Macht es Sinn die Funktion „anti spoofing“ bei einem Router zu Aktiviren

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst mal zu "anti spoofing".

"Eine wichtige Funktion von Firewalls ist das Verhindern von IP-Spoofing. Da die Filterung sich wesentlich an den IP-Adressen orientiert, muss so gut wie möglich sichergestellt werden, dass diese nicht gefälscht sind. Firewalls mit Anti-Spoofing Funktionalität bieten daher die Möglichkeit, bestimmten Netzwerk-Schnittstellen bestimmte IP-Adressen und Netze zuordnen zu können. Der Internet-Schnittstelle werden dann automatisch alle IP-Adressen, außer den anderweitig genutzten, zugeordnet. IP-Pakete, die an einer falschen Schnittstelle ankommen, werden protokolliert und verworfen. Firewalls mit Internetanbindung können auf der Internet-Schnittstelle alle Pakete von und an Private IP-Adressen (RFC 1918) verwerfen, da diese im Internet sowieso nicht geroutet werden. Dadurch ist ein IP-Spoofing mit diesen Adressen aus dem Internet ausgeschlossen. Obwohl die Zuordnung von IP-Netzen zu bestimmten Netzwerk-Schnittstellen eigentlich eindeutig sein sollte, treten in der Praxis manchmal Probleme auf mit Dual homed host und Routing-Loops (Pakete die auf Hin- und Rückweg unterschiedliche Routen nehmen)." (Aus Wikipedia)

Damit ist Deine Frage, ergänzt im Kommentar zur Antwort von PanthaDuPrince beantwortet. Denn mit der Aktivierung würdest Du Dir Möglichkeiten schaffen ( bestimmten Netzwerk-Schnittstellen bestimmte IP-Adressen und Netze zuzuordnen), die Du als Privatanwender nie im Leben benötigen oder wirst nutzen können. Aktivierung wäre schlicht Nonsens. Bei einem privaten Netzwerk könnte die Aktivierung sogar zu Problemen führen. Ich würde es lassen, wenn Du nur ein privates Netzwerk besitzt.

Sehr gute Antwort, mit der ich auch was anfangen kann, danke! DH!

0

Diese Funktion ordnet Netzwerk-Schnittstellen bestimmte IP-Adressen und Netze zu, um IP-Spoofing* zu verhindern. Obwohl die Zuordnung von IP-Netzen zu bestimmten Netzwerk-Schnittstellen eigentlich eindeutig sein sollte, treten in der Praxis manchmal Probleme auf mit Dual homed host und Routing-Loops.

Und was wird empfohlen: Bei einem privaten Netzwerk zu Hause einschalten? Welche Nachteile können auftreten?

0

Was ist ein sinnvolle Bitrate?

Hallo Leute,

Ich habe bereits eine andere Frage veröffentlicht, deren Inhalt dieser Frage zwar ähnelt sich aber im Kern doch unterschiedet, von daher bitte ich um Verständnis :)

In meiner anderen Frage habe ich bereits nachgefragt, wie man eine DVD ohne Qualitätsverlust konvertieren kann, allerdings würde mich in dieser Frage interessieren, welche Auswirkungen die Bitrate auf eine Konvertierung haben kann. Damit ist zum einen gemeint, ab wie viel Bit/s die Bitrate 'keinen Sinn mehr macht' da sich das Bild nicht mehr viel verbessern lässt. Außerdem würde mich interessieren, ob das Dateiformat und der Video Codec einen großen Unterschied macht (wenn man davon ausgeht, dass man eine normale DVD kopiert, die ja bekanntlich 'deutlich' schlechter ist, als eine Blu Ray)

...zur Frage

Welches ist die Sicherste Wlan-Verschlüsselung?

Hallo!
Habe das GIgaset Wlan Repeater 108.
Kann da Wählen:

WPA2-PSK

WPA2-PSK/WPA-PSK

WEP

WPA2

WPA2/WPA

Die Empfänger sind alles moderne, "N" Geräte, und sollten also alles unterstützen ;-))

Welches ist nun die Sicherste Verschlüsselung?

Ps. ein gutes Kennwort (***************) habe ich schon, mit Zeichen, Buchstaben etc.^^

Vielen dank, MFG Michi

ps. konnte diese Frage nicht Googlen, da da nicht so eine grosse Auswahl war wie bei mir^^

...zur Frage

Wann hat es Sinn 8GB RAM zu haben statt 4GB RAM? Wann merkt man den Unterschied?

Viele Notebooks haben 4GB RAM Arbeitsspeicher. Dies reicht für alltägliche Arbeiten aus. Wann sind 8GB Sinnvoll? Wann macht es Sinn aufzurüsten? (Notebook!)

...zur Frage

Kann man eine externe Festplatte auch defragmentieren? Wenn ja wie geht das? Macht das Sinn?

...zur Frage

Kein WLAN Signal?

Hallo Community,

ich habe eine ASUS PCE- AC68 Netzwerkadapter gekauft. Ich habe diese am PC installiert, Computer hochgefahren und den Treiber von der Asus Seite runtergeladen (Version 2.1.4.3). Jedoch kann ich leider keine Internetverbindung aufbauen. Wenn ich im Windows 10 auf das WLAN Symbol drücke, zeigt es mir nicht die Liste der verschiedenen WLAN Verbindungen an. Im Geräte - Mangager befindet sich der Netzwerkadapter ebenso nicht.

Folgendes habe ich schon ausprobiert:

  • Treiber deinstalliert und nochmal runtergeladen
  • PCI Express Slot gewechselt
  • Computer neugestartet

Ich besitze ein Asus B350 Plus Motherboard.

Vielen Dank!

...zur Frage

Macht eine SSD trotz SATA-300 Sinn?

Ich möchte mein Notebook etwas beschleunigen indem ich eine SSD Festplatte einbaue. Mein Notebook hat aber immer noch die SATA-300 Schnittstelle. Macht eine SSD Festplatte trotzdem Sinn auch wenn nicht die volle Geschwindigkeit genutzt werden könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?