Wieviele Rechner darf man an eine Steckdosenleiste anschließen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine mit 16 Ampere abgsicherte Steckdose kannst Du normalerweise bis ca 3000/3500Watt belasten (230Volt x 16Ampere). Die "Schwachstelle" sind hierbei aber immer die Steckverbindungen, welche sich Aufgrund von Übergangswiederständen sehr erhitzen können (und dies bei solch hohen Leistungen auch fast immer tun) Da gerade beim Gaming die Rechner meist unter Vollast laufen und nicht selten jeder dann 500 Watt und mehr an Leistung verbraucht, würde ich an jede Steckdose maximal 3 Rechner hängen. Auch sollte man um Übergangswiederstande zu vermeiden nicht mehrere Verteiler oder Verlängerungsschnüre hintereinander stecken. Betreff der Gesammtleistung musst Du aber beachten, das unter Umständen mehrere Steckdosen über eine Sicherung laufen. Am Besten ist es die Gesammtleistung auf mehrere Sicherungen zu verteilen.

Kommt auf die Leistungsaufnahme der Rechner an, und darauf, was sonst so an der Sicherung hängt.

Ausschlaggebend ist auch nicht die Anzahl von Rechnern pro Steckdosenleiste, sonder pro Sicherung. Also wenn ihr die Rechner in einem Zimmer auf verschiedene Steckdosenleisten verteilt bringt das nicht viel, ihr müsst auch Steckdosen aus anderen Zimmern (die über andere Sicherungen laufen) benutzen.

Stromkreise sind in Privathaushalten und Mietobjekten unterschiedlich ausgelegt. Dies liegt an der Jeweilligen Klassifizierungen der Elektrik in den Objekten Selber. Früher Unterschied man in den Klassen nach sternen welche Elektrik im Objekt installiert werden sollte. Dabei gabe es 1-3 Sterne . Hier war 1 Stern das absolut notwendigste und 3 Sterne die beste Klasse. Auch hängt es vom alter der elektrik ab welche im Haus oder Mietobjekt Installiert wurde. Die Qualitantiv beste und zugleich von den Kabellängen her beste wäre Stromkreise für die Steckdosen separat mit 2.5 qmm² Zuleitung zu versehen und maximal 6 Steckdosen dran anzuschließen.Und die Lichtstromkreise mit 1,5 Qmm² separat Abzusichern und nicht mit über die Steckdosenstromkreise zu versorgen. Dies hat auch den Vorteil das bei ausfall des Lichtes im Raum die Steckdosen noch mit Strom Versorgt werden können um so auch noch eine art Notlicht zu erschaffen. In vielen Mietobjekten oder auch Häusern wurde die 1 Stern Installation vorgenommen . Dies bedeutet das nur das Notwendigste vorgenommen werdsen sollte nach vorgaben der Sicherheitsmaßnahmen in der jeweilligen Zeit. Dies kann auch Bedeuten das Licht und die Steckdosen an einen Stromkreis hingen und oft mit nur 1,5 Qmm² Zuleitung versehen wurde. Gut überprüfen kann man dies wenn man einen Größeren elektrischen verbraucher ( ab 3000 Watt) an de Steckdose hängt und beim einschalten das Licht etwas flackert. Sollte aber die Sicherung auslösen im Hausanschlußkasten ,so sind mehre Verbraucher am betreffenden Stromkreis angeschlossen und die maximale Leistung von 3200 Watt wurde überschritten. Nach den vorgaben der Sicherheitsvorschriften der Elektrik sollte man am Stromkreis wo die Steckdosen angebracht wurden , maximal 3200 Watt strom ziehen . Das wären bei 240 Volt ca. 16 Ampere Strom Das es bei vielen Elektroinstallationen nicht so ist sieht man auch das oft in dem Bereich Geld gespart wurde und auch an den Querschnitten der Kabel gespart wurde. Gute Elektroinstallationen werden durch einen Elektromeister 1-2 mal im Jahr oder alle 2-3 Jahre vom Hauseigentümer Beauftragt einen E-Check durchzuführen . Das Siegel befindet sich dann aufgeklebt im Inneren des Hausanschlußkastens. Darauf steht der Elektromeister ,eine Servicerufnummer und wann die Prüfung durchgeführt wurde.

Das siegel kann so Ähnlich aussehen wie dieses hier :

http://www.schlering.de/elektrotechnik/_images/e_check.jpg

Also wie viele Computer an einem Stromkreis angeschlossen werden hängt von der Last und der kurzzeitigen Einschaltstrom zusammen. Wenn also beim Kumpel X mehr Freaks zusammen sich eine Steckdosenleiste teilen können heist es nicht zwangsläufig das es beim Kumpel Y genauso ist. Aber ohne Probleme sollten 2 Pc Systeme an einer 4 Fach Steckdosenleiste mit einem NT(Netzteil) von ca. 550Watt an einem Stromkreis betrieben werden können. Inkl. TFT und Externer Festplatte. Oder 4 -6 Notebooks mit Netzteilen maximal 100 Watt & externer Festplatte.

Kann man irgendwie die PC-Netzteil Lüftergeschwindigkeit regeln?

Hallo zusammen, also mein problem ist folgendes: Habe mir einen rechner zusammen gestellt, folgendermaßen: Zalman Z9, Netzteil thermaltake berlin 630Watt, 8 GB Gskill ddr3 RAM, MSI Geforce gtx 970 4GB, Intel CPU I5 4670K gakühlt durch einen Alpenföhn Brocken Lüfter, LG DVD Brenner. Er ist jetzt ca 2wochen alt. Am anfang lief er ein, zwei mal echt ruhig u leise. Aber nun dreht er den netzteil lüfter direkt beim hochfahren des pc s auf volle touren. Nirgends lässt sich die geschwindigkeit etwa mit siw oder speed fan regeln...?! Ich bin am versuchen u ausprobieren, aber werde noch wahnsinnig dabei. Finde einfach keine möglichkeit irgendwie das netzteil ruhiger bzw den lüfter nicht mehr auf volle touren zu bringen. Die temps der graka, der cpu etc sind alle tip top. Was kann ich da noch tun, da es ja auch ein neues markennetzteil ist? Vielen ,vielen dank für hilfe dabei. Und wenn es nur ratschläge wären was ich noch ausprobieren könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?