Bei welchem E-Mail Provider kann ich versendete E-Mails zurückrufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Richtig. Wer mit Outlook als Exchange-Client arbeitet, der kann eine gesendete Mail zurück rufen. Konkret kann der Versender sie löschen oder ersetzen, so lange der Empfänger sie noch nicht geöffnet hat. Das ist aber kein wirklicher Ruckruf. Denn der Empfänger kann die zurück geholte Mail trotzdem noch lesen (wäre ja auch ein Ding, könnte man auf dem PC eines E-Mail-Empfängers als Fremder wirklich Löschungen vornehmen), allerdings mit einem Zusatz, der ihm verrät, dass diese Mail so nicht mehr gelten soll, sich also erledigt hat, vom Versender so nicht mehr gewollt ist, gelöscht wurde. Damit ist der Rückruf letztlich nichts anderes, als eine der ersten gefolgte 2. Mail, mit der dem Empfänger gesagt wird, dass sich die erste Mail erledigt hat. So geht das nur mit Outlook. Bei anderen Programmen muss man eine 2. Mail hinterher schicken, in der man eben kurz erklärt, dass die vorausgegangene Mail nicht mehr gelten soll. Letztlich ist das das selbe Ergebnis.

Also keine falschen Vorstellungen. Im Zorn verfasste Mail kann man mit Outlook zwar über die Rückruf-Funktion als so nicht gemeint ausweisen. Der Empfänger kann aber trotzdem noch lesen, dass er noch vor wenigen Minuten als Idiot bezeichnet wurde.

Ein Rückruf, wie Du ihn wohl meinst, also für den Empfänger nicht mehr lesbar machen, ist absolut unmöglich. Das kann man bei keinem Provider, mit keinem Programm. Auch nicht mit Outlook. Also immer kurz nachdenken, bevor auf "senden" geklickt wird. Raus ist raus.

Da kann ich mich Palladin007 nur anschließen. Ich kenne es nur aus internen Netzwerken (Firmennetzwerke), wo es möglich ist, solange der Empfänger die Nachricht nicht gelesen hat, die Email unbemerkt zurück zu ziehen.

denke nicht. Schließlich wird sie im Konto des Empfängers gespeichert und da kannst du ohne Passwort nicht ran. Wie mit SMS. Die kannst du auch nicht zurück ziehen.

Outlook weitergeleitete Mails in "Gesendet" automatisch mit gleichem Label wie im Posteingang versehen?

Hallo zusammen,

es geht um folgendes: Ich verwalte für meine Firma mehrere Postfächer, also "info@firma.de / name@firma.de / partner@firma.de" und ab und an mal, wenn ich kollegen vertrete noch kollegenname@firma.de.

Im Posteingang lasse ich den Mails einfach automatisch per Regel Kategorien zuweisen. (Über "alle nachrichten die an info@firma.de gesendet werden, mit der Kategorie "info@" versehen"

So kann ich immer mal wieder ganz leicht mein Postfach aufräumen, indem ich nach Kategorie sortiere, und dann die Mails in entsprechende Ordner verschiebe. Die, wo der Empfänger im bcc steht bleiben natürlich ohne, das mache ich per Hand (sind nicht so viele)

(Bitte keine Vorschläge, das ich die auch alle gleich automatisch verschieben könnte, das will ich nicht, ich werf da immer noch mal einen Blick drüber, bevor ich verschiebe, und will auch nur einen Ordner, in dem alle ungelesenen stehen, keine 5)

Soo, nun zu meinem Problem: Fast alle Mails, die auf die info@firma.de kommen, und viele die an partner@firma.de kommen, leite ich weiter.

Alle Mails die ich sende, haben "name@firma.de" als Absender, das soll so sein.

Nun hätte ich es gerne, wenn ich eine E-Mail weiterleite, die im Posteingang das Label "info@" zugewiesen bekommen hat, dass der weitergeleiteten Mail im Postausgang auch dieses Label zugeordnet wird.

Per Regel ist das leider nicht so einfach möglich, da man nicht nach "ursprünglichem Empfänger" filtern kann.

Nach "Enthält den Text" und dann die E-Mail angeben (info@firma.de) geht nicht, weil die auch in vielen Mitarbeiter Signaturen steht.

Ich bräuchte halt "Weitergeleiteter Mail die gleiche Kathegorie zuweisen wie der Ursprungsmail"

Jemand eine Idee? (ohne irgendwas zu installieren, ist wie gesagt ein Firmen PC)

LG

Deamonia

...zur Frage

Spam-Mail, die in einer bestimmten Sprache verfasst sind, grundsätzlich blockieren: geht das?

Hallo, ich nutze Outlook 2007 als Email-Programm unter Windows7. Meine wichtigsten Email-Adressen sind bei gmx und web.de Diese rufe ich dann unter Outlook ab. Das Problem: neben einer Vielzahl von anderem Spam bekomme ich seit einigen Wochen jetzt auch dauernd Spam-Mails in französischer Sprache. Abgesehen davon, dass mir die Sprache unsympathisch ist, will ich diese blöden Mails nicht immer manuell löschen müssen. Da ich keine seriösen Mails, die in französisch geschrieben sind, bekomme, will ich alles blockieren, was in dieser Sprache an meine Mail-Adresse kommt. Natürlich könnte ich unter Outlook eine Regel erstellen, die Mails mit bestimmten (franz.) Worten sofort löscht wie z.B. "je suis vi vi" sofort in den Ordner gelöscht verschieben. Aber das ist natürlich viel zu zeitaufwendig. Deswegen die Frage: siehe oben Für Tipps: danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?