Ist es möglich dass eine Festplatte durch einen Virus mechanisch beschädigt wird?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Virus und die Mechanik einer Festplatte zerstören? Wie soll das denn zusammen gehen? Die Festplatte hat ja nicht mal ein Betriebssystem, welches der Virus angreifen kann. Wenn dann müsste es ein Virus sein - um mal der Theorie als Überlegung freien Lauf zu lassen - welcher das Betriebssystem des Computers (d.h. Windows) in einen Zustand versetzt, dass dieses die Festplatte so steuern könnte, dass diese dadurch einen mechanischen Crash erleidet. Also mal ganz ehrlich: NEIN :-)))

50

Naja, vielleicht wird so ein PC-Schädling ja mal "erfunden"? Dann können wir alle "einpacken". Aber vor 100 Jahren hätte meine Großmutter auch nicht geglaubt, dass irgendwann "Bilder durch die Luft fliegen", die man sieht, wenn man ein Gerät namens "Fernseher" anmacht.

0

Aber Hallo - Viren, die Festplatten oder Disketten mechanisch zerstören, sind meines Wissens seit ca. 1987 bekannt. Die Norton Utilities nutzen damals die Möglichkeit, den Abstand der Schreib/Leseköpfe von der Scheibe anzusteuern, um bei schwach magnetiesierten Datenträgern derart dicht an die Scheibe heranzugehen, bis der Sector mit korrekter CRC gelesen werden konnte. Dann wurde dieser Sektor neu formatiert und der korrekt gelesene Part neu geschrieben. Virenprogrammierer nutzten derartige Routinen, um Schreib/Leseköpfe in Resonnanz zu versetzen, sodaß die Köpfe auf der magnetisierberan Schicht aufschlugen und diese praktisch stellenweise "abgehobelt" haben.

Was möchtest Du wissen?