Mit CCleaner Festplatten-SpeicherPlatz gelöscht

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du könntest eine Systemwiederherstellung machen zum Zeitpunkt vor dem „Den freien Speicherplatz sicher löschen aktiviert“. Und dann CCleaer nochmal laufen lassen ohne „Den freien Speicherplatz sicher löschen aktiviert“.

Ich nutze den CCleaner schon lange zufrieden, aber diese Option meide ich, hab es mal im Forum gelesen, dass das nicht wirklich gut ist.

Wozu den eine Systemwiederherstellung?
Es wurde leerer Speicherplatz überschrieben und keine Systemdateien verändert.

0
@compu60

Nun, ich denke die Löschung wird rückgängig gemacht, und der alte Zustand wieder hergestellt?

0
@eedan

Nee, eedan, da liegst Du falsch!

0
@Avita

Wie peinlich :-( hoffentlich wurde mein blöder Ratschlag nicht befolgt.Habe das nämlich selber mal gemacht, als meine Fotos verschwunden waren. Aber dann waren sie sicher nicht gelöscht, sondern irgendwie anders abhanden gekommen. Jedenfalls waren sie nach der Systemwiederherstellung wieder da.

0
@eedan

Von der Systemwiederherstellung sind nur das Betriebssystem und installierte Programme betroffen. Pers. Daten (Bilder, Musik, Dokumente, Videos...) bleiben unverändert. Um die nach versehentlicher Löschung zurück zu bekommen, brauchst Du spezielle Tools und Glück. Vermutlich waren die Fotos bei Dir damals nicht gelöscht, nur wegen eines Fehlers im Betriebssystem "verschwunden". Deshalb kamen sie nach der Zurücksetzung des BS wieder. Mit Datenwiederherstellung im eigentlichen Sinn hat das aber nichts zu tun. ;)

0
@Avita

Danke, wieder etwas schlauer :-)

0

Beim normalen Löschen wird eigentlich nur der Eintrag in der MFT gelöscht und damit der Platz als frei gekennzeichnet, deshalb kann man Daten wiederherstellen. Beim freien Speicherplatz sicher löschen wird der Platz mehrfach mit Nullen überschrieben, damit man die Daten nicht wiederherstellen kann. Da arbeitet Ccleaner anscheinend nicht richtig.

Gewiß eine etwas mißverständliche Ausdrucksweise beim Menü des CC-Cleaners. Also, meine Einstellung, im Screenshot sichtbar, hat kein "Verschwinden" von Speicherplatz zur Folge. Habe mal alle Files und Folders der Größe nach über "Eigenschaften" analysiert. Es ist tatsächlich nur soviel an tatsächlich verwendetem Speicherplatz belegt, wie die Summe dieser Analyse ergibt. "Freien MFT-Platz schreddern" heißt auch nicht wegnehmen, sondern mit mit Nullen oder Einsen auffüllen, was überschrieben werden kann.

 - (software, CCleaner, reinigen)

Eventuell ist noch eine zweite Recovery-Instanz mit am Werke, also ein "zweiter" Papierkorb, oder Recycler-Programm. Da sammelt sich nämlich dann zu "Wiederherstellungszwecken" Einiges an. Wie @avita schon bemerkte, hat dies mit "Systemwiederherstellung" eigentlich nichts zu tun. Diese bezieht sich auf Installations-Zeitpunkte von Programmen und Systemdateien von Windows selbst. Da kann man mit Windows- Menü "Datenträgerbereinigung" noch etliche GBs rausschinden. Datenträgerbereinigung - Weitere Optionen - unten Systemwiederherstellung bis auf den letzten Systemprüfpunkt löschen.....Wollen Sie diese Operationen durchführen ? Ja ! (Es ist aber nur "eine" Operation, so verstehe ich das....)

0

Was möchtest Du wissen?