Wlan Router läuft fast den ganzen Tag und auch nachts. Kann der kaput gehen?

3 Antworten

ich an Deiner Stelle würde den Router nur anmachen, wenn Du ihn brauchst, weil W-LAN eine erhebliche Strahlenquelle darstellt. Die allermeisten Leute werden Dir sagen, dass diese Strahlung für den Körper absolut unbedenklich wäre. Das stimmt aber nicht. Ich kenne einige Leute die definitiv keine W-LAN Strahlung vertragen und deshalb kein W-LAN nutzen können. Ich selbst vertrage auch kein W-LAN, also muss es offenbar etwas tun mit dem Körper. Besonders wenn Kinder im Haus sind, sollte man auf jeden Fall auf W-LAN verzichten.

Ich finde auch, wir Menschen gehen mit den ganzen Strahlungen viel zu achtlos um!

0

Nein, er geht davon nicht kaputt, denn so ein Gerät ist wie schon gesagt wurde für den Dauerbetrieb hergestellt worden. Kla kann dir dein Router mal kaputt gehen, aber dann liegt es nicht da dran, dass du ihn Tag und Nacht an hattest.

Nein, der Router ist für den Dauerbetrieb ausgelegt. Ich habe mein Telefon am Router angeschlossen. Würde ich den abstellen, kämen keine Telefonate bei mir an.

Ob man die WLAN Funktion dauerhaft in Betrieb lässt ist geschmacksache. Die stelle ich nur bei Bedarf ein, spart etwas Strom.

Wlan (D-LINK DI-524): Netzwerkkabel angeschlossen / nicht angeschlossen | Router defekt?

Hallo alle !

Ich habe einen Wlan Router von Dlink (DI-524) und im Moment kein Internet mehr! Gestern nach dem Versenden mehrerer Emails mit vielen Fotos als Anlage, ging plötzlich gar nichts mehr und das Internet war weg. Das passierte aber öfters mal und dann wurde kurz der Strom gekappt und alles war wieder in Ordnung. Jetzt aber, passierte nichts nachdem ich den Router kurz vom Strom abgeschnitten hatte! Es leuchtete lediglich die Power-LED und erst nach ca. 3 Minuten fingen alle LED's an zu flackern und schließlich leuchteten und blinkten alle LED's wie verrückt.. Erste blinkte die "4", dann die "3"; "2" und "1". Wie eine Leiter nach unten. Die "Status", "WAN" und "WLAN" LED's blinkten auch nur. Unser Versatel Router lässt die "DSL" - LED durchgehend leuchten dass steht für "Alles in Ordnung" und heißt für mich dass es an Versatel nicht liegen kann sondern am WLAN - Modem. Die Leuchte für "WLAN" blinkt nämlich immer 4 Sekunden und bleibt dann für 3 Sekunden aus. So als ob sich der WLAN - Router wie bei einem Wackelkontakt immer wieder ein- und ausklinken würde und 4 Sekunden lang Internetzugang hat und dann nicht mehr... Am PC (Windows XP) erscheint GENAU IN DEM ABSTAND die Meldung "Ein Netzwerkkabel wurde gezogen" und ein paar Sekunden später "Ein Netzwerkkabel wurde eingesteckt". Ein paar Sekunden später dann "ist der Netzwerkkabel wieder gezogen". Das bestätigt mein Gedanke dass der Router sich ständig ein- und ausloggt.. An dem Router sind über Kabel 2 Computer angeschlossen. 1 Laptop geht über WLAN rein und 2 iPods sind auch durchgehend verbunden. Ich weiß nicht ob das WLAN - Modem einfach überlastet seinen Geist aufgegeben hat oder ob es ein anderes Problem gibt.

Hat jemand eine Ahnung WAS das Prolem sein könnte / was hier los ist ? Hoffe auf schnelle Antworten.. Danke im Vorraus !!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?