CPU überhitzt beim Hochfahren

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo

Hast du schon das Bios in die Werkseinstellung zurückgesetzt ?

Wenn nicht Computer vom Stromnetz trennen öffnen die Batterie aus dem Mainboard entfernen und zwischen 1 - 30 Minuten ( je nach Mainboard ) warten.

Danach Batterie wieder rein alles anschließen und den Computer starten.

sdeluxe64 17.06.2014, 17:28

30 MINUTEN!!!!! BIST DU IRRE, wer will denn solange warten?!

Du nimmst die Batterie raus und drückst ein paar mal den Powerknopf oder du versetzt den Jumper und nach 5 sek. ist alles erledigt! ^^

0
Michael051965 19.06.2014, 12:23
@sdeluxe64

Nein ich bin nicht irre.

Ich hatte mal einen PC bei dem hat es so lange gedauert.

0

Sitzt der Kühlkörper auch richtig auf der CPU/Sockel? Ich hatte mal das Problem ich hab die Wärmeleitpaste erneuert und danach ist der Rechner immer ausgegangen bis ich am kühler gewackelt hab und dieser plötzlich einrastete und danach gings! ;-)

Nun ja, eine klassische Glühlampe mit 40 Watt wird auch binnen Sekunden dermaßen heiß, dass man schnell die Finger in Sicherheit bringt - so weit wäre das nix unnormales.

Das Problem ist, dass sich menschliche Finger absolut besch ... als Temperaturfühler eignen, der Mensch kann nur in einem ganz engen Bereich Temperaturen abschätzen, alles so über 45 °C empfindet er als heiß.

Soll heißen: Vielleicht gibt es ja einen anderen Grund, warum der Rechner schnell wieder abschaltet, nur welchen? Andererseits schreibst du, dass der Rechner nach deinen Maßnahmen etwas länger läuft ... So viel ist klar: Ein gewöhnliches Problem ist das nicht, was du da hast.

Evtl. könntest du mal eine andere CPU (zum Sockel passend) probieren, in den lokalen Kleinanzeigen findet man oft schon welche für unter fünf Oiro, wenn man dem Verkäufer, der das Teil schon seit Monaten inseriert und einfach nicht los wird, sein Schicksal schildert, verschenkt er sie vielleicht gar. Klar sind das Prozessoren mit bescheidener Leistung, aber zum Testen wäre das ja wurscht.

Wenn sich das alles mit einem anderen Prozessor genauso verhält, würde ich als nächstes das Mainboard verdächtigen (irgendein Defekt, der dafür sorgt, dass ein großer Strom über die CPU fließt ... oder so ...).

F1remind 16.06.2014, 20:44

Super Vorschlag danke! Muss jetzt nur noch irgendeinen alten Prozessor finden :)

0
smatbohn 16.06.2014, 20:53
@F1remind

Frag doch mal im Freundes- und Bekanntenkreis herum, auch Arbeitskollegen, Schulkameraden etc. könnten helfen ...

Mein Standardtipp in solchen Situationen ist hier bekannt: Man wartet, bis es neblig und dunkel genug ist, schleicht dann ins Zimmer der Schwester und schaut nach, ob der im dortigen PC verbaute Prozessor passen könnte. Natürlich richtet sich dieser Tipp an Fraganten im typischen CF-Durchschnittsalter. Versehentlich hierher verlaufende ältere versuchen das Gleiche im Zimmer der Ehefrau ...

0

Den CPU Kühler gegen ein besseres Modell austauschen das mehr Wärme ableiten kann als das aktuelle Modell und das Problem ist vom Tisch.

Was genau macht dich so sicher, dass es die CPU ist die überhitzt? Was ist mit der Grafikkarte? Oder einem ganz anderen Defekt.

Habe es zuvor mit dem Finger getestet (anschließend neu mit Wärmeleitpaste bestrichen) und der CPU wird innerhalb von Sekunden von kalt zu glühend heiß.

Du hast du drauf gelangt? Ist dir klar, dass man die CPU Fläche gar nicht berühren sollte, da sonst Fett von deinen Fingern dort haften bleibt?

Und dass die CPU sofort heiß wird wenn da kein Kühler drauf ist wundert dich? Was glaubst du warum da ein Kühler drauf ist und kein Finger?

Wie viel Paste hast du drauf? Beide Flächen müssen vorher absolut sauber gereinigt sein und danach kommt eine feine Schicht Paste drauf, die die ganze Fläche ausfüllt. Man muss auch darauf achten, dass sich keine Luft mit einschließt. Man sollte also Kühlerfläche und CPU vorsichtig aneinander reiben, dass sich die Flächen sauber verbinden.

Wurde dann der Kühler richtig festgemacht und drehen sich die Lüfter?

F1remind 16.06.2014, 19:09

Diese habe ich bereits ausgetauscht, keine Veränderung. Sobald der teil des Hochfahrens kommt, in dem die Festplatten etc erkannt werden sollen schaltet sich der Computer ab. Könnte es am Mainboard liegen?

0
Gegengift 16.06.2014, 19:23
@F1remind

Geh mal ins BIOS und warte ob er auch da wieder runterfährt. Wenn es an einer Überhitzung liegt, muss er auch im BIOS runter fahren. Ansonsten ist es was anderes und du kannst schon mal was ausschließen.

Falls es keine Überhitzung ist, kannst du mit einer Live CD deine Festplatte und den RAM testen.

1
F1remind 16.06.2014, 19:33
@Gegengift

Ja da geht er leider auch aus.. Woran kann es liegen und wie kann ich es reparieren?

0
Gegengift 16.06.2014, 19:46
@F1remind

Ansonsten bleibt dir nur noch der RAM zum testen. Am besten alle Riegel raus und dann alle einzeln durchtesten. Die Festplatte kannst du ausschließen und die Graka dann auch wenn sie getestet wurde.

Ist das Ergebnis beim RAM Test wieder negativ hast du 2 Optionen: CPU, Mainboard und Netzteil einzeln mit Ersatzkomponenten testen (entweder du hast einen PC mit ähnlichen Komponenten oder du bestellst die Teile online) oder Garantiefall geltend machen, falls möglich. Einerseits ist es zwar blöd wenn man an MB, CPU und NT dran muss aber andererseits lässt sich der Fehler ja easy reproduzieren und so weißt du nach Austausch der Komponenten sofort was los ist.

0
F1remind 16.06.2014, 19:52
@Gegengift

Habe schon eine Ersatzgrafikkarte reingepackt und verschiedene RAM Blöcke und Slots getestet, keine veränderung. Was wird es wohl eher sein, CPU oder Mainboard?

0
F1remind 16.06.2014, 19:57
@Gegengift

NT hab ich auch schon mit ersatz getestet, auch das gleiche. Hab halt nicht Kohle wie heu, bin nur Student ^^ Also Wär nice wenn ich wissen würde ob Mainboard oder CPU defekt sind :)

0
Gegengift 17.06.2014, 18:14
@F1remind
CPU oder Mainboard?

Hm na ja also.. http://www.hilfreich.de/sites/default/files/imagecache/article_image/images/wheel_of_fortune.jpg

Gut ich denke, dass du mit der CPU noch eine etwas höhere Wahrscheinlichkeit hast. Vielleicht ist der Hitzesensor defekt. Jedenfalls deutet es eher auf CPU hin, als auf Mainboard. ABER: Wenn du sonst alles sicher ausschließen kannst, ist das Mainboard viel leichter ausgetauscht und fix wieder an Amazon zurückgeschickt (oder einen anderen Shop der das so problemlos macht). Bei der CPU hingegen musst du mit Wärmeleitpaste rumsauen und ein Siegel brechen. Ich weiß nicht wie da die Bestimmungen mit der Rückgabe sind aber das könnte Probleme geben. Bei einem Mainboard ist es kein Problem..

0
F1remind 16.06.2014, 19:13

Ich habe natürlich Kühler und CPU anschließend gereinigt. Die Wärmeleitpaste habe ich grade so dünn aufgestrichen, dass es keine Lücken gab. Und ja, die Ventilatoren drehen sich.

1

Was möchtest Du wissen?