Wie kann man am einfachsten Dateien zwischen Linux und Windows austauschen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt in erster Linie drauf an,ob es sich um 2 gesonderte Rechner handelt,die via Netzwerk verbunden sind oder nur um ein Dualboot-System Windows/Linux handelt. In ersterm Fall hat Fugenfuzzi dir ja schon die Lösung verraten. Bei einem Dualboot-System hingegen wird die Sache schon schwieriger. Zwar kann Linux problemlos NTFS-Platten lesen/beschreiben, andersrum geht es aber nur,wenn die Linuxplatte im alten ext2-Filesystem formatiert ist. Wenn die Linuxplatte in ext3 oder ext4 formatiert ist,kannst du von Windows aus nicht darauf zugreifen. In dem Falle bliebe dir nur übrig, die Daten auf der Windows-Partition zu speichern,ins Linux zu wechseln und dort auszulesen.

Windows selbst kann Ohne Tools das Dateisystem von Linux nicht lesen. Es gibt tools für Windows die das ermöglichen das windows das dateisystem von Linux lesen kann nur sie funktionieren mehr schlecht als recht. Daher ist auch mein Server auf Linux aufgesetzt und Samba Installiert. Nun kann ich im gesamten Netzwerk Problemlos mit einem einzigen Log in von jedem PC in meinem Netzwerk auf meinen Linux Server drauf zugreifen. Umgekehrt also von Linux Server auf windows Pc geht auch ,dank Samba. Samba stellt die Kommunikation von Linux und Windows auf beiden Richtungen her. somit ist eine datenübertragung möglich die sogar sehr flexibel Komfiguriert werden kann. angefangen über Bandbreiten Limit im Netz bis hin zu Datengrößen Limitierung reichen die Konfigurationen.

0

Auf Linux System Samba Installieren ,Benutzer anlegen ,privelegien festlegen und schon kann man einfach Daten zwischen Windoof und Linux austauschen.

Samba. Unter KDE4 kannst Du auch noch zusätzlich das Paket kdenetwork-filesharing installieren, dann kannst Du Samba komfortabel aus dem Kontrollzentrum heraus konfigurieren (das Kontrollzentrum in diesem Fall aber mit rootrechten starten also so: kdesu systemsettings)

Laufwerk erkennt DVD mit Linux ISO-Imagedatei nur als leere DVD, es kann nicht gebootet werden

Ich habe meinen uralt Laptop ASUS mit Vista mal rusgekramt um ein Linux-System aufzuspielen, ein bisschen runzuspielen und um Linux mal kennenzulernen.

Da der PC total zugemüllt war, hatte ich erst mal das Vista-System mit der beiliegenden Recovery DVD neu aufgespielt. Bootreihenfolge umgestellt, mit der Diskette hochgefahren, installiert und Treiber mit der ebenfals noch vohandenen Diskette aufgespielt. Alles kein Problem.

In der Zwischenzeit hatte ich mir auf dem neuem Laptop mit Windows 8.1 verschiedene ISO-Dateien der Linuxversionen LinuxMint, Ubuntu und openSUSE runtergeladen und auf DVD’s gebrannt. (richtig als ISO-Datei gebrannt, nicht nur raufkopiert!) Nach öffnen dieser DVD auf meinem neuen Laptop wurden auch alle erforderlichen Dateien ordnungsgemäss angezeigt.

Beim Installieren des Linuxsystems auf den alten PC fingen die Probleme an. Die Bootreihenfolge war mit Drücken auf „escape“ beim Hochfahren mit der eingelegten DVD auf CD/DVD umgestellt aber es tat sich garnichts. Kein Rattern des Lauwerks beim Suchen nach einer DVD, nichts, garnichts und der PC lief mit Vista hoch. Ich versuchte es also nochmals und drückte beim Neustart auf F2. Da kam ich dann ins BIOS, klickte dann BOOT an und konnte dann ebenfalls die Reihenfolge auf CD/DVD umstellen. Aber beim Bestätigen mit Enter erzälte man mir, dass das „Laufwerk disabled“ sei. Der PC lief natürlich wieder mit Vista hoch. Ich kontrollierte daraufhin im Geräte-Manager ob da beim Laufwerk vielleicht dieses gelbe Dreieck wäre, aber nichts. Da war nichts deaktiviert, nichts deinstalliert und der Treiber war auf dem neuesten Stand. Ich dachte dann, vielleicht hat die DVD einen Fehler und wiederholte die ganze Prozedur mit den anderen beiden Linux-Versionen aber immer mit dem gleichen Misserfolg.

Ich fuhr dann den alten PC mit Vista hoch und legte mal die Linux-ISO-Datei ins Laufwerk ein. Erst nach langer Zeit öffnete sich das Fenster und ich wurde gefragt mit welchem Programm ich die DVD brennen möchte, sie wurde also als leere DVD erkannt! Als ich dann im Windows Explorer versuchshalber eine Datei auf das Laufwerk zog, öffnete das Fenster: Auf Dateienträger brenen, Dateienträger vorbereiten! Ich legte daraufhin spasshalber die Vista Recovery DVD ein und siehe da, das Laufwerk erkannte die DVD und die Dateien: BOOT, EFI, Sources wurden ordnungsgmäss angezeigt.

Als totaler PC-Laie dachte ich dann, vielleicht muss ich die Linux-ISO-Datei auf diesem Computer brennen. Ich kopierte also die Iso-Datei auf den Vista-PC und legte eine nagelneue beschreibbare DVD ein. Und wieder tat sich garnichts, kein Rattern des Laufwerkes und es wurde auch nicht das Fenster geöffnet bei dem man nachfragte mit welchem Brennprogramm ich die DVD brennen möchte. Als ich dann das Brennprogramm CDBurnerXP öffnete und und die Linux ISO-Imagedatei brennen wollte, öffnet ein Fenster: benötigt 942 MB frei, leeres Medium, Aktuell 0 MB frei, leeres Medium. (3000 Zeichen voll!!) ............Was mache ich da falsch??

...zur Frage

Treiber neu installieren (Predator G3620)

Hallo allerseits.

Ich hab einen Acer Predator G3620 (Windows 8 x64), also Fertig-PC. Nun hab ich ein kleines Problem mit dem Treiber, da er anscheinend nicht richtig funktioniert. (Der PC friert in Games manchmal ein und oft führt dies zum kompletten Absturz des PC's.)

(siehe Beitrag von mir: computerfrage.net/frage/grafikkartenfehler)

Ich habe von der offiziellen Acer Seite zwei Treiberdaten runtergeladen die richtig sein müssten. Habe dafür vorher eine Hardwareerkennung von Acer für den PC runtergeladen, dort steht drin: Kategorie: LAN - Intel und VGA - nVidia.

Nun hab ich die Hardwareerkennung beachtet und folgendes runtergeladen (von der offiziellen Acer Webside):

(Lan - Intel - LAN Treiber - Version 9.15.17.0 - 153.9 MB) und (VGA - NVIDIA - VGA Treiber - Version 9.18.13.0614 - 231.1 MB)

Hier könnt ihr alle Downloads sehen: http://www.acer.de/ac/de/DE/content/drivers (Bei Modellsuche Predator G3620 eingeben, dann auf Windows 8 64-bit stellen)

Nun meine Fragen:

Sind die zwei Treiberdaten richtig und reichen die zwei?

Muss ich die alten Treiber deinstallieren? Wenn ja wie?

Sollte ich im abgesicherten Modus arbeiten oder reicht es Standard?

Reicht es vielleicht nur die Treiber zu deinstallieren und den Computer neuzustarten? (Ist schließlich ein Fertig-PC mit eigenem Treiber)

Vielen Dank!

...zur Frage

PC richtig formatieren - Wie mache ich das? OHNE CD

Hallo,

Ich möchte meinen PC formatieren, weil er langsamer wird und ich wirklich viele Dateien drauf habe.

Früher konnte ich den PC (HP) auf den Auslieferungszustand zurücksetzen, doch seit einiger Zeit kann ich das nicht mehr. Jetzt wird mir die Meldung angezeigt, dass ich eine recovery disc brauche...

Ich habe Windows 7 Home Premium.

MEINE FRAGE:

Was passiert, wenn ich auf meine Festplatte auf die Windows installiert ist einen Rechtsklick mache und dann auf "Formatieren" klicke?

Geht dann auch das Betriebssystem verloren und wird der PC dann unbrauchbar?

Oder werden dann nur alle Dateien gelöscht?

Ich besitze KEINE recovery cd oder sonst irgendwas zum wiederherstellen.

  • Gibt es eine andere Möglichkeit zum formatieren?

Ich bitte um Hilfe, danke! :-)

...zur Frage

Wie kann man am einfachsten MP3-Sounddatein zusammenfügen ?

Hallo Community,

Ich habe nur wenig Ahnung von Soundaufnahmen am Computer.

Ich habe jetzt mehrere Mikrofonaufnahmen am Computer gemacht, die sich in verschiedenen MP3-Sounddateien befinden.

Ich möchte diese Einzel-Sounddateien nun zu einer einzigen/einzelnen MP3-Sounddatei zusammenfügen.

Kennt jemand einen möglichst einfachen Weg, das zu machen ?

Eine Alternative wäre eine Art Playlist zu erstellen, wo nacheinander die MP3-Dateien in einer wählbaren Reihenfolge automatisch abgespielt werden können, kennt jemand so etwas ?

Ich brauche nicht beides, es reicht wenn ihr mir eine dieser Möglichkeiten nennen könntet.

Es wäre schön, wenn das eine möglichst einfache Lösung wäre.

Es sollte Freeware sein, da ich kein mit Funktionen überfrachtetes Programm brauche.

Sollte Windows 8 dazu von allein aus in der Lage sein wäre es natürlich umso besser.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?