Braucht man für den Mac ein Antivirenprogramm?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bis zum 19.04.2010 wurden folgende Schädlinge auf Macs festgestellt:

1.

  Mac OS X = 10 verschiedene Trojaner

2.

  Unix = 1 Trojaner

3.

  Mac OS 6-9 = 31 verschiedene Viren, Würmer und Trojaner, außerdem einige Makro Viren für MS Office.

Die Gefahr, Schädlinge auf den Mac zu bekommen, ist also wesentlich geringer als mit Windows. Aber vorhanden ist sie trotzdem.

Wegen der doch sehr kleinen Gefahr benötigt man keinen Virenschutz. Zumal der Mac durch ein Virenschutzprogramm erheblich verlangsamt wird. Wer sich das trotzdem antun will, bitte. Angeboten werden Virenschutzprogramme für den Mac, weil eben versucht wird an allem Geld zu verdienen.

Nein, das ist nur Geldmacherei. Der Mac hat einen UNIXUnterbau, daran hat sich bis heute nichts geändert. Desweiteren wird Software (bis auf Treiber) prinzipiell gemounted, d.h. wenn die Software böses will, kommt eine Sicherheitsabfrage.

Die Gefahr ist fast 0. Vorallem da du den Virus wenn nur aus illegalen Download Quellen bekommen kannst.

Mac Sicherheitsfragen gehören auch ins Mac Sicherheitsforum ;9 http://appleforums.de/index.php?page=Board&boardID=23&s=4f6edf103ccc3b7de3575b342a5d86f7ed5df4b9

NAS selber bauen?

Hallo, Ich hätte einige Fragen bezüglich NAS. Es geht darum, eines selbst zu "bauen", d.h selbst zusammenzustellen.

Da ich eben vor habe, mein Gehäuse für meinen zukünftigen PC selbst zu bauen, wollte ich ein NAS gleich mit in das Gehäuse einbauen. Das Problem ist nur, dass ich mich beim Kauf von einem Nas nicht nach der Grösse richten will (was ich aber müsste), sondern nach der Leistung. Die sind aber eigentlich alle sehr teuer und ich habe mir gedacht, ich könnte einfach eines selbst zusammenbauen.

Die Frage die ich mir jetzt stelle,ist, was ich denn da für Mainboards brauche ? Oder allgemein, was brauche ich für Hardware und wie "gut" muss die sein für ein NAS (Ich möchte eins haben, das wirklich flott ist)? Man muss das ja auch ans Netzwerk anschliessen können und muss man etwas beacten, wenn man RAID1 "nutzen" will? . Ich bin da noch relativ unerfahren.

RAM,CPU, Mainboard und die Festplatten braucht man natürlich, aber braucht man noch mehr ?

Dann noch eine Frage bezüglich den Speichermedien:

Wie sieht es mit SSD's aus ? Wären die bezüglich Datensicherheit weniger sicher ? Also ist ein Datenverlust oder Ausfall wahrschenlicher als bei Festplatten ? Wenn ich ein NAS mache, dann würde ich einen RAID1 machen wollen.

Danke schon für die Hilfe

Gruss sotnu

...zur Frage

Warum ist ein USB-Live-Stick nicht so sicher wie eine Live-CD?

Hallo, ich hätte wieder einmal eine Frage und ich frage mich geradae, wie sicher Live-CD's bzw. USB-Sticks sind.

Also im Internet habe ich sonst nicht wirklich viel Information dazu gefunden.

Ich würde also gerne wissen, wie sicher eine Live-CD ist und wie sicher ein Live-USB-Stick ist. Oder anders gefragt, ich würde geren wissen, ob eine Live-CD zu 100% sicher ist und das selbe zum Stick. Oder gibt es irgendwie eine Möglichkeit, dass ein Virus oder sonst wer Schreib/-Leszugriff auf die "richtige" Festplatte bekommt ?

Und bitte auch eine Erklärung/Begründung und nicht einfach ja oder nein :)

Und muss es unbedingt ein Livesystem sein? Würde ein voll installiertes Ubuntu auf CD nicht genau so sicher sein, wie eine Live-Version ? Die selbe Frage zu einem USB-Stick.

Denn es wird ja dann höchstens der Stick verseucht und nicht die Festplatte die eingebaut ist. Oder könnte es sein, dass ein verseuchter Stick (z.B) beim Booten Schaden anrichtet ?

Danke schonmal für die Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?