GPU oder Mainboard kaputt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann mal wieder alles mögliche sein. Da kommen instabile Spannungsversorgungsstränge in Frage (steck mal um wenn du noch freie Strippen hast), aber auch Überhitzung nicht nur der GraKa oder CPU, sondern auch z.B. Speichercontroller (Gehäuse aufmachen und mit nem Ventilator auf das Mainboard pusten lassen).

Meine letzten Probleme dieser Art haben sich erst dadurch gelöst als sich etwa 3 Monate später die GraKa komplett verabschiedet hat und eine neue eingesetzt wurde. Kann aber Zufall gewesen sein.

Habe die GraKa mal mit anderen Kabeln an das Netzteil angesteck, hatt leider nicht geholfen, auch das kühlen mit einem Ventilator hatt nicht geholfen... Komischer weise fuktioniert die Graka supper wenn ich sie in dem PC meines Bruders einbaue.. Ich weis nicht mehr weiter... :/

0
@IDoNtCaR3

Dann lad dir mal einen ordentlichen RAM-Test (keiner, der unter Windows läuft - am besten einen von einem Boot-Device) und check dein RAM.

Dein Netzteil ist aber auch mit genug Power ausgestattet? Nicht, dass das Ding in die Knie geht?

0
@DrErika

Ich habe ein Be Quiet System Power 8 mit 600W sollte mehr als genug sein. RAM test werde ich mal machen 

0

Es war tatsächlich das Netzteil, habe das netzteil meines Bruders ausgebaut und bei mir Testweise eingebaut und zack alles läuft wie geschmiert. 

0
@IDoNtCaR3

Na sieh mal einer an! Schön, dass es jetzt wieder geht.

(Bis ja ein ganz schöner Bastler!)

0

Hast du schon probiert Windows neu aufzuspielen? Um Probleme die von einem korrupten Windows kommen auszuschließen?

Erst danach würde ich auf Hardware-Fehlersuche gehen.

Ja Windows habe ich mittlerweile schon 2 mal neu aufgespielt 

0
@IDoNtCaR3

Man könnte noch probieren ob der Fehler auch mit onboard Grafik auftritt dann kannst du die Grafikkarte als Fehlerquelle auch ausschließen oder bestätigen. Denke Rocket League sollte auch mit onboard Grafik flüssig laufen.

0

[Profis in Frage gestellt] Brauche Grafikkarte die mit meinem BIOS & Motherboard kompatibel ist

Hallo liebe Community

Ich würde mir gerne eine neue Grafikkarte zulegen, da meine zu schwach ist, um mit den Spielen mitzuhalten. (Specs sind unten sichtbar)

Mein Problem ist allerdings, dass mein BIOS seit dem 03.12.2012 nicht mehr auf dem neuesten Stand ist und ich habe keinen blassen schimmer wie ich meinen BIOS updaten kann (da komplizierter als bei anderen BIOS-Systemen ist). Ich habe die Homepage vom Hersteller durchstöbert, sowie nach BIOS-Updater-Softwares gesucht (ohne Erfolg) (P.S. für die Newbies: Ist das BIOS/Mainboard zu alt, dann funktionieren auch nicht alle neue Hardwares auf ihr).

Ich bräuchte eine Graka die mindestens 60 FPS auf Ultra-Settings läuft (z.B. in BF4). Am besten wäre es wenn sie auch 3 Jahre mithalten könnte. Sollte es keine Graka geben die funktionieren würde, dann wäre es nett wenn ihr mir ein Mainboard empfehlen könntet die mit meinem Fertig-Desktop kompatibel ist.

Ich bedanke mich schon herzlich in voraus, ausserdem begutachte ich auch abstrakte Tipps. (Sollten wichtige Informationen fehlen, dann meldet es mir bitte und mir ist es bewusst, dass ich viel zu oft "ich" verwendet habe, aber umändern dauert mir zu lange, sorry. P.S. Dies ist die schweizerische Schreibweise)

Specs:

  • Systemhersteller: Acer
  • Systemmodell: Predator G3620
  • Betriebssystem: Windows 8.1 Pro (Neu gekauft)
  • Mainboard / Motherboard: Acer Predator G3620
  • BIOS Hersteller: American Megatrends Inc. (Kürzel: AMI)
  • BIOS Datum: 03/12/2012 | BIOS Version: 04.06.05
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-3770 CPU @ 3.40GHz (8CPUs), ~3.4GHz
  • Speicher: 16GB RAM (2 mal 8GB)
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 640
...zur Frage

Computer startet nicht mehr, keine Lichter, Lüfter drehen sich nicht. Ab und Zu Strom auf USB ports?

Hey Leute, Ich habe mir vor fast 2 Jahren meinen PC selbst zusammengebaut. Nun ist das erste mal, dass ich ein richtiges Problem habe. Mein Computer ging heute einfach so nicht an. Ich habe ihn weder transportiert, noch sonst irgendetwas mit ihm gemacht. Ich probierte sofort eine andere Steckdose aus, hatte aber immer noch das Problem. Ich habe einen USB-Ventilator, der auch dann noch funktioniert, wenn der PC aus ist. Auf den USB Ports ist immer Strom, wenn der PC ebenfalls am Strom ist. Zumindest normalerweise. Bei mir, scheint es merkwürdigerweise nur manchmal Strom auf den USB Ports zu geben (jeden einzelnen geprüft). Immer in regelmäßigen Abständen dreht sich mein Ventilator, dann hört er wieder auf usw. Dasselbe auch mit einer USB-Festplatte, die LED leuchtet, dann nicht mehr, dann fängt sie wieder an usw. Mein Power Knopf am Mainboard leuchtet nicht, deshalb habe ich das Netzteil als Ursache vermutet. Ich habe aus einem anderen Computer das Netzteil ausgebaut, und dann die Hauptstromversorgung zum Mainboard durch das neue ersetzt, während das andere aus war. Leider besteht das Problem auch, wenn nur das Mainboard angeschlossen ist. Nachdem sich das Mainboard als unschuldig herausstellte, probierte ich es mit nur einem RAM Riegel, mit gar keinem, ohne Grafikkarte, ohne Netzwerkkarte, ohne Strom auf den Festplatte oder dem Laufwerk, und das Problem besteht weiterhin. Jetzt können es eigentlich nur noch CPU und Mainboard sein, was beides extrem ärgerlich für mich wäre. Gibt es vielleicht eine einfachere Lösung, oder hat jemand Tipps für mich? Wie kann ich herausfinden ob es an dem CPU oder an dem Mainboard liegt? Muss ich den CPU-Kühler abnehmen, und wenn ja, wie mache ich das an besten mit der Wärmeleitpaste?

Specs: Intel Core i7 4770K, ASRock Z87 Extreme 4, Corsair RM650, Alpenföhn K2, Samsung 840 Evo 120GB, Seagate Barracuda 1TB HDD, Toshiba 4TB HDD, 2x4GB Crucial Ballistix Sports, Samsung CD-Brenner, TP-Link Netzwerkkarte TL-WN951N, 4096MB Gigabyte Radeon R9 290X Windforce 3X OC, Sharkoon T28, Windows 10 64Bit

Danke für eure Hilfe :)

LG Paul

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?