3D Drucker: ja oder nein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie FaronWeissAlles bereits geschrieben hat, brauchst du unbedingt Filament. Das ist quasi das was die Druckertinte für den Tintenstrahldrucker ist. Also ohne Filament keinen 3D-Druck. Des Weiteren wäre eine gute 3D-Druck Software sehr von Vorteil, damit du eigene Vorlagen erstellen oder auch vorgefertigte in den 3D-Drucker speisen kannst.

Für 3D-Druck benötigst du CAD-Sotware, von denen es eine ganze Menge gibt. Ich selbst verwende seit Jahren AutoCAD, welche auch zu den bekanntesten CAD-Programmen zählt und das nicht zu unrecht. Jedoch erfordert die Software ein wenig Einarbeitungszeit, aber wozu gibt es Youtube und Tutorialvideos. ;) Neben AutoCad gibt es aber noch genügend andere Programme, die dir ähnliche Ergebnisse liefern können, siehe dazu: www.3d-grenzenlos.de/listen/cad-programme-software-3d/

Für 3D-Druck eignet sich noch CuraSoftware, die auch frei im Netz verfügbar ist. Ist aber glaub ich nicht für alle 3D-Drucker geeignet. 

Viel Erfolg dabei! :)

Filament ist bestellt, wie es weitergeht... es bleibt SPANNEND

0

Du schaust dir am besten Tutorials an bzgl. erste Schritte, besorgst dir Filament (z.B. bei Conrad), designst oder beschaffst dir ein zu druckendes 3D-Modell (z.B. bei thingiverse.com) und fängst an zu drucken.

Oder du versuchst das Fernabsatzrecht geltend zu machen und gibst ihn binnen 14 Tagen wieder zurück

Also, ich will mal hoffen das diese Frage ernst gemeint war ;) Muss ehrlich gestehen, das ich erst mal lachen musste als ich diese Frage gelesen habe! Bist ja nochmals gut davon gekommen, du hättest durchaus schlimmeres bestellen können. Mit dem 3D Drucker hattest du nochmals Glück gehabt! Tja, was man nun damit macht!? Keine Ahnung, hab' keinen ;) Ich hab' gar keinen... Wenn etwas gedruckt werden muss, dann lasse ich es bei der dct24.de drucken.

Neulich hab' ich dann auch Schreibunterlagen drucken lassen (https://www.dct24.de/Produkte/Officeprodukte/Schreibtisch-Unterlagen.html).Machen wirklich klasse Arbeit!

Bin eigentlich auch froh keinen Drucker zu haben. So hab' ich dann eine Sorge weniger ... Und, hasst du dich zurechtgefunden?

Was möchtest Du wissen?