"Keine Rückmeldung" bei einem Programm - lohnt sich das warten, bis sich ein Programm wieder fängt?

3 Antworten

4 von 5 Programme bei mir reagieren nach einer gewissen Zeit wieder. Oft liegt es auch nur an einer schlechten Programmierung, wenn man nicht gut Threads implementiert hat und das Programm zwar arbeitet aber so intensiv, das die Benutzeroberfläche zu kurz kommt und nicht mehr reagiert. So ist es beispielsweise bei meinem Musikprogramm: Beim Bearbeiten von Metatags bei vielen Audiodaten gleichzeitig, läuft die Musik weiter und der Vorgang an sich wird abgearbeitet aber die Benutzeroberflöche erscheint eben als "abwesend" und es wird "Programm reagiert nicht" angezeigt.

Ich kann dir nur meine eigenen Erfahrungen sagen. Wenn sich das Programm wieder fängt, dann dauert das so lange, daß ich nicht bereit bin zu warten. Es kann wirklich Stunden dauern bis das Programm wieder läuft, oder es fängt sich nicht und du hast ein paar Stunden umsonst gewartet. Ob du nun bereit bist zu warten, oder ob du lieber abbrichst musst du selbst entscheiden. Mir persönlich dauert das zu lange, ich breche immer ab und starte so neu.

Bei mir ist das auch so, dass ich aufgegeben habe zu warten, bis sich ein Programm entschliesst endlich zu reagieren. Ich gehe dann auch immer sofort in den Taskmanager und beende den Prozess. Bei meinem Windows 7 Rechner kann ich auf diese Meldung "Keine Rückmeldung" klicken, und dann kommt sowieso immer eine neue Meldung, in der man das Programm sofort beenden kann. Bei XP gibt es das, soweit ich weiss, nicht.

Was möchtest Du wissen?