Leere ISO erstellen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem ist, das eine ISO kein Rohling ist, sondern eine fertige und unbeschreibbare Datei. Und die ISO ist immer nur 66kb groß, weil dort nix drauf ist! Aber meine Frage ist warum nervt Windows immer mit nem Backup?! Ich kenn das nicht von Windows! ;-)

Wartungscenter in der Taskleiste zeigt immer an das noch keine Sicherung gemacht wurde, aber das kann man ja glücklicherweise ausblenden.

0

Zunächst könnte man Windows überreden, einen nicht ständig damit zu nerven. Aber es ist natürlich eine gute Idee, ein Backup zu machen. Dass Windows dieses ausschließlich auf DVD machen will, das kann ich nicht nachvollziehen. Ich konnte es überreden, auf die zweite Partition zu schreiben. Von dort habe ich es dann auf eine externe Festplatte verschoben.

Naja bin halt kein Überredungskünstler...Sudo für Windows wäre da angemessen(Man stelle sich vor, eine Sudo-Taste mit der Windows alle Verweigerungen o.ä. stecken lässt und macht was man ihm sagt)

0
@RobbingHood

Dafür muss man auch kein Künstler sein. Ausblenden reicht ja. ;)

0

Backup, Kopieren oder Daten sichern auf externer Festplatte.

Ich habe jetzt erfolgreich von WinXP auf Win7 gewechselt.* (Soweit ich das im Moment beurteilen kann.)*

Um das richtig zu machen hatte ich zwecks der Datensicherung vor einigen Tagen hier schon mal nachgefragt und Tipps erhalten.

Ich habe mir nun eine externe Festplatte besorgt und als erstes ein Backup meiner WinXP Festplatte gemacht. Am Ende habe ich mir das auf der Externen angesehen und war sehr verwundert. 4 oder 5 Datenpakete mit denen ich im Notfall hätte gar nichts anfangen. Keine Ordnerstrukturen oder sonstiges. Wie hätte ich da etwas genau finden sollen? Ich habe also meine Daten und Ordner normal kopiert und auf die Externe gezogen. Soweit ich das sehe, habe ich alle benötigten Daten retten können und konnte diese auch erfolgreich in mein WinXP, bzw.in meine neu installierten Programme zurück fügen.

Jetzt will ich natürlich meine Externe für die ständige Datensicherung verwenden. Ein komplettes Backup sichert mir mein komplettes Win7 und Anwendungen, richtig? (Allerdings ohne sichtbare Ordner und Dateinamen.)

Win7 macht automatische Kopien, das ja sehr nützlich ist. Bevor ich jetzt irgendwelche Sachen ausprobiere frage ich lieber: Wie muß ich das mit den automatischen Sicherheitskopien einstellen, so das ich Ordnerinhalte oder einzelne Dateien stetig sichere. Z.B. einen kompletten Order mit TAX beschriftet. Oder zwei einzelne Dateien, die auch einen bestimmten Namen haben und dessen Namen ich kenne und auch wiederfinden muß.

Geht das so automatisch oder muss ich das täglich per kopieren machen? Und wenn ja, wie nennt sich das. Nach welchen Begriff muss ich ggf suchen.

Und weil ich gerade dabei bin. Funktioniert das auch mit einer kompletten Anwendung? Also auch, wenn dessen Ordner und Einstellungen (Passwort, Anschrift, Updates usw.) auf der Win7 Festplatte verteilt sind? Ich denke, das ich dazu alle Einträge zusammensuchen müßte oder?

PS.: Tschuldigung, wenn die Beschreibung zur Frage sehr lang geworden ist.

Gruß Nino

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?