PC schaltet sich unter Last aus.Ursachen?

2 Antworten

Hi, wieviel dein System zieht ist ohne CPU schwer zu sagen. Allerdings klingt es nicht gerade nach einem guten Netzteil, wenn du sagst es hat 875W und keinen Hersteller dazu nennst.

Gute Netzteile in der Leistungsklasse kosten in der Regel mindestens 100 Euro, eher 150. Hast du weniger bezahlt, wird es ein schlechtes Netzteil sein, das einfach nur zu hoch gelabelt ist und nicht ausreichend Leistung auf 12V bringt.

Teste am besten mit der PSU eines Bekannten oder hol dir was vernünftigeres, beispielsweise ein XFX TS mit 550 oder 650W. Da kriegst du Seasonic Qualität für weniger Geld.

Hallo metinfan,

auch ich komme nicht umhin, trotz allem das Netzteil zu verdächtigen. Du warst ja - im Gegensatz zu vielen anderen - schlau genug, CPU und Grafikkarte gleichzeitig auszulasten (leider liest man oft genug, dass Anwender - z. B. zum Prüfen der Stabilität beim Übertakten - nur "Prme95" benutzen, wodurch die Grafikkarte nicht belastet wird. Kommen deren 300, 400, 500 ... Watt dann später im täglichen [Spiel-]Betrieb in Form von Wärme hinzu, sieht die Sache ganz anders aus).

Anscheinend kann man also Temperaturprobleme in deinem Fall ausschließen.

Welcher Umstand könnte nun aber bedingen, dass dein Netzteil trotz der Angabe "875 Watt" (ich frage mich gerade, warum nicht "875,37" oder so ...) den Versager gibt (wenn's denn wirklich daran liegt ...).

Netzteilhersteller nutzen gern einen Rechentrick, übertragen auf eine Hausstromversorgung könnte das so aussehen: Man geht der Reihe nach in alle zehn Wohnungen im Haus, schaltet alle elektrischen Verbraucher ein, misst deren Gesamtverbrauch und schaltet sie wieder aus. Das macht man Wohnung für Wohnung, also die Verbraucher in Wohnung 2 werden erst aktiviert, wenn die in Wohnung 1 wieder abgeschaltet sind.Hernach zählt man die "Verbräuche" aller zehn Wohnungen zusammen und behauptet nun, der elektrische Anschluss im Keller vertrüge diesen Wert.

Du merkst den Trick? Um tatsächlich aussagen zu können, welchen "Verbrauchs"wert der Hauptanschluss verträgt, müsste man alle Verbraucher in allen Wohnungen gleichzeitig einschalten (und sich dann an dem wunderbaren Schwelbrandgeruch laben ...)

PC-Netzteilhersteller verwenden diesen Trick gern, sie belasten einzelne Stränge und zählen die Ergebnisse zusammen. Seriöse Hersteller hingegen geben die tatsächliche Gesamtleistung (bei gleichzeitiger Belastung aller Kreise) an, oder vermerken diesen Wert zumindest zusätzlich auf dem Gerät.

Außerdem kann es sein, dass du durch die Adapterverwendung schlicht und einfach einen Strang/Kreis überlastest.

Kaltlichtkathode an Batterie ?

Ich will diese Kaltlichtkathode http://www.hwh.de/Computertechnik/Gehaeuse-Netzteile/Gehaeusemodding/Revoltec-Ka... mit einer normalen batterie betreiben. (egal welche batterien hauptsache keine autoakkus) Es sollte schonso klein wie möglich sein ;). Bilder wären Cool. Schon mal Danke im Vorraus :)

...zur Frage

PC bzw. Mainboard bekommt für 2 Sekunden Strom und geht dann sofort wieder aus, Mainboard kaputt?

Hallo. Also erstmal möchte ich sagen das der PC nicht neu ist, die Teile sind schon so 2-3 Jahre oder älter.

Meine Hardware:

(CPU) Intel Core i5 750 (Grafikkarte) Palit GeForce GTX 750 Ti 2GB (RAM) 1 x 2GB und 1 x 4GB (Ich glaube beide von Kingston) (Mainboard) ASRock P55 Pro/USB3 (Netzteil) 450 Watt (CPU Kühler) Arctic Freezer 13

Habe so gut wie alles versucht was ich im Internet finden konnte. Der 20+4 Pin Stecker ist drin, der 4 Pin Stecker ist drin (Mainboard hat eigentlich 8 Pin anschluss), Alle Lüfter angeschlossen und auch schon das Mainboard auf den Tisch gelegt und nur mit Mainboard + CPU + CPU Kühler + 1 RAM und 2 RAM Sticks + Ohne und mit Grafikkarte probiert.. Jedes mal passierte das gleiche, das Mainboard bekam ganz kurz Strom (bzw. POWER + RESET Knopf am Mainboard blinkten auf). Habe es auch einmal geschafft (Mainboard war schon im Gehäuse) das der PC für 2-3 Sekunden Saft bekam, also Lüfter usw. drehten sich, und dann aus ging.. Das ganze wiederholte sich dann bis ich nicht letzendlich dem Netzteil den Saft wegnahm. Das sah so in etwa aus: https://www.youtube.com/watch?v=QPl2kULPvhI Bei ihm war jedoch das NETZTEIL kaputt doch das Netzteil funktioniert bei meinem alten Setup immer noch.

Hardware:

(CPU/APU) AMD A4-4000 (Mainboard) Biostar Hi-Fi A88S3+

Der Rest ist gleich wie beim anderen Setup, habe also die meisten Teile nur gewechselt, die 750 Ti war auch noch drin habe also nicht die OnBoard benutzt.

Also kann es nun doch nur das Mainboard sein, oder? Vielleicht muss ich ein Netzteil mit einem 8 Pin Stecker kaufen weil das Mainboard ja ein 8 Pin Anschluss hat aber ich den 4 Pin einfach auf die linke Seite reingesteckt habe und rechts jetzt noch 4 frei sind?

Kann falls nötig noch Bilder schicken.. Bin hier echt am verzweifeln.

...zur Frage

PC stürzt nach 10min Far Cry 3 Spielen ab

Vor einem Jahr konnte ich Far Cry 3 ohne Probleme spielen, auch wenn nur mit 25 FPS auf niedrigen Einstellungen. Dann habe ich mir eine neue Grafikkarte zugelegt, die GTX 670 und mit der konnte ich dann wunderbar auf Ultra mit 60FPS spielen. Und das nicht nur 10min am Stück, sondern schon ein paar Stunden^^ Seit dem sind dann aber schon einige Monate her und ich wollte mal wieder Far Cry 3 spielen. Ich starte das Spiel, fahr ein bisschen rum, und auf einmal ist mein Bildschrim schwarz und ich bekomme nichts weiter als ein Störgeräusch :/ Dann hab ich den PC Manuell neu starten müssen, und habs nochmal versucht. Nur hab ich diesmal auf die Temperatur meiner GPU geachtet. Die GPU Auslastung war schon im Menü auf 99% und die Temperatur lag bei 60*. Beim Spielen kam es dann bis auf 77* und die Auslastung senkte sich auf 0% -_- . Ich hab noch weiter getestet, da meine Schmerzgrenze bei so 83* liegt. Dann stürzte er aber wieder ab. Seit dem ich damals normal spielen konnte liegen schon zwei oder drei Grafiktreiber Updates zurück, kann das daran liegen? Hab auch schon nach neuen Updates gesucht, aber nichts gefunden.

...zur Frage

PC geht an und aus - warum?

Ich habe das Problem das er an geht dann wieder aus und sich das 1-4mal wiederholt. Nun stand er 1 Tag und wurde nicht benutzt, jetzt ging das wieder los und der Vorgang hat sich vervielfacht. Ich habe das Netzteil in Verdacht, ein Be Quiet straight power e9 cm 580 Watt, 4 1/2 jahre alt, bereits ca. 240 Tausend std. Gelaufen, Lebenszeit laut Hersteller ca. 300 tausend. std. Ich habe nun ein Superflower 650 Watt leadex 80+ platinium bestellt zu testzwecken, ich dreh echt bald durch und bring mein Leben in Gefahr. Der PC hängt an einer Steckdosenleiste mit an ausschalter, ich mache diese immer aus nach benutzung des PCs, ich habe nun den schalter beim netzteil auf an gelassen und die leiste auch angelassen, 20 minuten gewartet, PC fährt jetzt ohne rumzuzicken beim ersten Versuch, ich spiel mein Spiel für 5minuten, PC freezt, ich starte neu und macht wieder das was ich am Anfang hier erwähnt hatte, er geht an aus an aus, nach den 5 mal oder so fährt er dann endlich hoch.

...zur Frage

GPU Auslastung in Spielen bei 99% normal?

Hallo,

Ich habe ein Problem und komme nicht wirklich weiter. Erstmal zu meinem System:

Mainboard ASUS z170 pro Gaming ASUS GTX 1070 dual OC Intel i7 6700k 16GB DDR4

Seit ein paar Tagen geht meine GPU Auslastung immer auf 99% wenn ich ein Spiel starte. Hierbei ist es auch egal un welches Spiel es sich handelt. Habe es mit Dying light, BF4 und BF Bad Company 2 getestet. Das sind jetzt alles nicht die neusten Spiele. Ich frage mich wieso die GPU Auslastung immer auf 99% hochgeht. Die Temperatur steigt auf ca 75 grad. Der Chiptakt ist ebenfalls merkwürdig. Diese bleibt Konstant bei 645MHz obwohl die Graka im Boost Modus auf 1771 MHz laufen sollte. Kann mir hier jemand weiterhelfen - dr. Google hat leider nicht weitergeholfen bis jetzt. Danke!

...zur Frage

Suche ein Programm mit dem ich die Temperatur von allem und die Lüfterdrehzahl steuern kann?

Ja also ich suche ein Programm mit welchem ich die Lüfterdrehzahl, von GPU,CPU, Netzteil und allen Lüftern im Gehäuse steuern kann. Dazu sollte es noch die Temperatur von GPU,CPU,Festplatte,Ram-Riegel(jeden einzel), Netzteil und Mainboard auslesen können. Die auslastung bei GPU und CPU sollte auch angezeigt werden. Ach ja und wenn das geht, auch noch die allgemeine Temperatur im Gehäuse.

Falls es sowas gibt wäre es echt gut :) Bis jetzt muss ich mir immer alles durch 1000 verschiedene Programme zusammen basteln und das ist dann ziemlich mühsam.

Bis jetzt habe ich MSI Afterbrun für die Lüfterdrehzahl von der GPU und die Temp. und Core Temp für die Temp vom Prozessor. Ich würde aber genre die Lüfterdrehzahl vom Prozessorlüfter steuern können und auch die Temperatur von anderen Hardwarekomponenten auslesen können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?