispielsweise beim Schreiben eines Dokuments einfach ausschaltet. Manchmal nach fünf, manchmal nach zehn und manchmal nach 20 Minuten. Manchmal schaltet sich auch einfach der Bildschirm aus und dann kommt die Meldung "kein Signal" als würde der Bildschirm kein Kontakt mehr zum Computer haben. Der Computer geht aus als würde man den Netzwerkstecker ziehen und er fährt nicht normal runter. Solange ich noch Zeit hatte, habe ich schnell das Programm SpeedFan und HWMonitor gestartet und dabei alle Werte abgelesen (SIEHE FOTOS), kann nur mit manchen Werten aber leider echt nix anfangen da ich mich nicht so super mit Hardware auskenne. Ich habe nur gesehen dass eine der Werte über 100° heiß war (GPU) und ich kann mir schon denken dass der Lüfter wahrscheinlich komplett ausgefallen ist. Ich habe zwei und der eine der dreht sich nicht mehr so wie ich das mit meiner Taschenlampe durch die Luftlöcher am Computer erkennen konnte. Deswegen ist die Temperatur wahrscheinlich auf über 100° gestiegen.

Könnt ihr das bestätigen dass diese Werte nicht okay sind? was sagt ihr? Warum wird es wohl ausgefallen sein und wie kann ich das beheben?

Vielen, vielen, vielen Dank für eure Hilfe und alle Beiträge!!! Danke wer sich für's Lesen Zeit genommen hat und ich hoffe auf Antworten....

Hinweis: Bilder zu den Werten von SpeedFan und HWMonitor unten! :)

...zur Frage

CPU laut MSI Afterburner in-game nicht ausgelastet. Wieso nutzt der PC nicht sein volles Potential?

Genauer gesagt geht es mir um GTA V. Nachdem ich nun mit Hilfe der Community ein anderes Problem gelöst habe, gibt es noch ein weiteres: Die CPU-Auslastung steigt bei GTA V bei maximal 63 %. Ich habe da mal nachgeforscht, da ich teilweise auf 30 FPS abrutsche, obwohl bei mir eine GTX 980 TI von Zotac und ein Intel Core i7 3820 @ 3,6 GHz verbaut sind. Weiterhin ist das Spiel auf einer SSD installiert, und ich habe 16 GB 1866 MHz RAM. Meine Bildschirmauflösung liegt bei 1920x1200. Ich habe einige Reviews der Grafikkarte bei GTA V gesehen und selbst bei Ultra-Settings und4K-Auflösung ist die Karte stark genug für ca. 30 fps. Wie kann es da sein, dass ich bei teils 30 FPS rumgammel? Habe schon die Detaildistanz und MSAA heruntergeschraubt und trotzdem kriege ich immer noch miserable FPS.. Wie oben erwähnt läuft mein System wieder stabil. Die Grafikkarte ist in-game laut MSI Afterburner OSD mit round-about 90%+ gut ausgelastet. Ich verstehe das einfach nicht... :( Danke schoneinmal im Voraus. Mainboard und andere diverse Komponenten sind von Dell bzw. Alienware (Alienware Aurora R4)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?