Wie kann ich besser belüften?

 - (Hardware, Grafikkarte, Gaming)  - (Hardware, Grafikkarte, Gaming)  - (Hardware, Grafikkarte, Gaming)

1 Antwort

Um die 70-75°C unter Last ist völlig normal mit einem Standard-Lüfter, da musst du dir keine Sorgen machen. Meiner hat auch immer um die 70 bei Last - und der läuft täglich mehrere Stunden seit ich ihn 2011 gebaut habe. Wenn ich die Smart-Werte (Power-On Hours) meiner vor 3 Jahren eingebauten SSD mal auf 7 Jahre hochrechne hat der Rechner weit über 10.000 Betriebsstunden auf dem Buckel und das Ding läuft noch wie am ersten Tag.

Trotzdem kannst du deine Kühlung verbessern. Aber nicht durch noch mehr Gehäuselüfter sondern durch einen besseren CPU-Kühler. Es bringt nichts wenn du den Durchzug im Gehäuse erhöhst wenn der CPU-Kühler bereits am Limit ist. Und mit einem besseren Kühler erzielst du nicht nur niedrigere Temperaturen sondern auch noch einen leiseren Betrieb. Schau dir mal den Alpenföhn Brocken 3 an, bequiet Shadow Rock 2 SR1 oder Scythe Mugen 5 (Rev B). Das sind allesamt sehr fähige Kühler zum fairen Preis. Wobei wahrscheinlich selbst ein Arctic Freezer 13 besser wäre als das Intel-Ding

Ganz klar ist der Freezer 13 besser habe selbst einen den 13 Co und habe mit meinen i5 4690k @4.2Ghz maximal 65Grad was glaube ich mehr der Zahnpasta geschuldet ist zwischen der die und dem heatspreader da der Kühler nicht sonderlich warm wird. Ist ein sehr guter budget Kühler vorallem für uAtx wie bei mir. Mit dem Box Kühler waren bei mir 85-100 Grad alltag

0

Was möchtest Du wissen?